Ihr Lieben,

jetzt ist sie vorbei, meine Sommerpause. Die Kinder gehen nächste Woche wieder in die Schule und ich habe mein Leben zurück. Denn ja: wir haben wahnsinnig viel erlebt und gemacht und getan. Aber mein Mann hat fast durchgängig gearbeitet und ist deshalb auf unseren Urlaubsbildern kaum vorhanden. Ich hatte die Kinder also mehr oder weniger alleine, 6 Wochen am Stück, von morgens bis abends.

Wir haben so viel Neues zusammen erlebt – davon gleich mehr – und wir haben wirklich tolle Momente gehabt. Aber Zeit für mich war knapp und ich freue mich jetzt einfach wieder auf meinen normalen Alltag, meine Regelmäßigkeit, auf unser Zuhause und alle Abenteuer, die uns mit Schul- und Lehrerwechsel hier in München erwarten.

Die erste Woche unseres Urlaubs waren wir ja an meinem absoluten Lieblingsort aller Lieblingsorte, in Bergen in Nordholland. Am Strand sind wir immer in Bergen aan Zee – und während im Süden Duetschlands alle über schlechtes Wetter klagten, hatten wir echt den absoluten Hauptgewinn gezogen. Sonne pur – das war mehr Südsee als Nordsee.

Auf_zu_neuen_Taten-5

Auf_zu_neuen_Taten-4

In Holland hatten wir Besuch von ganz lieben Exnachbarn aus der besten Ex-Siedlung der Welt. Und auf Texel waren wir auch noch für einen Tag, bei meinem Cousin und seiner Familie. Unbeschwerte, sonnenreiche Strandtage mit ganz viel Meerzeit und Salzwasser auf den Lippen.

Auf_zu_neuen_Taten-3

Auf_zu_neuen_Taten-2

Danach ging es für fast 3 Wochen nach Berlin, an den Prenzlauer Berg. Wir hatten eine super Location bei airbnb aufgetan und damit eine wundervolle Homebase, von der aus wir jeden Tag ein Stück Berlin mehr erkunden konnten.

Auf_zu_neuen_Taten-7

Auf_zu_neuen_Taten-6

Und das haben wir getan. Wir haben den Berliner Dom besichtigt, das Holocaust Denkmal und das Museum am Checkpoint Charlie, das Pergamom Museum und die Gärten der Welt. Wir haben eine Schiffahrt unternommen und waren im Tierpark. Im Bikini Berlin und im Boulevard Berlin (ein Hoch auf Berlins Shoppingzentren). Bundestag, Brandenburger Tor, Unter den Linden, die Filmstudios in Postdam. Alles angeschaut. Im Schlachtensee gebadet und ins Hallenbad gegangen. Und so viel mehr.

Auf_zu_neuen_Taten-8

Meine Mutter kam zu Besuch, meine beste Freundin Almut und mein Patenkind Lotti. Wir haben uns mit meinem Schwager Frank verabredet und Uwes Patenkind Katharina samt Freund zum Abendessen gesehen. Genauso wie meine Freundin Uta und ihren Mann. Auch meine Bloggerfreundinnen Stephanie und Christine habe ich getroffen. Und das volle Highlight: meine Leserinnen Sonja und Ela (die Inhalte des Abends bleiben streng unter Verschluss, aber ich sage nur: to be repeated). Und wenn ich das so aufschreibe wundert mich auch gar nicht mehr, dass ich nach diesen 4 Wochen reisen ziemlich fertig und glücklich nach Hause kam.

Das TOLLSTE im ganzen Urlaub war, dass ich feststellen konnte, dass reisen mit den Kindern endlich richtig Spaß macht. Sie haben Lust, Dinge zu entdecken und ich bin nicht immer darauf angewiesen, eine Pizzeria zu suchen, wenn Essenszeit ist. Mittlerweile sitzen wir mit den beiden beim Inder und sie löffeln selbstgemachtes Kokoseis. Und finden das viel cooler.

Auf_zu_neuen_Taten-10

Unsere Nächte in Berlin waren oft lang und spannend, voller Lachen, neuer Geschmäcker und liebgewonnener Menschen, die wir sonst nicht so oft zu Gesicht bekommen.

Auf_zu_neuen_Taten-11

Ich habe einmal mehr begriffen: meine Kinder sind groß. Trotzdem werde ich mich auch die nächsten zehn Jahre in der Hauptsache um sie kümmern. Für meinen Blog und mein Berufsleben habe ich mir allerdings einige Veränderungen vorgenommen. Auf die freue ich mich jetzt. Und auf euch. Und auf einen neuen Anfang.

Auf_zu_neuen_Taten-9

Alles Liebe

Eure Svenja

Merken

Merken