Ihr Lieben,

das hätte ich nicht gedacht. Dass der Juli so voller grundlegender Arbeiten und Überlegungen sein würde. Gestern habe ich mich entschieden, mal den Druck rauszunehmen. Bin nicht mit Frauen verbinden auf den Samerberg gefahren, obwohl so viele liebe Freundinnen dabei waren. Aber ich habe gemerkt: Ich muss mal kurz runterkommen.

Wenn ihr jetzt denkt: „Wieso braucht die denn jetzt Ruhe? Sie hat doch gar keine Kunden mehr!“ dann kann ich nur sagen: Falsch gedacht. Ich habe ja noch mich. Und ich bin mein schlimmster Kunde, denn ich bin gleichzeitig anspruchsvoll und ungeduldig ;-)

Gerade beschäftige ich mich mit meinem Design, denn ich habe mit Judith von Madame Story neue Insta Formate entwickelt und die sollen schön aussehen. Designüberlegungen sind auch deshalb wichtig, weil meine Website dieses Jahr in Zusammenarbeit mit meinem Thorsten endlich wieder ein neues Gesicht bekommen wird. Lange überfällig.

So kaufe ich also Schriften, gestalte viel und bin emsig. Aber nicht nur an der Front habe ich viel zu tun. Auch die Vorbereitung für neue DIY Videos auf meinem YouTube Channel ist angelaufen. Ich führe Kooperationsgespräche (ja, ich! Das wird spannend! Es geht um Rezepte!). Und ich konzipiere meinen neuen Online Kurs zum Thema…. VIDEO. Habt ihr wahrscheinlich schon geahnt, dass das als nächstes kommt, wo ich doch mit Uwe jetzt so oft den Moving Pictures Kurs unterrichtet habe.

Außerdem plane ich die neue Vortragssaison nach dem Sommer. Mehr als einen Vortrag pro Monat möchte ich eigentlich nicht halten. Momentan stehen folgende Events und ich würde mich arg freuen, euch bei einer dieser Veranstaltungen zu treffen:

denkst – 29.09.2018 – Bewegt Bloggen

Allfacebook Marketing Conference – 08.10.2018 – Hochwertige Social Media Videos günstig produzieren

Swiss Blog Family – 10.11.2018 – Video und YouTube für Blogger

Danke an Susanne, Sven, Anja, Jens, Philipp und Sévérine für die Slots.

Was ist noch liegengeblieben? Meine Pins. Ja, manchmal hat der Schuster die schlechtesten Schuhe und ich habe es einfach null geschafft, neue Sachen zu shooten und neue Pins zu bauen. Aber gestern bin ich ganz in Ruhe runter in mein YouTube Studio gegangen und habe einige Pins für meine Bastelvideos geshootet und nebenbei eine kleine Insta-Story für euch gemacht. Ist übrigens ein Riesenvorteil, wenn man seine Pins auf einmal shootet, denn man kann die DIYs ganz anders kombinieren, Kategorien bilden und mehr Traffic dabei rausholen.

Falls ihr denkt, ich mache solche Sachen auf der linken Popobacke: Nein, das gelingt auch mir nach 11 Jahren bloggen nicht. Ich habe für alles Konzeptzettel, sonst würde ich bei den ganzen Netzwerken und To Dos untergehen.

Soviel einfach nur mal als kurzes Update – jetzt muss ich wieder flott ran an den Mac. Worauf ich mich morgen freue? Ich habe eine Besprechung mit meinen Freunden Andi und Alex (sie haben eine Firma für Werbetechnik und Lichttechnik)  zum Thema Hintergründe. Ich brauche ein beleuchtetes LED Feld für das Fotografieren transparenter DIYs, einen Insta/FB Live Hintergrund bzw. überhaupt eine Studiowand. Das werden wir morgen mal alles aushecken.

Langweilig ist mir also ganz und gar nicht. Ich habe das Gefühl, mich gerade mal wieder rundherum zu modernisieren und die alten Zöpfe abzuschneiden. Tut mir irre gut, deshalb werde ich sicher immer mal wieder von den Fortschritten berichten.

Und jetzt: Habt ein schönes Wochenende und krempelt die Ärmel hoch, um all das anzugehen, was ihr schon die ganze Zeit machen wolltet. I’m with you.

Eure Svenja