Die Schneekönigin

Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen Knesebeck Verlag www.meinesvenja.de

Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen

Die Schneekönigin von Hans Christian Andersen Knesebeck Verlag www.meinesvenja.de

Ich weiß nicht, wie es euch geht – aber ich liebe das Märchen “Die Schneekönigin” von Hans Christian Andersen. Nicht nur weil es erklärt, warum manche Menschen kalt im Herz sind und selbst das Schöne als hässlich empfinden. (Und ich wette – diese Menschen kennt ihr auch).

Sondern weil es mir immer Hoffnung gemacht hat. Die Geschichte ist schnell erzählt: Kay und Gerda, zwei Kinder aus der Stadt, spielen immer gemeinsam. Dann wird Kay von den Splittern eines Zauberspiegels getroffen. Ein Splitter fährt ihm direkt ins Herz, das sich daraufhin in einen Eisklumpen verwandelt. Ein anderer Splitter gerät ihm ins Auge – und er findet das Schöne nur noch hässlich.

Kurz danach wird Kay von der Schneekönigin entführt, doch Gerda macht sich auf die Suche nach ihm. Sie reist durch die Jahreszeiten, findet ihn schließlich und kann mit ihren Tränen sein kaltes Herz auftauen. Als sie gemeinsam zurück nach Hause kehren, sind beide erwachsen.

Gerade als Kind hat mir hat dieses Märchen immer Hoffnung gegeben. Hoffnung, dass Menschen sich entwickeln können. Hoffnung, dass manche Dinge nur ihre Zeit brauchen. Und last but not least: Hoffnung, dass alles wieder gut wird, wenn ich erwachsen bin.

Was soll ich sagen? Genau so ist es gekommen. Nicht nur die Zeit heilt alle Wunden – vor allem wahre Freunde helfen Dir, die Liebe in Deinem Herzen (wieder) zu finden. Kein Wunder also, dass ich die Geschichte immer noch so gerne lese.

Hans_Christian_Andersen-Zitat

Als ich also im Oktober auf der Buchmesse am Knesebeck-Stand entdeckt habe, dass der Verlag die Schneekönigin neu und von Sanna Annukka wunderschön illustriert aufgelegt hat, war sofort klar: DAS Buch möchte ich an euch verlosen.

Und so sieht es im Buch aus:

Zufällig entdeckt: Bald gibt es die “Die Schneekönigin” auch als Musical (auf Tour ab dem 30.12.15).

Wie ihr das Buch gewinnen könnt:

Um euch an dieser Verlosung zu beteiligen solltet ihr

a) die Facebook Seite des Knesebeck Verlags gelikt haben und

b) unter dem Post auf dem Blog einen Kommentar hinterlassen, dass oder warum ihr das Buch gewinnen möchtet. Teilen auf Social Media verdoppelt wie immer die Gewinnchance – aber bitte denkt daran, den Hashtag #meinesvenja dazuzuschreiben, damit ich euch auch finde.

Viel Glück bei der Verlosung wünscht euch

Eure Svenja

24 Kommentare

  1. Oh Svenja….als ich nur das Wort “Schneekönigin” in deinem Post erblickte, kam in mir sofort meine Kindheitserinnerung hoch. Ich hatte dieses wunderbare Märchen nur als Hörspiel (hier allerdings Karl und Gretchen), habe es rauf und runter gehört. Als Kind noch nicht ahnend, wie bedeutend und wahr die Geschichte ist.

    Das wäre nun eine prima Idee, mal endlich das Buch zu lesen, aber vorallem meiner Tochter vorzulesen. Danke, für diese wunderbare Inspiration, denn definitiv wird die “Schneekönigin” bei mir nun (wieder) Thema sein. Ob als Hörspiel oder Buch.

  2. Guten Morgen Svenja, oh wie habe ich dieses Märchen schon als Kind geliebt… Es freut mich sehr zu lesen, dass es jetzt neu aufgelegt wurde. Erst kürzlich habe ich mit meinem Mann über “Die Schneekönigin” geredet. Ich war mehr als erstaunt, denn er kennt das Märchen gar nicht – eigentlich unvorstellbar, oder? Ich freue mich schon, meiner Tochter das Märchen vorzulesen. Mit ein wenig Glück vielleicht ja aus diesem wunderbar illustrierten Buch…
    LG Diana

  3. Liebe Svenja,

    ich gebe beschämt zu: Ich kenne das Buch nicht!! Aber es klingt toll – sowohl für mich, als auch für die drei lieben Kleinen hier.
    Alles LIEBE and keep up the good work.
    Nina

  4. Hallo Svenja,
    Ich lese meiner Tochter jeden Abend etwas vor und genieße diese gemeinsame Zeit sehr. Ich kenne daher viele Märchen, aber die Schneekönigin bisher noch nicht. Danke für den Tip, lg

  5. Irgendwie habe ich bisher wenig Berührungspunkte mit Märchen gehabt. Vielleicht ändert dieses Buch alles, wenn du so davon schwärmst bin ich zugegebenermaßen neugierig

  6. Liebe Svenja, ich muss zugeben, dass ich die Geschichte gar nicht kenne. Umso schöner wäre es, das Buch zu gewinnen und meinen Kindern daraus vorzulesen. Ganz lieben Gruß Claudia

  7. Hans Christian Andersen ist eindeutig mein Lieblingsmärchenschreiber. Und was für schöne Märchen er erzählen konnte! Und so viiiiiiele! Sagenhafte 168 Märchen brachte er in seinen 70 Lebensjahren zu Papier. Wow. Und “Die Schneekönigin” ist eines seiner schönsten wie ich finde! ???????????? HG

  8. Liebe Svenja, was für ein wunderbarer Zufall <3
    Ich werde mir zusammen mit meinen beiden großen Mädels dieses Jahr vor Weihnachten das Märchen als Puppenspiel angucken. Allerdings kenne ich das Märchen nicht, das Buch wäre dafür für unsere ganze Familie ein super Gewinn!
    Liebe Grüße
    Mirija

  9. Hallo Svenja;
    ich liebe Märchen und will sie auch meiner kleinen Tochter nahe bringen. Mein Lieblingsmärchen war immer der Froschkönig, aber auch das hässliche Entlein und die Schneekönigin mochte ich sehr…
    Wir lieben schön illustrierte Bücher und würden mit dem Buch gerne die Sammlung bereichern.
    Liebe Grüße
    Elke

  10. Das wäre ein tolles Buch für gemütliche Lesezeit mit den Kids und auch um es in der Schule den Kindern vorzulesen. Ich würde mich sehr darüber freuen!

  11. Dieses Märchen fehlt noch in unserer Sammlung. Und ich muss gestehen, dass ich das Märchen selber noch gar nicht kenne und mich riesig freuen würde es meinen Kindern vorzulesen.
    Liebe Grüße Sina

  12. Weihnachts- und Winterzeit ist Märchenzeit! Und dieses Buch sieht ja super aus und mir fallen spontan 3 liebe Menschen ein, die sich darüber zu Weihnachten sehr freuen würden :)

  13. Auch wenn meine persönlichen Kindheits-Favoriten aus der Feder von Astrid Lindgren stammen, sind Märchen auch immer toll. Ganz besonders in der Winterzeit, wenn draußen auch alles sehr verwunschen aussieht. Die Schneekönigin passt dazu nur allzu perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .