Ihr Lieben,

ich habe in letzter Zeit so viele Ideen, dass ich ein paar meiner Inspirationen und Vorhaben in Moodboards gesammelt und sortiert habe. Eine Sache, die ich auch schon mal für meine Bastelkolumne in der Lisa gemacht habe.

Moodboard basteln: Das braucht ihr

Erstmal jede Menge Dinge zusammensuchen, die ihr aus irgendeinem Grund schön findet. Die euch inspirieren. Bei denen ihr das Gefühl habt: Das entspricht genau meinem Stil. Das ist das, was ich ereichen will. Wie ich leben will. Wo ich hin will.

Moodboard_2

Schöne Bilder aus Zeitschriften (blättert euch einfach mal durch eure gesammelten Stapel) oder eine tolle Postkarte, ein Bild von eurem Lieblingsessen oder vom Empire State Building. Dann holt ihr noch ein bisschen Masking Tape und ein paar bunte Clips oder Buttons aus diversen Schachteln und eurer Schreibtischschublade.

Moodboard_3

Moodboard basteln: Und so geht’s

Wenn ihr alles beisammen habt, verschafft euch kurz einen Überblick.

Moodboard_1

Wenn ihr ungefähr wisst, was ihr mit eurem Material machen wollt, könnt ihr anfangen, alles zuzuscheiden.

Moodboard_4

Dann eure Siebensachen auf einem festen Untergrund anordnen und wenn es euch so gefällt, wie es ist, auch festkleben.

Moodboard_5

Jetzt stellt ihr das Moodboard da hin oder hängt es dort auf, wo ihr es immer im Blick habt – damit ihr eure Träume so oft im Blick habt, dass ihr sie auch umsetzt.

Moodboard_6

Natürlich gibt es nicht nur Moodboards, sondern auch Moodwalls. Und ungefähr tausend verschiedene Arten, diese zu gestalten. Digital oder mit euren Händen, mit einem Rahmen aus Maskingtape, auf einer Korkwand, auf einer angelehnten und farbig gestrichenen Holzplatte. Einfarbig oder bunt, ordentlich ausgerichtet oder wild durcheinander. Mit handgeschriebenen Notizen zu einzelnen Bildern oder mit Wäscheleinen, an denen diese Bilder hängen.

Falls ihr auch Lust habt, euch mal an einem Moodboard zu versuchen, habe ich auf Pinterest ein paar Inspirationen für euch gesammelt. Mei, da könnte ich ja Stunden suchen und schauen. Ich liebe es einfach zu sehen, wie andere kreative Menschen etwas gestalten und welche Ideen sie haben, die ich dann wieder für mich umwandeln und mit meinen Ideen füllen kann.

In diesem Sinn: Habt ihr nächste Woche eigentlich schon was Kreatives vor?

Alles Liebe

Eure Svenja

P.S.: Meine Tochter und ich waren heute auch noch spontan kreativ. Weil uns beim Grillen immer die Servietten wegfliegen, haben wir diese blassen Seetiere bunt angemalt.

Moodboard (1 von 1)

Die werden bei uns jetzt bald oben auf dem Serviettenstapel liegen – wieder ein Problem gelöst. Und dann auch noch so farbenfoh.

Moodboard (1 von 1)-2

Moodboard (1 von 1)-3

Moodboard (1 von 1)-4

Moodboard (1 von 1)-5

Falls ihr das auch lustig findet: Die Tiere gibt es gerade bei Depot. Einfach Krebs, Hummer oder Seestern im Suchfeld eingeben. Die Preise liegen zwischen 3,99 und 7,99.