Ihr erinnert euch vieleicht noch an meinen Post, als ich Brownies Teig von Dr. Oetker im Waffeleisen ausprobiert habe und davon ziemlich begeistert war. Rund um diesen Post hat sich in meiner facebook Gruppe dann eine Diskussion entwickelt, was das beste Waffeleisen ist. Meins hatte ich damals im Saturn gekauft – es war das günstigste, das es gab. Einige von euch haben mir das Cloer Waffeleisen ans Herz gelegt. Das muss getestet werden, habe ich mir gedacht – und Cloer angeschrieben. Die haben mir netterweise Einiges geschickt und das erste Gerät hatte ich jetzt für euch im Test.

Als es ankam und ich es ausgepackt habe, dachte ich erstmal: Oh Schreck – das sieht ja quasi genauso aus, wie mein altes (so viel zu den dreisten chinesischen Kopierern). Und wenn ich ganz ganz ehrlich bin , dachte ich direkt danach: Was soll bei einem baugleichen Waffeleisen schon anders sein?

SO KANN MAN SICH IRREN.

Früher habe ich für 8 Waffeln 20 Minuten gebraucht (reine Backzeit). Also knapp 2 1/2 Minuten pro Waffel. Die Kinder haben schneller gegessen, als ich backen konnte – und ständig nach mehr geschrien und sich um die Herzen gestritten. Mit dem Cloer Waffelautomaten 185 (der wohl nicht ohne Grund dieses Jahr seinen 20. Produktionsgeburtstag feiert) habe ich aus der gleichen Menge Teig 10 Waffeln bekommen, also 2 Waffeln mehr. Jetzt der Kracher: pro Waffel war ich in 30-40 Sekunden fertig. Insgesamt habe ich für 2 Waffeln mehr also nur knapp 8 Minuten gebraucht (mit rausnehmen und nachfüllen). Was ich gar nicht brauchte: Fett, um das Waffeleisen einzufetten. Das Einzige, was jetzt also FETT wird, ist mein Lob. Und meine ausdrückliche Empfehlung, genau dieses Waffeleisen anzuschaffen, falls ihr gerade eins braucht. Kriegt von mir die absolute Bestnote und den Daumen hoch.

Alles Liebe

Eure Svenja

P.S.: Eure gesunden Rezepte klingen allesamt SUPER. Mehr dazu dann morgen! Unglaublich, wie gut eure Idee ankommt!