Wenn Träume wahr werden

Ihr Lieben,

mein Sabbatical war goldrichtig. Das merke ich vor allem jetzt, wo es vorbei ist.

Ich habe es nämlich tatsächlich geschafft, in den freien fünf Monaten meinen Fokus neu auszurichten. Ich mache jetzt mehr Dinge, die ich schon immer mal machen wollte. Treffe und spreche mit mehr Menschen, die mich interessieren. Und lasse mich generell nicht mehr hetzen, sondern bestimme selbst, wann ich was mache. Und ob ich es überhaupt machen will.

Aber das Beste: All das führt dazu, dass jede Menge Träume wahr werden. Ein paar Dinge, über die ich mich diese Woche gefreut habe, zeige ich euch heute.

1.) Treffen mit (von rechts) Claire von www.cappumum.de, der Powerdüse Bettina und meiner Freundin und Mitarbeiterin Sandra im Gratitude. Motto: Wer Luft holt, hat verloren. Grund: Wir planen was Cooles. Let’s talk business.

Wenn Traeume wahr werden (1 von 1)-4

2.) Skypetermin mit Isa und Claudia von www.hauptstadtmutti.de

“OK, wir kennen uns noch nicht, aber lasst uns doch mal eine Stunde skypen.” 3 1/2 Stunden später…. haben wir uns dann für nächste Woche direkt nochmal einen 6-stündigen Skypetermin eingetragen. Ich liebe Berliner Mädels.

Bildschirmfoto 2015-04-17 um 09.28.00

3.) Ich war gestern mit meinem Mann zu Besuch bei eibe.

Und darüber MUSS ich nächste Woche einfach mehr schreiben. Denn ihr glaubt nicht, was man als Blogger alles erlebt und wie toll sich manchmal über Jahrzehnte Wege zusammenfinden. Ich sage nur “Wenn Kindheitsträume wahr werden” und freue mich jetzt schon riesig euch die ganze Geschichte zu erzählen und bin mehr als stolz, dass ich einen Tag mit so innovativen deutschen Unternehmern verbringen konnte. Danke – das war wirklich ganz besonders für mich.

Bildschirmfoto 2015-04-17 um 08.52.15

4.) Mein Seminar ist ausgebucht.

Apropos besonders: Mein Seminar ist ausgebucht. Zwei Tage hat es gedauert, da waren alle Plätze weg. Ich hatte ja gehofft, dass ich mit dem, was ich euch zeigen will, einen Nerv treffe – aber ihr habt mal wieder alle meine Erwartungen übertroffen. Und weil ich nun schon einigen Leserinnen absagen musste und manche nach einem alternativen Termin gefragt haben, habe ich mich darum gekümmert.

Mein nächstes Seminar in der RTL Journalistenschule in Köln findet am 7. & 8. September statt. Was genau ich dort unterrichte, könnt ihr hier noch einmal nachlesen – und wenn ihr teilnehmen wollt, schreibt mir bitte eine Mail an info@waltermedia.de

Ich habe übrigens zum Seminar auch Videos gedreht – die zeige ich euch wahrscheinlich nächste Woche. Hier ein Foto vom Dreh, mit Philipp Lawrenz, der sonst solche Sachen macht. Danke nochmal für’s “den-ganzen-Tag-schön-machen”, Philipp.

Wenn Traeume wahr werden (1 von 1)

5.) Nicht nur ich fahre weg, auch ihr.

Erinnert ihr euch noch an meinen Post über das Hotel am Tegernsee? Diese Woche erreichten mich ein paar Bilder meiner Leserin Christiane mit folgendem Text: “Wir hatten ein tolles Wochenende bis gesterm! Es ist schon etwas her, aber danke für den tollen Tegernseetipp!”

WOW, das ist einfach immer wieder cool, so ein Feedback zu bekommen. Ihr dürft nicht vergessen: Ich schreibe solche Tipps ganz alleine am Schreibtisch. Nur wenn ihr mir zeigt, dass ihr das auch wirklich macht, wird es für mich echt. Deshalb: Tausend Dank liebe Christiane. Wie schön, dass es euch auch so gefallen hat.

Bildschirmfoto 2015-04-17 um 09.11.36

6.) Meine Kinder lesen.

Dauernd und überall. Und ja, das ist auch ein wahrgewordener Traum. Ich bin mir nämlich ganz sicher, dass ich nur gut schreiben kann, weil ich so viel gelesen habe.

Damit meine Kinder den Weg zum geschriebenen Wort finden, habe ich mich jahrelang echt reingehängt. Jeden zweiten Samstag bin ich mit den Kindern hier in München zur Kinder- und Jugendbibliothek am Gasteig gefahren. Weil die eben 55.000 Bücher haben und nicht nur 5.000, wie die nähere Bibliothek im Arabellapark.

Wie oft musste ich suchen, wo die Bücher “zwischengelagert” wurden. Habe geschimpft, weil was verschlampert wurde. Und war ganz oft eigentlich nur gestresst von dieser Dauerunternehmungsschleife. Auch immer wieder motivierend an den Regalreihen entlangzugehen (“Probier doch mal das hier – oder das hier, das klingt auch gut…”) war nicht so der Knüller.

ABER JETZT. Jetzt lesen meine Kinder wo sie gehen und stehen und liegen. Gemütlicher geht’s  echt nicht.

