Ihr Lieben,

ist die Idee, dass man böse Träume fangen kann, nicht total faszinierend? Ob das wirklich geht? Und was dann wohl mit denen passiert?

Vielleicht auch weil ich das Thema Träume so liebe, wollte ich meinen Kindern für ihre Kinderzimmer selbst Traumfänger basteln. Ludwig hat seinen schon ewig, weil er die ersten Jahre so schlecht geschlafen und wild geträumt hat. Er ist im Indianerstyle und ganz klassisch mit vielen Federn und Perlen.

Für Lissy wollte ich was im Hippiestil und als die Lisa „Ja“ zum Thema Traumfänger basteln für meine Bastelkolumne gesagt hat, haben wir gleich recherchiert – und dann gemeinsam losgelegt. Hier mein ganz einfaches Tutorial zum Thema. Das kann wirklich jeder.

Ich überlege auch immer wieder mal, ob ich noch ein paar weitere Traumfänger basteln soll, um sie auf der Veranda aufzuhängen. Hat ja schon was, wenn die so im Wind wehen. Vielleicht habe ich in den Sommerferien mal Zeit dazu. We’ll see.

Traumfänger basteln: das braucht ihr

– bunte Baumwollstoffe

– Wolle

– Garn

– einen Metallring

– eine Schere

– Perlen

Am besten überlegt ihr euch vorher, in welchen Farben ihr den Traumfänger halten wollt. Es sieht nämlich einfach viel besser aus, wenn ihr ein harmonisches Farbschema habt.

Traumfaenger_basteln_1

Traumfänger basteln: und so geht’s

Traumfaenger_basteln_2

Zuerst den kompletten Metallring mit Wolle umwickeln, bis er vollständig bedeckt ist.

Traumfaenger_basteln_3

Dann locker einen Faden einspannen und ihn in regelmäßigen Abständen um den Ring „legen“.

Traumfaenger_basteln_4

Jetzt jeweils in der Mitte des Fadenabschnitts „einfädeln“ und dabei aufpassen, dass die Abstände schön gleichmäßig werden und ihr alles gut festzieht. Damit weitermachen bis ihr in der Mitte angekommen seid und dort den Faden verknoten.

Dann habe ich ganz viele dünne Stoffstreifen geschnitten und einige davon zu Zöpfen geflochten und am Ring befestigt. Manche habe ich einfach so angebunden.

Traumfaenger_basteln_5

Ein paar wenige Perlen habe ich zum Abschluss in die geflochtenen Bänder geknotet. Aber die meisten Perlen habe ich mit Nähgarn direkt an der Stelle befestigt, wie ich auch die Bänder am Metallring festgebunden habe.

Traumfaenger_basteln_6

Danach habe  ich die Bänder noch so zugeschnitten, dass eine V-Form entsteht und dann den Traumfänger mit einem Nylonfaden aufgehängt, damit er von der Decke „schwebt“.

Und so sah das Ganze in der Lisa aus:

LISA_29Falls ihr die Idee pinnen wollt ist hier das für Pinterest optimierte Bild mit allen Einzelsteps:

Traumfänger basteln ganz leicht http://www.meinesvenja.de/

Und dann habe ich noch drei Anregungen für euch, die ich im Netz recherchiert habe – und schön fand:

Traumfaenger_basteln_7

1.) Ein Traumfänger Printable zum free Download von DANS MON BOCAL

Traumfaenger_basteln_8

2. Super fürs Babyzimmer – der Traumfänger von Jen Loves Kev

Traumfaenger_basteln_9

3. Und Glitzer kann man ja nie genug haben – Idee von FIELDGUIDED

In diesem Sinne – viel Spaß beim Traumfänger basteln!

Eure Svenja