Kinderkunsthaus – DER Tipp für Kinder in München

Ihr Lieben,

gestern war ich auf dem 4. Geburtstag des Kinderkunsthauses eingeladen und habe es total genossen, die freudige Stimmung mitzuerleben.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-17

Entdeckt habe ich die Location vor knapp 3 1/2 Jahren – und jeder Besuch dort war ein Hammer. Diesmal habe ich auch ganz viele liebe Erwachsene getroffen, die mir am Herzen liegen. Und weil ich sonntags eigentlich nicht blogge, ich aber zeitnah über das Event schreiben will, wird mein Post heute bilderlastig. Und am Ende (wie ginge es anders) gibt es auch noch ein kleines, cooles und supergünstiges DIY, was ich im Kinderkunsthaus gestern selbst gebastelt habe.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-16

So ist das im Kinderkunsthaus – überall stehen große Tische herum. Auf den Tischen liegen Bastelvorschläge (manchmal hängen sie auch über den Tischen an einer Art Wäscheleine).Die Materialien stehen bereit – und man muss sich nur noch hinsetzen und zugreifen. Hier war es ein Logowettbewerb vom Kinderkunsthaus in der einen Ecke und freies Malen in der anderen.

Kinderkunsthaus (1 von 1)

Was ich besonders toll finde: Im Kinderkunsthaus sagt keiner “Mach Dich nicht dreckig”. Anstattdessen gibt es Malkittel für alle und jede Menge Kinderschemel vor den Waschbecken.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-3

Alles ist praktisch und auf Kinderhöhe – wie zum Beispiel diese Bildertrockenstation an Wäscheleinen. Herrlich unkompliziert, wie Kunst hier gelebt wird.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-4

An einer anderen Station wurden Skizzenhefte gebastelt – das können sogar schon die ganz Kleinen.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-5

Kinderkunsthaus (1 von 1)-6

Und auch wenn die Basteltische mich immer magisch anziehen – wichtig ist für Kinder ja vor allem die Abwechslung.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-9

Da gibt es zum Beispiel eine wunderbare Leseecke (und jede Menge Locations mehr, aber was soll ich sagen: es war alles voller Kinder und da ich auf meinem Blog keine Kinderfotos ohne Erlaubnis poste, möchte ich euch bitten, einfach mal zum Kinderkunsthaus rüberzuspringen und selbst zu schauen, wie vielfältig das Raum- und Kursangebot ist.)

Es gibt das offene Programm (einfach kommen und mitmachen), Kurse für Jugendliche, Erwachsene, ein Ferienprogramm und die Möglichkeit, Kindergeburtstage zu feiern. Und wenn man so viele Optionen anbietet, dann braucht man auch ein bisschen Material:

Kinderkunsthaus (1 von 1)-10

Das Team lässt sich wirklich jeden Tag neue kreative Sachen einfallen und ich habe einmal mehr aus nächster Nähe erleben dürfen, wie sehr hier alle für ihr Thema brennen. Inspiring!! Danke Carolin (die hier die PR schmeißt, dass es nur so kracht!), für die Einladung. Ich bin mir sicher, wir werden uns dieses Jahr noch häufiger sehen.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-13

Von links nach rechts – Frauen die das Kinderkunsthaus lieben und unterstützen: Susan Bühler von Marketing freiraum, Christiane Wolff von  Serviceplan, ich und Carolin Rottländer von CR Kommunikationsberatung.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-15

Von links nach rechts: der Gründer und ehrenamtliche Geschäftsführer des Kinderkunsthauses Sebastian Zembol, die wunderbare Schirmherrin der letzten beiden Jahre – die Künstlerin Judith Milberg, die Gründerin und ehrenamtliche Geschäftsführerin des Kinderkunsthauses Alexandra Helmig, der Schauspieler und neue Schirmherr Stefan Wilkening (der uns zum Auftakt ein paar Sätze von Max Reinhardt vorlas und locker damit zum Weinen brachte. HACH war das schön).

Kinderkunsthaus (1 von 1)-18

Und zu guter Letzt: Das versprochene DIY!

Kinderkunsthaus DIY: Jonglierbälle selber machen

Dazu braucht ihr nur Ballons, Stoffreste und eine Schere.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-8

Schneidet einen Ballon direkt am Hals ab und stopft ihn mit einem Stoffrest prall aus.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-11

Dann schneidet ihr noch einen Ballohnhals ab und zieht den so über die entstandene Kugel, dass das Loch vom ersten Ballon verdeckt ist.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-12

Jetzt schneidet ihr von den übrigen Ballonhälsen Ringe ab und wickelt diese um den Ball.

Kinderkunsthaus (1 von 1)-7

Und Tadahhhhh – schon habt ihr einen superschönen Jonglierball für fast umsonst selbstgemacht. Auch eine coole Idee für Kindergeburtstage, oder?

Kinderkunsthaus (1 von 1)-14

Habt es schön!

Eure Svenja

6 Kommentare

  1. Oh das wäre gestern echt eine coole Sache gewesen… auf jeden Fall muss ich da unbedingt mit meinen Kinder hin. Danke für den Tipp und den happiest sunday überhaupt!
    Alles Liebe,
    Kristin

  2. hach – münchen ist einfach die traumhafteste stadt der welt – und vorallem wenn man kinder hat…. Ich bin in Muc geboren und aufgewachsen und dann vor 2 Jahren nach FFM umgesiedelt – der Liebe wegen. Und ich vermisse sie – meine allerliebste…vorallem jetzt wo ich selber Kinder habe und es scheint als ob die tollsten Events, Läden, Cafes und Spielplätze ihr Zuhause in München haben…Danke fürs Zeigen

    1. Jasmin, das ist schon wieder lustig. Ich denke immer, dass es die coolsten Sachen in Berlin gibt (zumindest die coolsten und gleichzeitig günstigsten Sachen….). Das Kinderkunsthaus ist allerdings tatsächlich eine Location die auch DAS beides kann ;-)

  3. oh, das Kinderkunsthaus ist wirklich toll! Es ist so entspannt, weil alles direkt da ist, was man braucht!
    Mein Sohn (4) fand es auch total witzig, einen slow motion Film zu machen. Den kann man sich dann auch zuhause übers Internet immer wieder ansehen!

  4. Ich find die Idee mit dem kinderkunsthaus total herrlich, schade, das es das nur in München gibt. Aber schön, das du darüber berichtet hast. Ich muss mich echt mal hier in Stuttgart auf die Suche machen, ob es was ähnliches gibt. Mein großer bastelt ja auch so gerne…Liebe Grüsse kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .