Waffeln Grundrezept

Ihr Lieben,

wenn ich sage: “Das ist das beste Waffeln Grundrezept der Welt!” ist das nur eine Behauptung. Wenn ich euch aber ein Foto zeige, auf dem meine Kinder fünf Jahre jünger sind und diese Waffeln essen. Und wir die bis heute immer noch jede Woche machen. Dann wisst ihr: Die können nur gut sein.

Waffeln Grundrezept(5)

Ja, fünf Jahre begleitet mich das Waffeln Grundrezept aus dem Thermomix Kochbuch schon. Ich habe die Zubereitung heute für euch ohne und mit Thermomix aufgeschrieben.

Dass die Waffeln so besonders fluffig werden liegt daran, dass in dem Rezept Eischnee und Teig vorsichtig miteinander vermischt werden. So wird die Konsistenz besonders schaumig.

Waffeln Grundrezept(1)

Immer wieder habe ich neue Freunde meiner Kinder am Tisch sitzen, die sich überschlagen vor Lob. Nicht müde werden zu betonen, dass die Waffeln aber ganz besonders gut schmecken. Ich weiß was sie meinen. Auch ich bin bei Schulfesten oder auf öffentlichen Veranstaltungen oft enttäuscht, wenn Waffelteige “egal” schmecken oder jemand Zimt an den Teig gibt.

Ein richtig guter Waffelteig muss einfach nur nach Waffeln und lecker schmecken – und nicht so, dass man sich fragt: “Hat den irgendwer im Kühlschrank vergessen?”

Hier also mein Lieblingsrezept aka das Waffelrezept einer glücklichen Kindheit:

Waffeln GrundrezeptDer wunderschöne Teller ist natürlich von rice.

Waffeln Grundrezept

Zutaten für 14 Waffeln

  • 6 Eier
  • 120 g weiche Butter, in Stücken
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 250 g Sahne
  • 200 g Mehl

Zubereitung ohne Thermomix

1. Die Eier aufschlagen und Eiweiß und Eigelb trennen.
2. Das Eiweiß in die Rührschüssel geben und auf hoher Stufe steif schlagen.
3. In einer zweiten Schüssel Eigelb, Butter, Zucker, Vanillinzucker und Sahne miteinander verrühren, bis sich ein gleichmäßiger Teig ergibt.
4. Das Mehl hinzufügen und unterrühren.
5. Den Eischnee zu der Masse geben und mit einem Teigkratzer vorsichtig unterheben und vermischen.
6. Den Teig portionsweise in einem Waffeleisen backen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Zubereitung mit Thermomix

1. Eier aufschlagen und Eiweiß und Eigelb trennen.
2. Rühraufsatz einsetzen.
3. Eiweiß in den Mixtopf geben, ca. 3 Min./Stufe 4 steif schlagen und in eine Schüssel umfüllen.
4. Rühraufsatz entfernen.
5. Eigelb, Butter, Zucker, Vanillinzucker und Sahne in den Mixtopf geben und
1 Min./Stufe 3 vermischen.
6. Mehl zufügen und 30 Sek./Stufe 3 verrühren.
7. Eischnee zu der Masse geben und 20 Sek./Stufe 4 mithilfe des Spatels unterrühren. (Anmerkung: So steht es im Originalrezept. Ich vermische die beiden Massen aber NICHT im Mixtopf, sondern mache es immer so, dass ich den Teig in einer separaten, normalen Rührschüssel zum Eischnee gebe und dort mit dem Teigkratzer per Hand unterhebe. So bleibt möglichst viel von der fluffigen Eischneekonsistenz erhalten!)
8. Den Teig portionsweise in einem Waffeleisen backen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

Enjoy!!! Auf dass dieses Wochenende der Duft frischer Waffeln durch euer Haus zieht.

Und hier wie immer ein PDF mit dem Waffeln Grundrezept zum free Download.

Alles Liebe

Eure Svenja

P.S.: Pin it, baby!

Das beste Waffelrezept ever. Besonders fluffig durch Eischnee und Sahne. Meine Kinder lieben es seit fünf Jahren und wir machen es immer noch jede Woche. Mein go to Waffeln Grundrezept. https://www.meinesvenja.de/wp/2016/04/02/waffeln-grundrezept/

42 Kommentare

  1. Meine geheimsten Wünsche wurden erhört. Nach den ganzen Wege- und Schritte-Posts verlor ich die Orientierung und war kurz davor, einfach nur um ein leckeres Rezept zu bitten. Am Samstag gehört für mich eine Waffel mit Puderzucker in meinem Lieblingsfrühstückscafé oft zu meinem Wochenendritual. Das Rezept werde ich bestimmt ausprobieren. Außerdem steht dieses WE endlich das Bounty-selbermachen-Rezept an.

  2. Liebe Svenja, suuuuuuper, die probiere ich gleich morgen aus :) ich freu mich, mal wieder ein tolles Rezept von dir zu lesen – bitte mehr davon :) sonnige Grüße nach München von Susi

  3. na so ein Zufall!!!
    morgen ist Kinder Geburtstag u es soll Waffeln geben und bis gerade eben hatte ich Angst, welche zu machen, da ich da so gar nicht erfahren bin
    und nun ????????????????????
    bin ich erhört worden und es gibt heute ein Waffel Rezept von dir
    danke dafür ????????????????????????????????

  4. DANKE fürs erneute hochholen dieses Waffel Rezepts. Die sind einfach super lecker. Ich weiß gar nicht, wohin der erste Ausdruck des Rezepts verschwunden ist, wahrscheinlich habe ich ihn nach deinem letzten Blogbeitrag zu den Waffeln einer Freundin mitgegeben mit dem Zusatz “musst du ausprobieren, die sind toll”. Also Danke nochmals, auch im Namen meiner 2 glücklichen waffelvollgemampften Kinder ;-)

    Jana

    1. Zeigt mir nur: Ich muss wirklich die Klassiker nochmal hervorholen. Zum einen habe ich die oft ohne Rezept gebloggt. Zum anderen hat die kaum jemand von heute gelesen (wer liest schon seit 5 Jahren mit außer uns ;-) Und dann denke ich auch: Nicht immer neu erfinden – Bewährtes hat auch seine Berechtigung. Freu mich über Dein Feedback.

      1. Liebe Svenja,
        eine echte Alternative zu deinem Waffelrezept sind die frisch gemachten originalen ” Lütticher Waffeln”( Gaufres de Liège ) aus Hefeteig. Das Backen dieses Teiges erfordert aber ein spezielles Waffeleisen, welches ich mir angeschafft habe. Die Waffeln selbst sind ein Renner. Das Rezept ist im Netz zu finden

  5. Hallo! Darf ich fragen, ob es Schlagsahne ist, oder Schmand oder Crème Fraîche oder oder oder? Als Französin bin ich immer verwirrt, was hier Sahne ist. Danke im Voraus.

    1. Schlagsahne! Wusste gar nicht, dass ich eine Französin damit verwirren kann. Aber Danke für den Hinweis – ich werde ab jetzt einfach immer Schlagsahne schreiben, wenn ich Schlagsahne meine. Kulturelle Missverständnisse beim Kochen sollten wir von vornherein ausschließen ;-))))

  6. Liebe Svenja,
    da ich deinen Rezepttipps schon ewig vertraue, war ich sicher, auch diesmal nicht enttäuscht zu werden – doch ich habe mich geirrt: ich war nicht nur nicht enttäuscht sondern restlos begeistert! :-) Mein dreijähriger Sohn fragt seit Mittwoch (da gabs deine Waffeln) jeden Tag, ob wir nicht wieder welche backen können ;-)
    Herzlichen Dank und liebe Grüße
    Moni

    1. Moni, mir stockte echt gerade kurz der Atem, denn bei dem Rezept bin ich mir komplett sicher und da gibt es keine Zweifel. Da hast Du mich jetzt aber echt kurz in die Irre geführt ;-) PUH – bin total erleichtert – egal wie sicher man ist, wenn eine Stammleserin SO anfängt mit einem Satz, setzt einem kurz der Herzschlag aus. You got me ;-)

  7. Hallo Svenja,

    das Rezept ist der Hammer.
    Seit Jahren backe ich mich durch die kuriosesten Waffelrezepte und keines war so wirklich überzeugend.
    Deines habe ich jetzt schon dreimal gemacht und sowohl ich als auch die Kinder sind begeistert.

    Danke für unser neues Familienrezept. ;)

    Liebe Grüße,
    Isabel

      1. Svenja, ich denke ich kenne alle deine Rezepte ;)
        Ehrlich, du bist mir so eine Inspiration im Leben… wenn Du wüsstest was du alles angestoßen hast. Angefangen im Kleinen wie z.B. mentos in Cola-Flaschen stopfen… weiter geht es mit der Entdeckung des Kinderkunsthauses in München…meine Tochter malt begeistert Mangas und hat so eine Freude an ihrem eigenen Talent seit wir letzten Winter ein Buch bei Dir gewonnen haben…die Entdeckung der veganen Lebensweise und immer wieder das Nachdenken über das Leben, über meinen Weg, über unseren Weg als Familie…

        Irgendwann werde ich mal zu einem Erwachsenen-Abend ins Kinderkunsthaus kommen und dich verliebt aus der Ecke anhimmeln ;)

        LG, Isabel

      2. Ich VERBIETE Dir, mich verliebt aus einer Ecke anzuhimmeln und bitte Dich, mir eine Mail zu schicken, wenn Du hingehst. Dann komme ich auch ;-))) Drück Dich und freu mich sehr über Deine lieben Worte!

  8. Liebe Frau Walter,

    Vielen Dank für dieses Waffelrezept, wir haben es heute ausprobiert und für sehr, sehr lecker befunden. Ich möchte Sie gerne fragen, ob ich dieses Rezept in der Rezeptwelt von Thermomix einstellen darf, es ist einfach zu gut (und ich könnte es praktischerweise gleich zu meinen Lieblingsrezepten speichern). Selbstverständlich würde ich auf Sie verweisen. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, liebe Grüße von einer bisher ausschließlich stillen Mitleserin

  9. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Super, hab’s gleich abgespeichert. Auf meinem grünen Chip (das Kochbuch) ist es wohl nicht drauf, das Grundkochbuch ist vermutlich ein anderes. Macht aber nix, jetzt hab ich es ja auch in der Rezeptwelt (bei der Rezeptsuche ist es mir immer durchgerutscht scheinbar, hab schon einige Waffeln ausprobiert).
    Also nochmal vielen Dank und herzliche Grüße

    1. Habe jetzt auch nochmal geschaut Heidi. Stimmt, das Waffelrezept im grünen Kochbuch ist ein anderes. Auch das im rosa Backbuch. Mit dem TM 31, dem Vorgänger vom T5, wurde ein rotes Grundkochbuch geliefert – und DA war das Rezept drin. Wenn Du mal was Tolles auftreibst freue ich mich immer über einen Tipp an info@waltermedia.de ;-) Liebe Grüße Svenja

  10. Dankeschön. Merk ich mir, koche tatsächlich gerne und oft mit dem Thermomix und freu mich ja auch selbst immer wieder über erprobte Lieblingsrezepte :-)
    Liebe Grüße, Heidi

    1. Was mir jetzt noch einfällt wenn Du gerne backst: ABOLUT unschlagbar ist mein Zitronenkuchenrezept vom Blech. Findest Du auch auf dem Blog. Hält sich locker 3-4 Tage der Kuchen und bleibt saftig. Unangefochtener Lieblingskuchen für größere Veranstaltungen und die Leserinnen lieben ihn genauso wie jedes Kind, das ihn je probiert hat. Also wenn Du auf Zitronenkuchen stehst, MUSST Du den ausprobieren ;-)

  11. ich hab das rezept noch nicht gemacht, hört sich aber echt lecker an, das einzige was mich daran stört ist, dass mann 250 g sahne braucht……..jeder becher aber nur 200 g hat :(

  12. Hallo, ich habe eine Frage: kann man den Waffelteig auch vorbereiten und kalt stellen? Ich mache diesen immer und backe dann gleich, aber für Gäste würde ich den gerne auch schon mal ein Stündchen früher fertig machen. Traue mich nur nicht, weil ich nicht weiß, ob der Eischnee dann noch so fluffig ist oder wieder zusammengefallen. Viele Grüße, Nancy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .