Ich weiß gar nicht mehr WO im internet ich das schon mal gesehen habe, aber ich weiß noch, dass ich dachte: Tolle Idee! Da hatte eine Frau durchsichtige Plastiktüten angemalt für so eine Art Last-Minute-Geschenkidee-Selbermachverpackung.

Manche Tüten hatten einfach nur schöne aufgemalte Muster, Schleifen und Etiketten. Andere Tüten hatten einen Sinn, so wie die hier von mir gemalte Medizin-Notfalltüte und die Nähzeugtüte (klickt euch doch mal durch die Bilderstrecke). Vielleicht sollten wir alle auch einfach mal eine Tüte malen, die „Sammelsurium“ heißt – eure Kinder finden ja sicher auch ständig irgendwas draußen, das man sammeln könnte, oder?

Eine „Der erste Frisörbesuch“-Tüte zum Locken sammeln fände ich herrlich, oder eine Schneckenhäusertüte. Besonders Klasse: Die Kinder können sich selbst was überlegen und das dann Oma und Opa schenken – ihr werdet euch sicher wundern, was dabei rauskommt.

Schöner sieht das Ganze natürlich aus, wenn die Tüten keine Eiskristalle haben – aber ich konnte ja schlecht im Marktkauf die Verpackung aufreißen. Andereseits – wenn ihr was Winterliches draufmalen wollt, ist das Motiv vielleicht sogar ganz nett.