Zum Wochenende mal ein kurzes Update zu meinem Blog. Ich hatte euch ja diese Woche mein Näh-ebook versprochen. Wie ihr im Bild oben seht, ist es auch fertig. Aber ich stelle im Hintergrund gerade meinen Blog auf ein neues technisches System um. Und keine Ahnung ob mein altes System deshalb beleidigt ist: jedenfalls kann ich das ebook nicht hochladen und kriege immer eine Fehlermeldung. Bevor ich mich jetzt deshalb verrückt mache also hier die offizielle Ankündigung: So, wie es aussieht, werde ich am Montag die neue Seite launchen UND das ebook online stellen. Also alles gleichzeitig. Herrlich, da wird richtig was los sein.

Die neue Seite wird erstmal noch aussehen, wie die jetzige (wobei auch ein Redesign ansteht, aber schön Eins nach dem Anderen). Dafür gehen lange fällige Neuerungen wie eine Volltextsuche online. Im Klartext: Die Seite wird überschaubarer und leichter zu bedienen. Wenn ich sehe, wie oft ihr mich anschreibt, weil ihr einen bestimmten Blogpost sucht, den ihr irgendwann mal gelesen habt, bin ich euch das schon lange schuldig.

Im Moment habe ich beruflich und beim Bloggen ein richtiges Hoch. Steigende Leserzahlen, herrliche Feedbacks. Nur beim Sport habe ich eine kleine Flaute. Was eigentlich schlecht ist, denn mein Sport gibt mir immer so viel Energie für mein restliches Leben. Ich habe seit 6 Wochen keine Lust mehr, zu trainieren, bin aber trotzdem fleißig dreimal die Woche gegangen. Meine Erfahrung ist: Wenn man dann einknickt, wenn man keine Lust mehr hat, fängt man auch nicht so schnell wieder an. Also habe ich mir angewöhnt, genau dann durchzuziehen – aber das macht eben keinen Spaß, wenn die Flaute zu lange dauert. Gestern habe ich beim Training kurz mit Peter Gojowczyk darüber geprochen. Peter war 2010 Deutscher Tennismeister der Herren und kennt sich natürlich bestens aus mit Motivation und Training. Er meint, dass es bei ihm nicht oft vorkommt, dass er keine Lust hat, zu spielen. Und wenn das mal so ist, spielt er einfach „drüber weg“. „Und am nächsten Tag geht es IMMER besser und ist IMMER leichter, als am Tag davor.“

Das Gefühl kenne ich auch. Es ist dieser „auf Regen folgt Sonnenschein“-Effekt. Ein bisschen habe ich das ja auch beim Bloggen gelernt. Wenn ich mal gar keine Lust mehr hatte, habt ihr mir die schönsten Emails geschrieben. Jedes einzelne Mal. Ihr habt mir auch beigebracht, mich zu entspannen, wenn es mal nicht so läuft. Dann kann ich mittlerweile locker lasen. So wie heute: Mein ebook wird eben doch nicht heute, sondern Montag gepostet. Ich werde heute nicht trainieren, aber dafür morgen. Ich freue mich auf mein Wochenende und auf unser Frühlingsfest, das wir in der Sieldung veranstalten. Ich werde dafür ein neues Cupcakes Rezept ausprobieren und euch davon berichten. Deko muss ich auch noch machen. Aber jetzt – jetzt gehe ich erstmal zum Frisör und lasse mich verschönern.

Meinem Frisör Bernd hatte ich übrigens diese Woche eine Mail geschrieben: „Hilfe! Ich will mich wieder hübsch fühlen! Freitag oder Samstag, bei Dir?“ Und er hat mir zurück geschrieben: „Wofür brauchst Du mich dann? Schau in den Spiegel und lächle“. Falls ihr in München wohnt: Bernd ist uneingeschränkt zu empfehlen! In diesem Sinne wünsche ich euch einen tollen Tag mit eurem gut gelaunten Selbst und freue mich auf alles, was wir hier noch zusammen erleben.

Eure Svenja