Bye bye, Brigitte Mom Blogs

bye bye brigitte mom blogs www.meinesvenja.de

Brigitte_Mom_Blogs

Ihr Lieben,

ich bin jetzt seit vielen Monaten auf Platz 1 bei den Brigitte Mom Blogs – und da sind mittlerweile mehr als 1000 Blogs eingetragen.

Ihr wisst, ich lebe und atme meinen Blog. Ich antworte jedem Leser und versuche immer, lösungsorientiert zu denken. Und genau aus dem Grund möchte ich nicht mehr die Nummer 1 der deutschen Mütterblogs sein. Keine Angst – es gibt weiter jede Menge zu lesen bei mir, aber ich merke: da läuft eine Phase ab. Bei mir geht gerade etwas zu Ende – und etwas Neues fängt an.

Ich möchte mich deshalb ganz herzlich bei euch dafür bedanken, dass ihr so treu für mich gevotet habt. Das war ein wahnsinnig schönes Feedback für mich und das hat gut getan.

Nun hat die Nummer 1 zu sein aber auch zwei Schattenseiten mit sich gebracht. Zum einen hat mich die Brigitte Redaktion nachdem ich den Brigitte Mom Blogs Button auf meine Seite gestellt habe und ihr begonnen habt, für mich zu voten, unmissverständlich gefragt, ob meine Votes auf “natürlichem Weg” zustande kommen. (Wer hier mitliest weiß, dass ich weder vom Herzen noch technisch dazu fähig bin, sowas zu faken). Das fand ich nicht so prall. Vor allem, weil sie es gleichzeitig nicht übers Herz gebracht haben, mir zum ersten Platz zu gratulieren.

Und zum anderen schreiben mir durch die Mom Blogs mittlerweile 5000 Firmen am Tag, die möchten, dass ich über sie schreibe. Ich dachte, genau das und eine breitere Öffentlichkeit wäre die Opportunity dieser Liste, aber weit gefehlt. Denn mir schreiben vor allem Firmen, deren Produkte zum Großteil für meine Leser uninteressant sind. Die Gewinnspiele machen möchten und meinen Blog noch nie gelesen haben. Oder noch schlimmer: sich die letzten zwei Posts durchlesen und dann so tun, als würden wir uns schon ewig kennen. Und die bekommen immer die gleiche Antwort:

Liebe/Lieber XYZ,

Danke fürs Bekanntmachen mit ihrem Shop/Produkt/Service.

Ich versuche in meinem Blog möglichst authentisch zu sein – und deshalb verzichte ich darauf, mir Pakete schicken zu lassen, Dienste “künstlich” zu testen oder Seiten zu empfehlen, die an mich herangetragen werden (egal wie gut sie auch sein mögen). Das ist lieb gemeint, aber bei den täglich zahlreichen Anfragen wäre mein Blog dann schnell nicht mehr so “Ich”. Genauso halte ich es mit Gastkommentaren mit werblichem Hintergrund.

Ich hoffe das ist OK für Sie.

Alles Liebe – und weiterhin viel Erfolg.
Ihre Svenja

Die Zeit, die ich darauf verwende, diese Mails zu beantworten, würde ich gerne wieder dazu nutzen, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Zu bloggen. Und vor allem: zu schreiben. Denn meine große Leidenschaft, das Schreiben, kommt in letzter Zeit definitiv zu kurz.

So.

Jetzt habe ich euch alles erzählt, was ich schon länger denke. Manchmal muss man einfach Platz für Neues machen, wenn einem das Alte nicht mehr gefällt. Ich werde also Montag den Brigitte Mom Button auf meiner Seite deinstallieren und bei der Brigitte anrufen, um sie zu bitten, meinen Account zu löschen. Auch wenn es PR-technisch für mein Buch sicher nett gewesen wäre, zu sagen: Von Deutschlands Mütterbloggerin Nummer 1. Manche Sachen muss man einfach lassen, wenn sie durch sind.

In diesem Sinne: einen schönen ersten Advent und eine besinnliche Zeit.

Eure Svenja

P.S.: Herrlich übrigens die Reaktion meiner Kinder, die ja bei der Platzierung auf der Liste immer mitgefiebert haben. Ich habe ihnen erzählt, dass ich da nicht mehr gelistet sein möchte. Und auf ihre Frage: “Warum denn nicht?”, habe ich ihnen diesen Post vorgelesen. Und an dieser Stelle hat mein Sohn Applaus geklatscht:

“Die Zeit, die ich darauf verwende, diese Mails zu beantworten, würde ich gerne wieder dazu nutzen, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Zu bloggen. Und vor allem: zu schreiben. Denn meine große Leidenschaft, das Schreiben, kommt in letzter Zeit definitiv zu kurz.”

