Meine Lieben,

ich finde es immer wieder unglaublich, wie viele tolle Menschen hier mitlesen. Viele Dinge kriege ich ja nur am Rande mit – aber ich bin wirklich immer wieder beeindruckt von allem, was ihr so stemmt. Dieser Blog ist mittlerweile so viel mehr, als man von außen sieht. Hier haben sich Frauen versammelt, die sich gegenseitig unterstützen und manchmal auch Freud und Leid miteinander teilen. Manche von euch durfte ich schon durch Krankheiten begleiten, mit einigen habe ich sogar getrauert. Aber wir hatten auch Geburten, Weltreisen und sogar einen ziemlich hohen Lottogewinn.

Ja, das Leben hält viele Überraschungen für uns bereit. Und auf manche sind wir einfach nicht vorbereitet. Stellvertretend für die vielen Leserinnen, die anderen selbstlos helfen, ihre Zeit und Energie gerne für ihre Mitmenschen einsetzen und das Herz einfach auf dem richtigen Fleck haben, möchte ich euch heute mal von Daniela und Sabrina und ihrer kreativen Hilfe für Flutopfer erzählen.

Kurz vorweg: Die beiden sind Schwestern und ich kenne sie eine gefühlte Ewigkeit – allerdings nur virtuell, über meinen Blog. Wir haben uns schon über so Vieles ausgetauscht. Wir sprechen über Familiäres, unser soziales Umfeld, unsere berufliche Situation. Dinge, die man so eigentlich nur mit wirklichen Vertrauten beredet.

Kreative Hilfe für Flutopfer

Als die Flutkatastrophe kam, war für die beiden schnell klar, dass sie helfen möchten. Also sind sie der facebook Gruppe „Kreative Hilfe für Flutopfer“ beigetreten und haben sich hinter ihre Nähmaschinen geschwungen, um für Kinder zu nähen, die in den Wassermengen alles verloren haben. Dass Daniela und Sabrina selbst zusammen 6 Kinder haben, um die sie sich „nebenbei“ kümmern müssen, hat sie nicht davon abgehalten.

Deshalb möchte ich euch heute einfach mal zeigen, wie die beiden sich ins Zeug gelegt haben:

Hilfe fuer Flutopfer

Wahnsinn, oder?

Liebe Daniela, liebe Sabrina: ihr seid echte Macher. Das imponiert mir!

Wenn euch, liebe Leser, diese Hilfe für Flutopfer auch imponiert, drückt ruhig mal „Gefällt mir“. Wir Frauen kriegen für solche Aktionen IMMER zu wenig Applaus, dabei sind genau das die Dinge, die die Welt bewegen und emotional zusammenhalten.

Toll gemacht – ich drück euch.

Eure Svenja

P.S.: Und weil Daniela und Sabrina nicht sehen können, wie sich die freuen, die nachher ihre Sachen bekommen und tragen dürfen, habe ich einfach mal mein LIEBLINGS-Charity-Video eingefügt (und ich werde euch SO zum Heulen bringen…). Die amerikanische Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres verschenkt immer wieder Geld an Familien, die es dringend brauchen. Wer schon mal Geld- oder Existenzsorgen hatte, weiß, dass die einem die ganze Lebensfreude vermiesen können. Man weiß nicht mehr ein noch aus – die Situation ist teilweise lebensbedrohlich. Wie es Ellen mit einem Scheck schafft, dass diesen Menschen der Stein vom Herzen fällt und die Sonne im Gesicht wieder aufgeht: DAS ist genau das, was Daniela und Sabrina tun, wenn sie einem Kind eine Hose nähen.

P.P.S.: Nicht vergessen, „Gefällt mir“ für die fleißigen Schwestern und ihre kreative Hilfe für Flutopfer zu drücken.