Ausnahmezustand

Ihr Lieben,

bis heute wusste ich nicht, wie SCHEISSE sich das anfühlt, wenn man in der Stadt wohnt, in der Facebook einem den “I am safe” security check anbietet. Aber heute ist es soweit.

Der Terror ist in meiner wunderbaren Stadt.

Wir sind hier alle in Schockstarre. Dabei hatte ich eben noch einen zauberhaften Nachmittag mit Anja von Travelontoast.

Muenchen(1)

Und war bis vor ein paar Stunden am Stacchus, wo eben noch Schüsse gemeldet wurden.

Muenchen

Wir waren zweimal am Hauptbahnhof, der mittlerweile evakuiert ist.

Muenchen(2)

Auf dem Viktualienmarkt und am Marienplatz.

Muenchen(3)

Muenchen(4)

Wir waren in meiner Stadt unterwegs, die ich seit 10 Jahren meine Heimat nenne und liebe.

Muenchen(6)

Auf dem Rückweg aus der Innenstadt habe ich die ersten Radiomeldungen gehört. Bin nach Hause gedüst, habe meinen Sohn eingepackt und wollte meinen Mann abholen. Der heute beim Radiosender Antenne Bayern gearbeitet hat.

Aber wir sind dann umgekehrt, weil Uwe im Sender bleiben wollte – wegen des Attentates und der Berichterstattung, um die Kollegen zu unterstützen.

So sitzen wir jetzt hier, whatsappen mit dem Papa und telefonieren, reden und schreiben mit ganz vielen Münchner Freunden.

Wir sind in Sicherheit, aber manche Menschen sind es nicht. Ich denke an alle, die noch auf den Straßen da draußen unterwegs sind und hoffe, dass heute Abend nicht mehr Menschen zu Schaden kommen.

Eure bestürzte

Svenja

Merken

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Meine Liebe,
    wir waren auf dem Weg zum Essen mit Freunden als wir von der schrecklichen Tat hörten. Sofort haben wir an eure Familie gedacht, die sicherlich unbeschwert in diesen Tag gegangen ist und an nichts Böses dachte. Gestern Abend noch habe ich ein Angebot unserer Nachbarn ausgeschlagen, die mich heute mit nach MUC nehmen und morgen wieder zurück nehmen wollten. Möglicherweise wäre ich gerade zu der Zeit dort shoppen gewesen als das Attentat passierte? Man weiß es nicht. Was ist das nur für eine Welt? Wir sind dankbar, dass alle unsere Freunde in Sicherheit sind.
    Ich wünsche euch die richtigen Worte für eure Kinder, die bestimmt auch in Angst sind. Alles Liebe, ich drücke euch! Stephie

  2. Unfassbar. .. so nah… so ängstlich…aber doch furchtbar wütend über solche Dinge /Menschen die unser Leben …das Leben Anderer ungefragt zerstören …mit welchem Recht …unfassbar traurig und denke an die Familien und Menschen die heute liebe Menschen verloren haben .
    Gebt auf euch acht
    Tina

  3. Liebe Svenja, ich bin geschockt! Wir sind in Schweden und wurden gestern Abend ganz aufgeregt angesprochen was denn in München los sei. Ich bin froh das ihr sicher seid und bin in Gedanken bei euch lieben Menschen in München! Herzlich Bea

  4. Ich war auch geschockt und da wird einem wieder bewusst, dass es leider jeden Tag jeden treffen kann, egal wo. Zählen tun nur die Opfer, die ihr Leben geben mussten… unfassbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .