Juchhuu – bevor ich nächste Woche anfange, andere spannende Dinge zu verlosen, gibt es also nochmal 5 Thermomix Kochbücher. Und zwar die neuen, aktuellen – die, die man noch nicht kaufen kann. „Einfach lecker“ mit mir, Svenja Walter. Da so viele von euch eins gewinnen wollten, habe ich die Verlosung eben einfach nochmal aufgestockt…und hoffe ihr freut euch.

Auch neu ist der Gewinnspiel-Reiter auf meiner facebook-Seite – hier wird jeden Sonntag bis Ende des Jahres (genauso wie auf meinem Blog) ein neues Gewinnspiel angekündigt. Ihr dürft gespannt sein! Ein paar tolle Sachen habe ich schon, andere muss ich noch finden!!!

WIE IHR DIESMAL TEILNEHMEN KÖNNT? Ganz einfach – schickt mir euer Lieblingsrezept mit der Lizenz zum Nachkochen für meinen Blog. Natürlich werdet ihr erwähnt und lobgepriesen, wenn es dazu kommt. Ich bin gespannt, ob ich euer Rezept genauso liebe wie ihr. Das mit dem Rezept ist aber nur die Teilnahmebedingung (nutzt zum Versenden am besten den „Meine Mail an Svenja“ Button rechts unten im Blog). Die Qualität oder Art des Rezeptes (Thermomix oder nicht) wirkt sich nicht aufs Gewinnen aus. Teilnahmschluss ist Samstag, den 22.10. um Mittenacht. Die Gewinner werden wie immer über www.random.org ermittelt. Ich freue mich ja jetzt schon wieder, alles zu verschicken. Herrliche Aufgaben sind das.

Weil Sonntag ist, gibt es heute von mir auch noch so eine Art „Wort zum Sonntag“, nämlich was Nachdenkliches. Neulich schrieb mir eine sehr nette Mutter, dass meine „großen Probleme“ (Babys, die nicht durchschlafen oder wie man Sex in lanjährigen Beziehungen lebendig hält) für ihre Familie nichtig sind. Weil sie ganz andere Probleme hat. Sie erzählte mir dann davon und sie hatte Recht: Ich habe ihre Probleme nicht und bin sehr dankbar dafür – und es tut mir fürchterlich leid, dass sie sie hat. Auch kann ich verstehen, dass mein Blog im Gegensatz zu ihrer Realität oberflächlich und wie aus dem Katalog wirkt.

Deshalb nochmal ein ganz klares Mission Statement: Ich schreibe diesen Blog, weil ich Möglichkeiten für Frauen schaffen möchte. Weil ich glaube, dass wir mehr zusammenhalten und Verständnis füreinander haben sollten. Weil ich daran glaube, dass wir Frauen ein WAHNSINNSpotenzial haben und uns oft selbst daran hindern, das zu leben. Eben weil der Alltag anstrengend ist. Für manche, wie für meine Leserin, ist er mehr als das. Da ist er hart und grausam. Und trotzdem gibt es auch darin Wunder zu entdecken.

Ich möchte unseren Blick auf das Wesentliche lenken: Die Liebe zu unseren Kindern und Männern – zu unseren Familien und zu unseren Mitmenschen. Und last but not least – die Liebe zu uns selbst. Nur wenn wir uns dieser Liebe bewusst sind und sie stützen und stärken, können wir das bestmögliche Leben führen. Eines, in dem wir unsere Talente und Träume leben können. Dafür und NUR dafür schreibe ich diesen Blog. Denn ich glaube fest daran, dass einen alles andere irgendwann unglücklich und/oder krank macht.

Dass ich nicht jeden Tag jeden meiner Leser in seiner speziellen Lebenswelt abholen kann, das ist wahrscheinlich so. Aber selbst wenn ich nur einen erreiche, hat sich das alles für mich schon gelohnt. Und mein Versprechen steht: Ich versuche jedem, der mir schreibt, innerhalb von 24 Stunden zu antworten.

In diesem Sinne

Eure Svenja