Hey – kein Tag ohne Herausforderung, oder?

Heute habe ich mir zum Ziel gesetzt, euch so schöne Filme zu zeigen, dass ihr weinen müsst. Vor Freude und Rührung und weil ihr die Besten seid, denn ihr tragt euer Herz auf der Zunge und würdet alles dafür geben, dass eure Familie glücklich ist und dafür LIEBE ich euch.

Fangen wir mal an mit einem Clip, der zeigt, wie wichtig es ist, dass Eltern und Kinder füreinander da sind, damit man das im Leben schafft, was man sich vornimmt, mit sich selbst im Einklang lebt und der Mensch sein kann, der man innen drin auch wirklich ist.

So, das mit der Rührung hat ja schon Mal ganz gut geklappt. Und da eure Herzen gerade so weit offen sind und ich weiß, dass ganz viele von euch Kinder haben (und wenn ihr keine habt, bringe ich euch trotzdem zum weinen, denn ihr habt Eltern), zeige ich euch jetzt einmal meinen allwöchentlichen Blick in den Rückspiegel – und ich bin mir sicher, den kennt ihr auch:

Ihr fahrt ein Kind in Sportkleidung zum Trainning. Und weil genau das auch all die Mütter von heutigen Olympiateilnehmern mal getan haben, gibt es dieses Jahr eine wunderbare Spotreihe von Procter und Gamble, die die Mütter der Sportler in den Mittelpunkt stellt und das, was sie jeden Tag leisten. Viele von euch haben diesen Spot sicher schon gesehen, dann lest einfach weiter unten, denn zu diesem Spot gibt es eine Fortsetzung – und die ist die eigentliche Entdeckung.

In der Fortsetzung dieses Spots, genannt „Raising an Olympian“, durften Mütter und ihre Olympiateilnehmer-Kinder ausführlicher erzählen, wie sie miteinander verbunden sind.

Wie die Talentförderung, die Leistungen und die Erfolgserlebnisse davon abhängen, dass Mütter auf ihre Kinder eingehen, ihre Bedürfnisse erkennen und sie in ihren eigenen Wünschen stützen.

So, und jetzt viel Spaß beim Weiterweinen – manchmal ist es doch einfach nur herrlich, alles rauszulassen :-)

Eure Svenja