Wenn Traeume wahr werden (1 von 1)-3

Absolute Favoriten im Moment: Lis (11) liest die Amelie-Reihe. Nach ein paar Seiten des ersten Bandes kam sie zu mir und meinte: “Mami, das Buch ist so witzig. Ich musste jetzt ein paarmal richtig laut loslachen. Das macht so viel Spaß, das zu lesen.”

Kein Wunder, geht es doch genau um die Themen, die Mädchen in dem Alter beschäftigen. Cool sein, beliebt sein, verliebt sein, beste Freundinnen und was ziehe ich an. Und damit das alles nicht so klischeemäßig rüberkommt, ist Amelie einfach so herrlich anders und zieht permanent das Chaos an, obwohl doch eigentlich eben noch alles ganz in Orndung war.

Band 1 ist gerade auf amazon vergriffen (sagt ja auch schon alles, sowas kommt ja nie vor – aber der Verlag hat’s noch) – aber gebraucht könnt ihr das Buch noch bestellen. Oder natürlich als Kindle Edition. Ich kann die Reihe (5 Bände) wirklich wärmstens empfehlen.

Falls ihr auch noch was für eure Jungen sucht: Ludwig (9) verschlingt gerade die Tom Gates Bände. Zu Ostern gab’s deshalb jede Menge Bücher. Und der Osterhase hatte sogar daran gedacht, sie in Plastiktüten zu packen, damit sie im regennassen Gras keinen Schaden nehmen.

Wenn Traeume wahr werden (1 von 1)-5

Was soll ich sagen: Ich liebe meine kleinen Leseratten.

Wenn Traeume wahr werden (1 von 1)-6

7.) Im Moment hagelt es Einladungen zu spannenden Bloggerevents. Oh, da wird einiges passieren in nächster Zeit. Falls ihr noch überlegen solltet, ob Bloggen was für euch ist, kann ich nur sagen: Go for it. Während die Unternehmen uns Blogger jahrelang eher komisch angeschaut haben (“Ein BLOCK? Was ist das?) werden wir mittlerweile ganz liebevoll umworben ;-)

8.) Und hier noch mein absolutes Lieblingsweiterentwicklungs-/Businessbuch aus meinem Sabbatical: Kreativität & Selbstvertrauen: Der Schlüssel zu Ihrem Kreativitätsbewusstsein. Klingt schlimm esoterisch, ist aber saucool und sehr modern. Geeignet für alle, die Lust haben, mal aus den gewohnten geschäftlichen Bahnen auszubrechen, über private Sachen anders nachzudenken und endlich ein paar der Projekte anzugehen, die ihr schon so lange plant. Ein Buch schreiben, ein neues Produkt entwickeln, innovativer und kreativer sein.

Must have für alle, die auch glauben, dass die coolsten Sachen gerade an der Stanford University entwickelt werden und endlich wissen wollen, was es mit Design Thinking auf sich hat.

Habt ein schönes Wochenende. Ich mach das hier.

Eure Svenja

13 Kommentare

  1. Liebe Svenja,

    wow, das klingt so als hättest du das alles in einem einzigen Atemzug erzählt, unfassbar spannend! Ich freue mich sehr dass du (nicht nur) hier mit ganz frischer Energie durchstartest und dass du uns daran teilhaben lässt. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    Liebe Grüße
    Dani

    1. Dani, es fühlt sich auch so an als hättte ich es in einem Rutsch erlebt ;-) Trotzdem, wenn ich deine SPO Instagrams sehe und Dein Wunderbaby werde ich auch ganz weich und denke: Ach das war schon auch eine tolle Zeit!

  2. Phuuuuuu, ich bin gerade geflasht. Das Tempo, was du hier fährst,nimmt einem ja den Atem. Deine Auszeit trägt Früchte… Freut mich. Ich hab es ja auch mit dem bloggen probiert, nur fehlt mir echt die Zeit, vlt. Wenn die Kids bissel größer sind.

    Ich lese jetzt erstmal “Das Café am Rande der Welt”. Mal sehen, was sich da so für Erkenntnisse auftun.

    Kommst du bei dem Tempo noch zum grillen

      1. Der wird am Montag geliefert. Bin schon total gespannt. Mein Mann bildet sich ja ein, das man dann öfters mal auch in der Woche abends schnell Grillen kann. Ich bin da ja noch etwas skeptisch. Bis jetzt wurde immer nur am Wochenende mit guter Vorbereitung und viel Zeit gegrillt.

      2. Also wir haben den Grill ja in Berlin letzten Sommer in dieser airbnb Wohnung stehen gehabt und ausgetestet. Und ohne Quatsch: wir HABEN jeden Abend gegrillt und es hat voll Spaß gemacht. Ihr habt ja die Gasvariante, gell?

  3. Liebe Svenja,
    ganz unerwartet habe ich heute gemerkt, dass du wieder in unsere www-Welt getapst bist :) Ich bin entzückt und freue mich von dir zu hören, nicht zu oft, damit du dein Leuchten behälst :)

  4. Das ist ja echt bemerkenswert, was du da so alles auf die Beine stellst. Glückwunsch zu deiner wiedergewonnenen Motivation und Ausdauer. Da möchte ich mir gerne ein Scheibchen davon abschneiden :-)

    Schön, dass du wieder da bist! :-)

    Liebe Grüsse,

    Doris
    Mrs Globalicious

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .