Das erste und das letzte Mal

Bildschirmfoto 2013-10-19 um 11.06.40

Ihr Lieben,

ich habe heute das erste Mal, seit ich meinen Blog habe, einen Blogpost entfernt. Warum?  Weil sich jemand davon persönlich angegriffen gefühlt hat. Das war nicht meine Intention – ich habe nur geschrieben, was ich denke. Dafür ist ein Blog ja nun Mal da.

Und das werde ich auch in Zukunft tun – schreiben was ich denke.

Und noch eins: ich werde in Zukunft auch weiterhin Fake Accounts verbannen und Beleidigungen löschen. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn man mir droht!

Alles Liebe

Eure Svenja

14 Kommentare

  1. Ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel was du schreiben könntest, das andere auf die Palme bringt.
    Nur so viel sei gesagt:
    Man kann es nie allen Recht machen UND das sollte man auch nicht wollen. :)
    Fühl dich gedrückt und hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße,
    Stefanie

  2. Leider führt die Anonymität im Netz dazu, dass jeder seinen Unmut ungefiltert rausblasen kann. Unter einem Pseudonym lässt es sich so wunderbar bashen. Früher hat man für sich seinen Teil gedacht, anstatt Autoren oder Künstler direkt zu attackieren. Ich habe einen Freund, der Sänger ist. Der bekommt regelmäßig nach Auftritten Nachrichten, in denen sowas steht wie: “Alter, ich hasse dich und deine Musik, hau doch ab, du kannst nix!” Oder amazon Rezensionen, in denen es manchen Leuten nicht darum geht, konstruktive Beiträge zu schreiben, sondern nur unqualifiziert den Autor zu beschimpfen. Und wenn sich jemand durch blogbeiträge abgegriffen fühlt, wetzt er die Krallen und holt zum Rundumschlag aus, der zu so einer Situation wie dieser hier führt.
    Fassungslos macht mich das!!!
    Und ich möchte laut schreien: “Ey, dann klick doch einfach weg!!!”
    Auch das beinhaltet die Freiheit im Netz!
    Einfach abhauen ohne Bashing!
    Svenja, mach weiter so wie immer und lass dich nicht entmutigen.
    Alles Liebe!

  3. Schade, ich finde Deine Beiträge meistens immer eine Bereicherung… und sollte ich mit einem Satz oder einer Ansicht nicht im Einklang sein, kann ich es gut überlesen…

    jeder ist unterschiedlich… so sind die Lebensansichten halt auch…

    ich weiß ja nicht um welchen Post es sich dreht, aber ich finde es schade…

    auf der anderen Seite finde ich Dich sehr mutig… Du gibst so viel, weil Du eben wirklich Einblick in Deine Gedanken gewährst…

    das traue ich mich meistens in meinem Blog (zugegeben, da geht es mehr ums Nähen und Co.) nicht, eben weil man sich so angreifbar macht…

    Aber einige Beiträge von Dir haben mir schon wirklich sehr viel geholfen und mir viele gute Gedankenanstösse gegeben.

    Bitte mach einfach weiter so…

    LG

    Andrea

  4. Hallo Svenja,
    Bleib so wie du bist, freue mich deine Beiträge zu lesen, denn in denen sehe ich mich oft wieder.
    Bin selbst leider schreibfaul, doch genieße ich es immer deine Zeilen zu lesen. Lass dich nicht ärgern sondern lebe und liebe dein Leben und wer dies halt nicht mag soll halt wegklicken
    LG Sabine

  5. LIebe Svenja, mach Dir nichts draus…. aber wie Du schon im Titel Deines Blogposts heute sagst: Das erste und das letzte Mal. Du schreibst so toll, da ist es schade um jeden Bericht, den Du NICHT schreibst .Daß Du Deine Gedanken und Gefühle mit uns teilst, ist jeden Tag ein Geschenk für mich. Bleib so wie Du bist
    Danke für Deine Freundschaft.
    Herzlichen Samstagsgruss an Dich und die Deinen

  6. Liebe Svenja, zuerst einmal finde ich es schade das du den Post gelöscht hast, denn ich finde auch unbequeme Aussagen gehören zum Leben. Ich kann mich, aus meiner Erinnerung an diesem Post, auch an keine Beleidigung erinnern. Er war anders geschrieben als deine anderen Post … das stimmt – wobei ich ihn nicht als beleidigend oä empfunden habe.
    Also – Schwamm drüber und weiter gehts…. Lass dich nicht unterkriegen!
    Liebe Grüße aus dem Norden von Simona

  7. Liebe Svenja,
    ich habe keine Ahnung, um welchen Post es sich handelt. Das spielt ja auch gar keine Rolle.
    Ich kann nur für mich sprechen: ich lese deinen Blog sehr gerne und freue mich immer über Neues, egal aus welcher Ecke deines Lebens. Dazu gehört nunmal auch Kritisches. Das Leben ist eben kein Ponnyhof.
    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen und Vorschreibern an: bleib wie du bist und mach weiter wie bisher. Und lass dir dein Hochgefühl von dieser Woche nicht vermiesen. Du hast es verdient (also das Hochgefühl!). Sollen die Mekkerer doch andere Sachen lesen.
    Herzliche Grüße
    Julia

  8. Hallo liebe Svenja, ich lese auch schon länger still mit und ich denke es ist an der Zeit dir mal zu sagen dass ich deinen Blog sehr gut finde. Manche Post sprechen mich mehr an als andere, das ist normal ;-) jeder kann das für sich “rauslesen ” was er grade braucht. Und wenn der Post einen nicht anspricht kann man ja weg klicken . Ich hab gegrübelt was das für ein Post war. Ich glaub es war der mit der ” Einstellung zum Körper” und ich fand den sehr gut! Die Medien gauckeln uns echt was vor mit ihren Fake Fotos und da tut dein Post soooo gut. Ich frage mich was daran so schlimm gewesen sein soll. Und es ist deine Meinung die du post, deine gut gemeinten Ratschläge, wenn jemand das falsch versteht oder anderer Meinung ist ok . Aber dich deswegen angreifen oder gar drohen finde ich fiess. Aber weisst du Svenja wo Menschen sind da “menschelt” es leider, lass dich nicht runterziehen. Mach weiter so, es gibt viele die dich und deine Posts gut finden ;-) liebe Grüsse Murel

  9. Liebe Svenja. Ich finde das toll dass du Menschen an ihre Grenzen fuehrst ;) Und ich denke dass du den Post geloescht hast sagt mehr ueber diesen Menschen als ueber dich. Zum Wachsen anregen tust du schon und das ist manchen nicht so verdaulich. Mach weiter so. Waehrend hier die Welt regelrecht in Flammen steht – ueber 100 Waldbraende die seit 2 Wochen brennen, und das in unserem Fruehling, wenn die Brandgefahr eigentlich erst im Januar anfangen sollte, da denke ich mir wir sollten alle jeden Tag so leben als waere es der letzte. Tschuess, Ulli

  10. Liebe Svenja, ich finde es Klasse, dass du deine Meinung stets klar und für mich nachvollziehbar auf deiner Seite kommunizierst. Deshalb lese ich seit einigen Jahren dein Blog. Auch wenn ich nicht immer deiner Meinung bin – aber dann habe ich es dich mit meinen Argumenten wissen lassen. ;-) Leider gibt es Menschen, die anderen Menschen mit einer klaren Position einfach nicht das Wasser reichen können und dazu gehörte dein/e “Gegner/in” wohl. Schade, aber auf gegenseitigen Respekt geführte Diskussionen sind heutzutage leider selten. Auch im “echten” Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .