Oh, wie ich die Berge liebe – und nicht erst, seit ich in Bayern wohne. Besonders malerisch sind sie schneebedeckt – und dass es mir nicht alleine so geht, wird spätestens klar, wenn ihr einen Blick auf meine ersten Geschenkanhängerfavoriten werft:

 

Alles von Poppytalk aus dem Jahr 2010 – wobei man mal wieder mal sieht, das Zeitloses eben nie aus der Mode kommt. Und ich finde Weihnachten ist eine herrliche Zeit, um sowohl kitschig zu sein, als auch altmodisch und traditionell. Passend dazu gibt es noch das Geschenkpapier:

Bei dieser Karte finde ich besonders gut, dass man seinen eigenen Namen handschriftlich dazusetzen kann. Sowieso finde ich zur Weihnachtszeit alles, was handgemalt ist, oder so aussieht, herrlich.

Ob ihr daraus am Ende ein kleines Kärtchen oder einen Anhänger bastelt, ist ja euch überlassen.

 

Mint, rot und weiß – sind das nicht einfach wunderbare moderne Weihnachtsfarben? Dazu noch den Schwerpunkt auf Typografie setzen – das gefällt mir. Aber mindestens genauso gut finde ich total verschnörkelt und schwarz weiß:

Und wer gar nicht für Schnörkel, Schneemänner und Liebliches zu haben ist, der nimmt vielleicht einfach diese Vintage Label in weihnachtlichen Farben – geht doch auch.

 Freude und Schleifen kann man ja nie genug haben… In diesem Sinne habe ich noch ein paar mehr gefunden:

Gibt es in rosa, blau oder zum selbstausmalen.

So, und wer letztes Jahr noch nicht bei mir mitgelesen hat, hat vielleicht auch Spaß an Berits und meinen 2011er Weihnachtskarten und Anhängern zum free download – hier nochmal eine kleine Auswahl:

Versteht mich nicht falsch: Ich liebe Schreibwarenläden und Papeterien. Aber es ist auch schön, alles bequem zuhause auszudrucken und einfach im November schon da liegen zu haben.

In diesem Sinne,

Eure pragmatische Svenja