Mann, war das schön. Dieses Jahr sind wir direkt zu Anfang und zum Ende der Schulferien weggefahren. Was einen ganz besonderen Charme hatte. Denn am Anfang, wenn all die Schul – und Alltagslast von Dir abfällt, zählt jeder Tag, jedes Erlebnis und jedes Abenteuer doppelt.

Dass wir uns ganz am Ende nochmal ein paar Tage Auszeit nehmen konnten und unser erneuter Familienurlaub Südtirol zum Ziel hatte, verdanken wir Familotel und der Familie Hinteregger vom Hotel Sonnwies.

In diesen letzten unbeschwerten Tagen haben wir den Sommer losgelassen. Uns eingestimmt auf das, was in der zweiten Jahreshälfte vor uns liegt. Und als Familie noch einmal einen Gleichklang gefunden, den wir so dringend brauchen, um wieder in unseren Alltag starten zu können. Was genau die Location dazu beigetragen hat, davon handelt dieser Post.

Zwei Sachen noch vorab, bevor ich euch von den Top 7 Attraktionen erzähle, die uns im Familyresort Sonnwies besonders glücklich gemacht haben.

1. Das Hotel liegt in den Dolomiten – das heißt es gibt eine kurvenreiche Anfahrt und wir waren ganz schön weit oben in den Bergen. Hier kann man jede Menge tolle Dinge erleben und Ausflüge unternehmen. Aber wir hatten uns entschlossen, uns in dieser wunderbaren Bergdorf Atmosphäre einzuigeln. Wenn ich also nichts vom Umfeld berichte, dann nur, weil ich es nicht gesehen habe. Angebote gab es weiß Gott genug.

2. Das Familienhotel Sonnwies ist ein Ort für Familien mit kleinen Kindern. Meine Kinder waren – nachdem wir schon fünf Wochen im Urlaub mit der Zeit geschludert hatten – mit ihrem Tagesablauf  fast schon zu spät dran. Meine Tochter ist beinahe 13 und schläft gerne mal bis 11 Uhr. Also: Mit älteren Kindern vielleicht besser am Anfang der Ferien fahren, wenn das Frühstück bis 10:30 locker abgehakt ist und man niemanden zum Jagen tragen muss  ;-)

Familienurlaub Südtirol: 7 Gründe, warum das Familienhotel Sonnwies TOP ist

1.) Das Zimmer

Für mich steht und fällt ein Urlaub mit der Gemütlichkeit des Zimmers. Ich  muss das Gefühl von „den eigenen vier Wänden“ haben. Wir waren in der Kaminsuite  untergebracht – und die war der Hammer. Zwei Kinderzimmer, ein gemütliches Sofa und eine herrlich gemütliche Sitzecke mit Eckbank – perfekt, damit ich abends noch etwas arbeiten konnte, während die Kinder vorm iPad chillen. Und genug Platz für meine Yogamatte war auch.

2.) Der Poolbereich und die Rutschen

Mei, Wasser ist Wasser – was soll da schon besonders sein? Falsch gedacht – denn im Sonnwies ist an alles gedacht. Nicht nur gibt es Becken jeder Art (innen und außen, wärmer und erfrischend, flach oder tiefer).

Sondern auch jede Menge Extras drumherum. Familienkojen, wie kleine „Cubicles“ mit Holzwänden links und rechts. Da lagen dann mittags die Mamas mit ihren Babys und haben Mittagsschlaf gemacht.

Lederbezogene Bänke, auf denen Eltern sitzen und ratschen können, während die Kleinen im Wasser spielen. Eine lange Röhrenrutsche mit Zeitmessung (schließlich brauchen die Jungs immer einen „Competition-Anreiz“). Drei wunderbare gemäßigtere Rutschen, die auch schon bei den Jüngeren beliebt sind.

Wasserrutschen im Familienhotel Sonnwies in Südtirol

Jede Menge Wasserspielzeug. Und natürlich: Eine TOP Kindersicherung der Türen, so dass man nie Gefahr läuft, dass ein Kind unbemerkt ausbüchst. Wenn ich mir die Bilder so anschaue, will ich direkt wieder zurück auf meine Liege.

beheizter Pool im Familienhotel Sonnwies in Südtirol

beheizter Pool im Sonnwies Familienhotel Südtirol

beheizter Pool im Sonnwies Familienhotel Südtirol

3.) Der Spielplatz und alles, was draußen stattfindet

Dass der Spielplatz für meine 10 und 12 Jahre alten Kinder noch eine echte Attraktion darstellen kann, das war ehrlich gesagt eine willkommene Überraschung. Neben einem überdachten Sandkasten, einem Trampolin sowie Indianerzelt und Baumhaus, Rutschen und Wippen gab es auch viel zum Balancieren, Klettern und Hangeln.

großer Spielplatz im Sonnwies Familienhotel Südtirol

überdachter Sandkasten auf dem Spielplatz im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Sonnwies Familienhotel Südtirol

Das alles war übrigens auch einsehbar von der Dachterrasse – was echte Vorteile hat ;-)

Dachterrasse im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Dazu jede Menge Kettcars und ein Sandfeld zum Ballspielen.

Outdoor Spielplatz im Sonnwies Familienhotel Südtirol mit Kettcar Parcour

Und – Tophighlight – diese richtig coole Seilbahn.

