So, meine Lieben,

unsere Weihnachtsreihe wäre nicht vollständig ohne richtig gute Geschenketipps. Ich habe ja viele Dinge, auf die ich ungerne verzichte. Aber es gibt so ein paar, die benutze ich quasi jeden Tag oder zumindest so oft, dass es bei denen auf richtig gute Qualität ankommt. Ich wünschte, ich würde von euch mal so eine Liste bekommen :-)

Auf meiner sind ganz unterschiedliche Sachen, aber das Leben von uns Frauen ist ja auch genau so. Wir sind Köchinnen und tolle Frauen, Organisatorinnen, Sportlerinnen und egal was wir machen: Wir wollen es schön haben und gut aussehen. Los geht’s mit Svenjas Geschenketipps – diesmal für Frauen (wobei auch Dinge für die ganze Familie dabei sind).

Diese Silikonpalette von Rösle brauche ich für fast alles: zum Hackfleisch anbraten, Waffeln aus dem Eisen heben, Gemüse dünsten – you name it. Der EINZIGE Küchenhelfer, der bei mir nie in der Spülmaschine landet, weil ich ihn garantiert schon wieder brauche, bevor sie durchgelaufen ist. Warum er so toll ist? Er ist genau richtig flexibel – nicht zu viel, nicht zu wenig. Kurzer Griff, da hat man einen direkteren Bezug zum Kochen (hört sich komisch an, ist aber so). Und er ist vorne schön breit. Ich schwöre euch, ihr nehmt nie wieder was anderes.

Einkaufslisten schreiben müssen wir alle. Ich habe dafür einen einfachen Trick: Den gelben Legal PAD von RSVP – einer tollen Papeterie aus Berlin. (Die haben übrigens auch diese superschönen und günstigen neonfarbenen Haushaltsgummis). Gibt es mit Spiralbindung in A5 – die optimale Größe, um in meiner Küche immer an der gleichen Stelle zu liegen. Da wird dann alles notiert, was fehlt – und in meiner übervollen Handtasche finde ich einen gelben Zettel (im Gegensatz zu einem weißen) IMMER wieder.

Wer hier schon länger mitliest weiß, dass mein Sohn jahrelang um 4:30 aufgewacht ist. Ja, morgens. Deshalb war der nächste Tipp jahrelang überlebenswichtig für mich. Und ist es wahrscheinlich immer noch – für jede Mutter mit kleinen Kindern und jede Frau, die gut aussehen will.

Meine Camouflage Palette! Pickel, Augenringe oder einfach nur schlechte Laune? Camouflage hilft garantiert. Und wenn das nicht mehr wirkt, weil ihr so müde seid oder einfach mal genug von der Welt habt und ins Bett oder aufs Sofa müsst, dann ist der nächste Tipp was für euch. Lest ihn, auch wenn das Bild völlig unspektakulär aussieht.

Es gibt nämlich jede Menge verschiedene Knietabletts – aber das hier ist das einzig WAHRE. Unten Stoff mit Füllung, oben Kunststoff mit Holzumrandung, damit nichts verrutscht. Mein 15 Zoller MacBook passt gut drauf (17 würde wahrscheinlich auch passen). Endlich keine heißen Notebooks mehr auf den Knien. Den Großteil meiner Posts schreibe ich auf diesem Tablett – auch diesen hier.

ABSOLUTER Geheimtipp – ich habe sie von meinem Trainer Patrick Herzog geschenkt bekommen. Die allererste vollkommen auslaufsichere Sport-Trinkflasche meines Lebens von der amerikanischen Marke Contigo. Sie fasst 700 ml und man kann sie buchstäblich auf den Kopf stellen und schütteln – und NICHTS kommt raus. Und das allerbeste – das blaue Fach vorne kann man aufklappen und seine Sportkarte (also diese Mitgliedskarte) drin verschwinden lassen. Sowas von praktisch.

Und noch etwas für den Sport: mein Sennheiser-Sportkopfhörer. Warum der und kein anderer? Kann ich euch sagen: Ich habe zwei unterschiedlich geformte Ohrmuscheln. So eine Art genetischer Defekt in unserer Familie. Jedenfalls kann ich keine in-ears tragen – die fliegen aus dem einen Ohr immer raus. Ich habe ewig gesucht, bis ich einen Kopfhörer gefunden habe, der bei allen Übungen hält und nicht stört. Nur wenn ich was mit der Kettlebell mache und bei Klimmzügen muss ich das Kabel oben unter den Träger vom Sport BH klemmen, damit es mir nicht in die Quere kommt.

Und zu manchen Tipps muss man gar nicht viel schreiben: Die weltbeste Handcreme.

Und was ist das???? Ein Tipp, für den ihr mir noch lange dankbar sein werdet. Vor allem wenn ihr Kinder habt, die Pfannekuchen mögen (und ihr keine Lust mehr habt, sie zu wenden). Besser, fettarmer und meiner Meinung nach auch leckerer: Crêpes. Manchmal kann man es ja selbst gar nicht fassen, was es für tolle Sachen gibt – und warum man noch nie davon gehört hat. Der Crêpe-Maker von Cloer ist so ein Gerät: Handlich, praktisch, klasse.

Einfach den Teig in die weiße Plastikschale füllen (sieht ein bisschen aus wie eine umgedrehte Frisbee). Den Crêpe-Maker einschalten (er ist kabelllos!!!), von der Station nehmen, mit der schwarzen Seite in den Teig „tunken“, wieder auf die Station setzen, und wenn die Kontrollampe ausgeht: FERTIG. Mit der schwarzen Seite über den Teller halten – Crêpe am Rand leicht mit dem Schaber lösen. Vorbei die Zeiten, in denen ihr euch an Crêpes nicht rangetraut habt. Hier nochmal die genaue Typbezeichnung: Crêpe-Maker-Cordless 677 – und ein Link zum Produktvideo, wo ihr das Gerät in Anwendung seht. Ihr werdet es nicht fassen können, wie einfach das geht. Ich bin immer noch ganz von den Socken.

Und ja, noch ein Bekenntnis – ich bin Schürzenträgerin. Weil ich viel koche und backe und abspüle und mich nicht jedes Mal umziehen möchte. Aber mir kommen nur die Schürzen von Jasmin ins Haus. Sie ist reizend, Österreicherin und der Kopf hinter SHEELA – Housewife Revolution. Alleine schon der Name, treibt mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Fakt ist: Jasmins Schürzen sitzen, sind hübsch anzusehen und irgendwie viel viel sexier als andere Schürzen.

Ein Glaskrug???? Sowas Langweiliges? Mitnichten. Dieser Glaskrug wird bei uns einfach für alles benutzt. Selbstgemachtes Ingwerwasser, Tee, ein Strauß Tulpen. Manchmal lagere ich meine Zwiebeln darin – sieht einfach hübscher aus als eine Schale. Oder meine Zitronen. Oder lange Kerzen, die dann oben rausgucken. Eins ist jedenfalls klar: So ein klassischer Glaskrug einer Qualitätsfirma gehört in jedes Haus. Meiner ist von Villeroy und Boch aus der Serie Allegorie.

Ohrringe von Swarovski. Günstiger als echter Schmuck und tausendmal hochwertiger als Modeschmuck. Schon die Verschlüsse – ich habe noch nie einen Swarovski Ohrring verloren, weil die einfach spitzenmäßig halten. Das oben sind übrigens wirklich meine absoluten Lieblingsohrringe, die ich sehr sehr oft trage. Sie sehen auf dem Bild gar nicht so spektakulär aus. In echt sind sie der HAMMER.

 

Last but not least: Diese Hundekissen von Jax & Bones sind so gut, dass man sich fragt, warum sie die nicht ohne das „Hunde“- vor dem Kissen verkaufen. Ich habe zwar keinen Hund, aber verwende sie trotzdem. Es sind die mit Abstand bequemsten und besten Bodenkissen, die ich in meinen 41 Jahren auf dieser Erde gefunden habe. Da Jax & Bones aus Amerika kommt, gibt es die Kissen hier nur in ausgesuchten (sprich exklusiven) Tierzubehörgeschäften. Ich habe meine (2 runde Kissen in zwei unterschiedlichen Größen) in München gekauft. Sie sind überhaupt nicht günstig (ich glaube, ich habe knapp 400 € bezahlt), aber sie haben sich seit Jahren bewährt und werden täglich benutzt. Gefüllt sind sie (und das ist der Clou) mit Daunen, die Bezüge sind mit Reißverschlüssen zu öffnen und deshalb unproblematisch waschbar.

Ich hoffe, ihr habt ein paar Anregungen bekommen. Ich habe mir fest vorgenommen, noch im November über Geschenke für Kinder und für Männer zu bloggen.

Stay tuned

Eure Svenja