Ihr Lieben,

kaum ist der Urlaub vorbei, haben wir nur noch die Erinnerungen – und die verschwinden meist im digitalen Fotoarchiv. Im besten Fall schaffen wir es noch, ein Fotobuch anzulegen. Aber wie oft nimmt man das WIRKLICH zur Hand? In unserer Familie versuchen wir immer wieder, die „schönste Zeit des Jahres“ mit in den Alltag zu holen.

Neulich habe ich euch schon gezeigt, dass wir eine DIY Landkarte mit allen Plätzen und Erlebnissen, die wir besonders mochten, aufgehängt haben. Heute habe ich euch ein DIY zum Thema Andenken mitgebracht, mit dem ihr die schönsten gemeinsam besuchten Plätze zu neuem Leben erwecken könnt. Und das passt genau so gut als Deko auf die Anrichte wie auf den Balkon- oder Esstisch.

Andenken DIY – das braucht ihr

– Ein paar leere Marmeladengläser – ich fand: je höher desto besser!

– Einige Blätter Abpauspapier/Pergamentpapier – gibt es im Bastelhandel

– Tesafilm

– eine Schere

– Teelichter

 

Andenken_1

Andenken DIY – und so geht’s

Wählt aus euren Fotos die aus, mit denen ihr die schönsten Erinnerungen verbindet. Die Stadt in Italien, in der ihr so einen tollen Abend hattet. Oder der Platz an dem ihr das leckerste Eis eures Lebens gegessen habt.

Dann druckt ihr diese visuellen Andenken auf dem Pergamentpapier aus.

Andenken_2

Fragt auf jeden Fall im Bastelladen nach, ob das Pergamentpapier für euren Drucker geeignet ist. Jetzt einfach den „Himmel“ der Stadt-Silhouetten abschneiden – also das Bild mit den Gebäudeumrissen enden lassen.

Andenken_3

Andenken_4

Danach die Bilder um ein Marmeladenglas wickeln und so zuschneiden, dass die Enden aufeinanderstoßen. Dann mit Tesafilm befestigen. Die Teelichter anzünden und einsetzen – fertig ist euer ganz privates Andenken an eure schönsten Reisemomente.

Andenken_5

Und so sah das Ganze in der Lisa aus:

LISA_32Viel Spaß beim Ausprobieren!

Eure Svenja