Endless summer. #siblinglove #familotel

Ein von @meinesvenja gepostetes Video am


Nicht zu vergessen – der hauseigene Bauernhof mit Streichelzoo und der Gelegenheit zum Ponyreiten.

Schilder Streichelzoo Ponykoppel und Skipiste im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Und direkt nebendran immer ein paar Liegen, auf denen wir Erwachsenen es uns gut gehen lassen können.

Sonnenliegen und Bergpanorama im Sonnwies Familienhotel Südtirol

4.) Die Indoor Kinderbetreuung

Wahnsinn, was da geboten wird. Die Kinderbetreuung ist so beliebt, dass man bis weit nach dem Mittagessen kaum Kinder am Pool sieht. Kein Wunder, denn a) ist die Fläche, auf der die Betreuung stattfindet, riesig: Sie hat 1.000 Quadratmeter. Und ist total modern.

Indoor Spielplatz und Kinderbetreuung im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Indoor Spielplatz und Kinderbetreuung im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Und b) gibt es in diesem Hotel mit Kinderbetreuung Spielmöglichkeiten für wirklich jede Altersgruppe. Auch wenn meine Kinder aus Kaufladen und Bastelangeboten rausgewachsen sind, waren sie von der Tobehalle, der Kletterwand, Tischtennis, Tischhockey und DEM Highlight, dem Computertisch, begeistert.

Indoor Spielplatz im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Hier haben wir zu viert gespielt und gelacht und richtig Action erlebt. Und obwohl ich ja sonst nicht so auf Gaming stehe, habe ich gleich nochmal besser verstanden, warum die Kids von heute ihre Tablets als Brettspiele begreifen. Wir hatten jedenfalls echt eine Gaudi.

5.) Das Essen

Das Essen war so gut, dass ich euch ein Rezept mitgebracht habe. Denn nachdem mein Sohn im Rahmen des Tiroler Menüs die Speck-Lauchquiche auf Almkäsesauce gekostet hatte, war klar: Das Rezept müssen wir haben.

Speisekarte Tiroler Menü im Sonnwies Familienhotel Südtirol

Nachgefragt, bekommen und mit euch geteilt – wie immer auch als downloadbares Lauchquiche Rezept PDF. Damit ihr euch das Familienhotel deluxe zumindest kulinarisch nach Hause holen könnt. Hier euer Bild zum Pinnen:

Deftige Lauchquiche mit oder ohne Speck - Rezept aus dem 4 Sterne Superior Familotel Sonnwies in Südtirol. in

6.) Alles, was ich nicht genutzt habe

Wir waren 5 Tage und 4 Nächte im Sonnwies und ganz ehrlich: Ich habe nur einen Bruchteil von dem ausprobieren können, was geboten wird. Ich war nicht EINMAL im Wellness- und Fitnessbereich, kann euch aber berichten, dass das tiptop aussieht. Lust hatte ich schon, aber ich wollte die letzten Ferientage so familiär wie möglich gestalten und deshalb haben wir alle permanent aufeinandergehangen. Wir sind schon ein lustiger Clan- da könnte man dank Kinderbetreuung und Co mal Freiheit genießen – und wir stecken die Köpfe noch enger zusammen.

Auch nicht genutzt – aber nur weil Sommer war – haben wir den zwei Minuten vom Hotel entfernten Skiübungshang und Teppichlift. Da meine Kinder ja immer noch nicht Skifahren können, wäre das vielleicht ein denkbares Winterprogramm. Ich schreib’s mir gleich mal auf meine Liste – unter „Hotel am Skilift“.

7.) Die Familotel Extras

Weil das mein zweiter Besuch in einem Familotel war, kannte ich die Extras ja schon. Unglaubliche 70 (!!!) Stunden Kinderbetreuung und Animation. Leckere Getränke, die man sich ohne Aufpreis immer selbst zapfen kann. Das Kuchenbuffet und die warmen Getränke am Nachmittag. Die extreme Kinderfreundlichkeit an allen Ecken und Enden – vom Hocker im Bad, damit auch die Kleinsten ans Waschbecken heranreichen, bis zu den bunten Melamintellern für Kinder, damit es keine Scherben gibt, wenn mal was runterfällt.

Oft sind es die Kleinigkeiten, die den Charme eines Urlaubs ausmachen. Wenn der Kellner sich bei Bestellungsaufnahme auf Kinderstuhlhöhe begibt. Wenn man sieht, wie die Kinderbetreuerin mit dem Baby auf dem Arm seit einer halben Stunde sachte schaukelt und der Kleine juchzt vor Freude. Oder wenn die Kinder die Pizza selber ausrollen und sich den Belag aussuchen dürfen.

Auch dieses Mal bin ich begeistert von dem persönlichen Einsatz, den ich bei jedem Mitarbeiter erleben durfte. Und der eben den Unterschied macht zwischen einem gut laufenden Familienhotel oder einem herzlichen Ort, an den man gerne wiederkommt.

7 Gründe für Urlaub im Familotel Sonnwies in Südtirol

In diesem Sinne – vielen Dank für diese wundervolle Kooperation an Familie Hinteregger aus dem Familotel Sonnwies, der Familotel AG und der RSPS Toursimus und Hotel PR Agentur.

Eure Svenja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken