Das Ende meines Sommers

Ihr Lieben,

wie jedes Jahr im Sommer habe ich mich ausgeklinkt. Meine Apps vom Handy gelöscht, die sozialen Netzwerke nicht betreten, keine Posts geschrieben und mich auch sonst nirgendwo im Internet blicken lassen. Als Onlinerin ist das die beste Art von Urlaub, die ich mir vorstellen kann.

Eigentlich müsste ich noch nicht mal wegfahren, denn Erholung heißt für mich einfach unsichtbar und unerreichbar zu sein. Das ist auch einer der Gründe, warum ich nie viel über unsere Sommerurlaube schreibe, denn ich will, dass das so bleibt.

Wir fahren jedes Jahr nach Bergen in Holland. Ein Ort, an dem ich mich frei und zuhause fühle – und an den ich schon über 25 Jahre fahre. Ich nehme mir dort Zeit für Sport, für meine Familie, fürs Nachdenken, fürs Lesen und für mich.

Am Strand in Bergen aan zee.

Trinke jede Menge frischen Pfefferminztee und esse Apfelkuchen mit Schlagsahne. Die schmeckt in Holland übrigens so super, weil sie tierisch gezuckert ist.

Der beste Apfelkuchen der Welt.

Ich gehe fast jeden Tag Essen mit Blick aufs Meer.

Im Strandpaviljoen Noord, meinem zweiten holländischen Wohnzimmer.

Außerdem wohne ich immer in tollen Häusern. Das ist MEINE Art von Luxus – andere fliegen auf die Malediven. Dieses Jahr waren wir wieder in der Villa Silver, ich glaube zum fünften Mal. 

Die Villa Silver. Mehr als ein Geheimtipp.

Meine Pläne für den Herbst

Gearbeitet habe ich in meiner Auszeit trotzdem, vor allem strategisch. Ich habe z.B. meine Website neu sortiert. Ihr findet jetzt ein Ausklappmenü unter “Svenja schreibt”, wo ich meine Beiträge zu den Themen Kochen, Basteln und Reisen sammle. Auch ein neues “Über mich” habe ich geschrieben. Und es gibt jetzt eine Seite, auf der ihr alle meine Onlinekurse findet. 

Wenn ich heute mit dem Schulanfang in Bayern auch in meinen Arbeitsalltag starte, bleiben diese Onlinekurse zentraler Bestandteil meiner beruflichen Strategie. Heißt, dass es da mehr geben wird. Ich habe noch so viele wunderbare Themen im Kopf und so viel Wissen in den letzten 11 Jahren angesammelt, dass ich mich sehr darauf freue, es an euch weiterzugeben.

Einen Relaunch meiner Seite gehe ich auch gerade an. Das wird ein bisschen dauern, aber Thorsten und ich werden noch dieses Jahr eine neue meinesvenja  an den Start bringen. Auch das ist lange überfällig. 

Also: Lasst uns gemeinsam die Ärmel hochkrempeln und zusammen in einen wunderbaren Herbst starten. Ich freu mich auf die Wiesn, auf viele Vorträge und Konferenzen und darauf, euch vielleicht dort zu treffen.

In diesem Sinne

Eure Svenja

17 Kommentare

  1. Welcome back Liebes, so eine Auszeit kann total toll sein. Ich hatte im Urlaub einen Haufen Arbeit mitgenommen und dann war es einfach zu nett am Strand zu liegen und einfach nichts zu tun. Ich war nicht ganz so off wie du aber es tat so gut einfach nur zu sein. Das ist etwas, was ich neu gelernt habe – wobei es einfach passiert ist – und was so schön ist.

    Ich freu mich das wir uns bald sehen und drück dich!
    Deine Jess

    1. Naja, ich war nur offiziell off. Gearbeitet habe ich schon – aber halt mehr vom Sofa aus und ohne offizielle Kommunikation. Das ist schon groovy, wenn man so vor sich hin wurschteln kann, ohne dass jemand was erwartet. Kennt man ja als Onliner kaum, dass man mal eine Atempause hat. Freu mich auch schon wie Bolle auf Dich auf der denkst. Was ist eigentlich mit Katarina. Kommt die auch?

  2. Wie schön, Bergen aan Zee ist wirklich toll, da waren wir schon ein paar Mal (mein Mann ist halb-Holländer) und planen demnächst wieder zu gehen. Villa Silver werde ich mir gerne ansehen ;- ) Hab einen schönen Start in den Herbst, liebe Svenja. Herzliche Grüsse aus Zürich, Ellen

  3. In welche Richtung? Das weiß ich selber leider noch nicht… Bin hin und her gerissen, wie ich meine berufliche Seite mit dem Blog verbinde. Ich merke einfach, dass das Wort “Munich” mich irgendwie begrenzt und einschränkt.
    Ich würde mich freuen, wenn wir auf der denkst kurz darüber sprechen könnten :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .