Ihr Lieben,

es gibt Koch – und Backbücher, die mich schon mein ganzes Erwachsenenleben lang begleiten. Heute möchte ich euch das Buch vorstellen, mit dem ich Backen gelernt habe. Das Basic baking von GU. Es ist schon ziemlich alt und kommt erstmal recht unscheinbar daher. ABER es hat einen Riesenvorteil.

Ich weiß nicht, wie es in eurer Familie ist. Aber meine Kinder wollen Marmorkuchen, Schokokuchen und Streuselkuchen. Und nicht Macadamia-Möhren-Kuchen mit Ingwer-Zitronen-Thymian Guss. Mit 11 und 13 sind sie durchaus noch in dem Alter, in dem die Klassiker gewinnen. Und Klassiker kann das Buch. Um nicht zu sagen: Es ist voll davon.

Damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt, wie ursprünglich, ja eben „basic“ die Rezepte sind, poste ich heute einen meiner liebsten, unkomplizierten Blechkuchen aus dem Buch. Ich mache das Rezept im Thermomix, aber das Ursprungsrezept wird mit einem normalen Handrührgerät zubereitet (die TM Variante schreibe ich euch in Klammern dazu.)

Der Kirschstreusel Blechkuchen schmeckt am besten warm und frisch und ist auch am zweiten Tag noch prima (z.B. als Schulvesper oder nachmittags zu einer großen Tasse Cappuccino). Am dritten Tag schwächelt er dann etwas und wird langsam zu trocken. Deshalb ist er optimal für Schul- und Kindergartenfeste und für Einladungen mit vielen Personen – dann ist er frisch razzfazz weg. So schnell kann man kaum gucken.

Ein Wort der Warnung bevor es losgeht. Die Streusel enthalten Zimt. Wer Zimt nicht mag, lässt den einfach weg. Ich aber liebe Zimt und finde, dass er dem Kuchen nochmal eine besondere Note gibt.

Kirschstreusel

Ein ganzes Blech voll Kuchenglück

Für 20 Stück Kuchen

Zutaten

Für Belag und Streusel:

  • 1 kg Kirschen, am besten Sauerkirschen (nehme ich immer aus dem Glas)
  • 150 g kalte Butter
  • 200 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt

Für den Teig

  • 150 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 große Eier
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 375 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 100 ml Milch

Fürs Blech: Butter und Mehl

Zubereitung

  1. Im Originalrezept werden frische Kirschen genommen. Ich nehme immer Sauerkirschen aus dem Glas und finde es superlecker.
  2. Für die Streusel die Butter in kleine Stücke schneiden. Mit Mehl, Zucker, Salz und Zimt in eine Schüssel füllen und mit den Fingerspitzen zerreiben und leicht zusammendrücken, bis mittelgroße Streusel draus werden. (Das machen bei uns immer die Kinder – dann sind die auch beschäftigt)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              
  3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (erst später einstellen: Umluft 180 Grad). Backblech buttern und mit Mehl bestäuben. Was nicht haftet, ausschütten.
  4. Nun zum Teig: Butter und Zucker mit den Quirlen gut cremig rüren. Eier einzeln aufschlagen und unterrühren, bis keine Spuren mehr zu entdecken sind. Zitronenschale und Salz dazugeben. (Mache ich alles im Thermomix auf Stufe 3 bis 4.)
  5. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Buttermasse rühren. Der Teig sollte schwer sein, beim Hochheben der Quirle langsam abfallen. (Für sowas habe ich ja keine Geduld. Ich schmeiße das alles zusammen in den Thermomix und stelle das auf die Teigstufe/die Ähre. Und wenn der Teig so aussieht, wie auf dem Bild, dann ist er fertig.)
  6. Teig auf das Blech geben und mit einem feuchten Teigschaber gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Kirschen drauf und auf die Kirschen die Streusel.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  
  7. Kuchen in den Ofen auf die mittlere Schiene schieben und ungefähr 35 Minuten backen, bis er etwas aufgegangen und gebräunt ist. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und vom Blech lösen.

Lasst es euch gut schmecken. Hier geht es lang zum Kirschstreusel Blechkuchen Rezept PDF und dann gibt es natürlich noch das Bild zum Pinnen:

Habt ein schönes Wochenende!

Eure Svenja

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken