Es gibt viele Veränderungen in meinem Leben, die eine Nummer tragen.  Zum Beispiel die 2. Ich bin 2 Mal sitzen geblieben. Oder die 8: So alt war ich, als mein Vater ausgezogen ist. Meine Tochter ist 11 Tage zu früh auf die Welt gekommen. Mein Mann hat 14 Tage (nur) gebraucht, um mich zu fragen, ob ich ihn heiraten möchte. Ich habe 15 Semester (also ewig lang) studiert. Am 26. ist mein Thermomix Kochbuch erscheinen.

Und jetzt die 843. Mein Blog wird in 843 deutschen Städten gelesen. Ist das nicht der absolute Wahnsinn? Ich könnte also theoretisch in 843 Städte Deutschlands fahren und dort wüsste jemand, was ich denke. Oder koche. Oder turne oder fühle.

Nun ist es aber so, dass die Zahl 843 nicht deshalb wichtig ist, weil ihr an so vielen unterschiedlichen Orten sitzt. Sondern weil ihr einfach immer mehr werdet. Das, was ihr hier im Blog lest, ist die ABSOLUTE SPITZE DES EISBERGS. Den eigentlichen „Batzen“, wie man so schön sagt, sieht keiner. Und das ist so schade, denn es ist oft der interessantere Batzen: nämlich IHR.

Jeden Tag schreibt ihr mir die wahnsinnigsten Geschichten aus eurem Leben. Als ich mit dem Blog angefangen habe, fand ich MEIN Leben eigentlich schon ganz aufregend. Aber ihr macht es so viel spannender. Ihr verliebt euch, könnt viel besser kochen als ich, ihr trauert, verlasst jemanden, gründet ein Unternehmen, fragt um Rat oder nach Hilfe. Ihr unternehmt Weltreisen. Manchmal seid (oder fühlt ihr euch) zu dick. Liegt vielleicht daran, dass ihr eine magersüchtige Mutter habt. Oder als Kind in den Ferien in eine Aufspeckkur geschickt wurdet. Eure Kinder sind Weltmeister oder ganz normal. Aufsässig oder malen euch Bilder. Sie sind sehr krank oder tot. Und ihr seid mittendrin und versucht den Kopf oben zu halten und positiv zu sein.

843 Orte an denen mein Blog gelesen wird bedeuten für mich Minimum 50 Mails, die ich am Tag persönlich beantworte. Und ab heute bedeutet diese Zahl auch eine Veränderung. Ich schaffe das nämlich so nicht mehr.

Deshalb mein Vorschlag: Lasst uns miteinander und voneinander lernen. Was nutzen all diese Geschichten mit Höhen und Tiefen, wenn ich alleine sie lese und wir „nur“ im One-on-One Austausch wachsen? Ich glaube, dass ganz viele Menschen in Deutschland eure Geschichten spannend finden. Deshalb werde ich die interessantesten Mails (natürlich komplett anonymisiert und so rundgeschliffen, dass euch niemand wieder erkennt) ab sofort hier für alle lesbar veröffentlichen und beantworten.

843 ist ab heute die Zahl, die das Ende der stillen Kammer und den Anfang von echtem Austausch bedeutet. Nur so können wir uns gegenseitig voranbringen und pushen. Ich hoffe, ihr seid auch weiter bei mir.

Eure Svenja