Manchmal sollte man einfach schnell seine Kinder fragen, bevor man sich lange Gedanken macht ;-)

28 Kommentare

  1. Guten Morgen, Svenja,
    ich kann Dir nur gratulieren zu Deinem Entschluss! Man muss sich selbst treu bleiben und bei allem Erfolg, den ich Dir von Herzen gönne, nicht das Wichtige aus den Augen verlieren. Nütz die frei werdende Zeit für das was Dir wichtig ist.
    Herzlichst, Karin

  2. Liebe Svenja, ich finde Deine Entscheidung auch sehr gut. Folge Deinem Herzen und genieße liebe Familienzeit, denn wie schnell werden unsere Kinder groß und man bekommt diese Momente nicht zurück.
    Dafür liebe ich Deinen Blog, weil Du Dinge ehrlich und mit dem Herzen tust und schreibst.
    Auch ohne Brigitte bleibst Du meine Nr. 1
    Einen schönen ersten Advent mit Deiner Familie und Grüße aus der alten Heimat.

  3. Du bist so klasse, Svenja!!! Deine Entscheidung ist goldrichtig! Und wieder einmal gibst du mir zur richtigen Zeit den entscheidenden Impuls! You are my hero! Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen ersten Advent !

  4. Hallo liebe Svenja,
    Auch kann dir nur gratulieren.
    Richtig gemacht!!!
    Ich denke aus deiner Erfahrung können wir alle lernen und zukünftig die Finger von solchen “tollen” Verlinkungen lassen.
    Ich denke die Medien haben ja schon vor längerer Zeit das Blogger potential entdeckt und wollen uns nur für ihre eigenen Popularität nutzen.
    Grade Brigitte hat wohl sinkende Auflagen und geht alle möglichen Wege um zu überleben.
    Denkt nur mal an die NO Model Aktion, die so schnell wieder verschwand wie sie auftauchte.
    Damit wollte man auch nur Aufmerksamkeit erheischen und nachdem alle Bruder- und Schwestermagazine das Thema durchhatten, nahm man wieder ganz normale, dünne Models.
    Zuerst denkt man immer : Oh cool, die interessieren sich für mich! Aber nein die interessiert nur die Anzahl deiner Blogbesucher und deine Werbepotential.
    Wer hat dich denn angesprochen von Brigittes Seite? Eine Jahrespraktikantin ? (-: ich vermute es fast.
    Also Quintessenz: lasst uns die Finger von solchen verkappten Goodwill Aktionen lassen und unser eigenes Ding durchziehen, auch für den Preis, dass uns nicht JEDER kennt und JEDER mag? langfristig ist das sicher angenehmer.
    Liebe Grüße
    Claudia von margaretes Handmadebox

  5. Super Entscheidung! Und eine Frechheit, was daraus entsteht. Bleib dir weiterhin treu, dann machst du das Richtige, weil das ist es was deinen Blog lebenswert macht!!!

  6. Liebe Svenja, ganz viel Respekt von mir diesen Schritt zu gehen und deinem Gefühl zu folgen. Ich bin mir sicher, dass das von vielen deiner LesernInnen honoriert wird.
    Liebe Grüße aus Berlin
    Richard

  7. Manchmal muss man einfach wissen das man/frau die Nummer 1 ist auch ohne dass es gross aufgetischt wird. Die Nummer 1 wirst du weiter bleiben. Ich find es ziehmlich frech dass die deine Votes anzweifeln. Das zeigt dir dass die Leute von Brigitte deinen Blog ebenfalls nicht lesen, sonst wuerden sie dich besser kennen.

  8. Liebe Svenja,

    ich ziehe den Hut vor Dir!! Tolle Entscheidung…und ich bin froh, daß du keinen Blog hast, der andauernd Gewinnspiele aus dem Hut zaubert, andauernd einen neuen Internet-Shop gefunden hat…nur zum Wohle der Leserinnen natürlich, nicht andauernd Dinge vorstellst..mit entsprechender Verlinkung. Kurz und gut: es ist so schön unkommerziell auf deinem Blog.
    Und viele deiner Artikel sprechen mir aus dem Herzen..oder ich verdrücke nach dem Lesen ein Tränchen!

    GLG Ela

  9. Liebe Svenja,
    auch von mir Applaus und Standing Ovations.
    Mutig, toll und authentisch!
    Ich freue mich für Dich – und ich bin mir sicher, Deinem Erfolg und Deiner Freude wird das keinen Abbruch tun. Im Gegenteil: Mal sehen, welche anderen Möglichkeiten sich dafür auftun.
    Alles Liebe,
    Kleopetra

  10. ich bin auf einem umweg auf dieses posting aufmerksam geworden. dein blog ist großartig, ich werde ihn noch genauer durchlesen. großartig! du hast rückgrat. deine leser wirst du wegen dieser entscheidung sicher nicht verlieren.

  11. Sehr gute Entscheidung!
    Und traurig von der Brigitte, so eine Frage zu stellen! Wahrscheinlich sind sie deine Leserzahlen nicht gewohn ;-)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim bloggen und bei deiner Familie, genieß die Zei, die dir durch das abwerfen des alten Ballast wieder mehr zur Verfügung steht.
    LG
    PeggyDoo

  12. Liebe Svenja,

    Vorab, ich bin jemand, der sich – und seine Familie – im Internet sehr bedeckt hält. Twitter und Facebook nutze ich nicht, ich achte sehr genau darauf, wem ich meine Daten anvertraue, Fotos verbreite ich gar keine … allerdings, der Mensch ist von Natur aus neugierig, liebt Klatsch&Tratsch, erzählt nicht nur aus dem Nähkästchen, sondern kramt auch gerne in solchen – und so bin ich auf deinen Blog gestoßen und lasse mich täglich von deinen Ideen und deinem Charme berieseln (andere Blogs verfolge ich so gar nicht). Ich gehöre auch zu jener Gattung, die nur leise mit liest, selber schreiben oder kommentieren, das lasse ich meistens sein … aber hier mache ich nun eine Ausnahme, denn ich muss zugeben, seitdem du für den Brigitte Mom Button geworben hast, habe ich deinen Blog mit anderen Augen gesehen, deine Ankündigung dazu blieb einfach haften. Ich will den genauen Wortlaut nun gar nicht rauskramen, sondern nur von meinem persönlichen Empfinden erzählen, ich las nämlich davon und dachte mir nur: What the hell?! Ehrlich?! Hat die Svenja jetzt wirklich geschrieben, dass, wenn wir nicht abstimmen, Werbung oder anderes geschaltet wird, um sich und ihren Blog zu profilieren? Kann das wirklich sein? Ich habe den Text nicht nur ein Mal gelesen, sondern auch ein zweites und drittes Mal, sogar Wochen später immer wieder ausgegraben – der Schale Nachgeschmack ist geblieben. Jedes Mal dann, wenn es hieß, ich will keine Werbung für Dritte machen oder ähnliches, kam es mir wieder in den Sinn, Verweise auf andere Seiten oder Produkte wurden genau unter die Lupe genommen, immer wieder kam der Verdacht auf, wird hier doch nur auf eine sehr intelligente Weise unterschwellig Werbung betrieben? Nun, man merkt, ich bin auch ein sehr misstrauischischer Mensch und leider Gottes auch ein kleines bisschen schadenfroh (Respekt vor all jenen, die frei davon sind). Jedenfalls, nun lese ich das, kein Ruhm von Brigitte, sondern Unterstellungen und daraus resultierender Verdruss und Enttäuschung – ein Schuss in den Ofen. Verdient? Nein, nicht wirklich! Ich kann und ich will nicht glauben, dass hinter deinem Aufruf (Ultimatum), abzustimmen, böswillige Machenschaften standen … schließlich möchte ich deine erfrischenden Worte, deine Lebensweisheiten und deinen Rat nicht missen ( gutgläubig und anhänglich ist der g’meine Mensch dann auch hin und wieder). Letztlich, deine gestrige Entscheidung hat mich persönlich sehr gefreut, denn auch das muss mal sein, auf die Nase fallen und wieder aufstehen, seine Meinung oder Einstellung ändern, den Umständen anpassen, Veränderungen zulassen. So will auch ich das halten – trotzdem, offene Worte sollten sein (bevor nun jemand über meine aufgestellten Unterstellungen herfällt), mir gefällt halt nicht alles, was ich lese und das mag ich auch sagen dürfen. Manchmal bildet man sich einfach eine schlechte Meinung, bekommt es in den falschen Hals, interpretiert es ganz anders, als es gedacht war. Ist halt so – und wem ist das noch nicht passiert?

    Nun gut, genug der vielen Worte, ich wünsche allen eine schöne Adventszeit!

    1. Danke Dir – es ist manchmal gut zu lesen, wie die Dinge da draußen bei euch ankommen. Für solche Stimmen bin ich offen und freu mich, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir das ausführlich zu schreiben. Dir auch einen tolle Vorweihnachtszeit!

  13. Gute Entscheidung, Svenja, bravo!
    Und – klare Sache – Kinder fragen ist eine hervorragende Taktik. Ich mach das heute noch manchmal und kriege immer noch authentische Antworten. (Auch solche, die ich so gar nicht hören will, aber das ist eine andere Geschichte). Ich wünsche dir vor allem, dass du das Vakuum, das Joan erwähnt hat, ein Weilchen genießen kannst und dann unter all den Dingen, die zum Vakuum-Auffüllen Schlange stehen, in aller Ruhe auswählen kannst.
    Herzlichen Gruß von BE nach M von mir :)

  14. Salute, Svenja,

    guter Entschluss. Ich kann dich verstehen. Ich will auch am liebsten schreiben, fließen, fliegen.
    Weiterhin alles Gute, Rockerin. Freue mich darauf, dich irgendwann wiederzusehen.

    Best, Nic

    P.S. Wenn du mal Lust hast, auf einem Papablog vorbeizutingeln, tue dir keinen Zwang an. Ich habe fast immer Kaffee da. Bedien dich. Setz dich. Oder lege dich aufs Sofa und die Füße hoch. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .