Herrlich, dieser Elchkalender, oder?

Jedes Jahr dieselbe Frage: Was packe ich in den Adventskalender? Ich habe zwei Listen für euch vorbereitet. Auf der einen Liste sind nur Dinge, die ihr gemeinsam mit euren Kindern TUN könnt. Meiner Erfahrung nach, ist es das, was Kinder am besten finden: Zeit mit ihren Eltern zu verbringen. Aber da ja nicht alle Kinder 7 und 9 sind, gibt es auch noch eine zweite Liste – die mit Sachen, die ihr für eure Kinder KAUFEN könnt. Wahrscheinlich macht es die Mischung – wie immer im Leben.

Ich hoffe, es fällt euch mit diesen Anregungen leichter, eure Kalender mit ein paar netten Dingen zu bestücken. Nichts ist anstrengender, als orientierungslos auf der Suche nach günstigen, kleinen Dingen durch Läden zu laufen. Das ist dann ein bisschen wie die Jagd auf die Dinge, die man in die Goodie Bags tut, die am Ende der Kindergeburtstage verteilt werden. Übrigens einer der Gründe, warum ich die abgeschafft habe. 90% der Sachen schmeiße ich nachher weg und keiner vermisst sie.

Aber hier sind sie, die Listen, die euch dieses Jahr die Adventskalenderbestückung leichter machen sollen:

Dinge, die ihr mit euren Kindern TUN könnt (oder für sie)

– ins Kino gehen

– einen Weihnachtsmarkt besuchen

– Kekse backen

– in einem Bett schlafen

– zusammen im Wohnzimmer „zelten“

– eine Fackelwanderung machen

– Schlittschuhlaufen gehen

– Lieblingsessen kochen

– Weihnachtsgeschichten vorlesen

– ins Ballett gehen

– ins Theater gehen

– Kinoabend zuhause veranstalten mit selbstgemachtem Popcorn

– Schwimmen gehen

– eine Krippe basteln

– Bowlen gehen

– Ponyreiten gehen

– Indoorspielplatz besuchen

– Bratäpfel machen

– Weihnachtssterne basteln und aufhängen

– Tannenbaum selbst schlagen

– Gemeinsam musizieren/Weihnachtslieder singen

– Eine Weihnachtskarte für den Lehrer basteln

– Einen Wunschzettel schreiben

– Eine Adventsparty geben und die Nachbarschaft dazu einladen

– Den Weihnachtsbaum schmücken

– Einen Schneemann bauen

– Kinderpunsch machen

– Ein Vogelhaus besorgen und aufstellen

– Heiligabend zur Kindermesse gehen

– Schlitten fahren

– Abends vor dem ins Bett gehen im Schlafanzug mit Daunenjacken im Auto durch die Gegend fahren und die Weihnachtsbeleuchtung im Viertel anschauen

– eine Schneewanderung machen

– Ski fahren

 

Dinge, die ihr für eure Kindern KAUFEN könnt

– Mini Duschgels, Haargel, Creme – Proben aus der Drogerie

– Matchbox Autos

– Haarspangen, -gummis und -klammern

– kleine (Pixi)Bücher

– schöne Stifte, kleine Textmarker oder witzige Radiergummis

– Tattoos

– Flummis

– Duftöl oder Räucherkerzen

– itunes-Gutscheine

– Puzzle

– Keksausstecher

– Kinderteigrolle

– Hörspiele

– Weihnachts-CD

– Kleine Playmobil- oder Legosachen

– Teebeutel für Tee-Fans

– Badesprudeltabletten

– Miniknobelspiele

– schöne Motivpflaster

– Murmeln

– kleine Schleichtiere

– Schlüsselanhänger

– Lesezeichen.

– zum Hobby Passendes  – Schweissbänder für Tennisspieler, Noten für Flötenspieler etc.

– neue Mütze/Schal/Handschuhe

– warme Socken

– Bastelmaterialien

– ausgedruckte Bastelbögen (free Downloads)

Und im nächsten Post habe ich DIE Idee zum Thema designiger Weihnachtsbaum fürs Büro/pfiffiges Geschenk für Freunde weit weg/Adventskalenderalternative – also, ich weiß gar nicht, wofür man das nicht hernehmen kann…und das alles zum Preis von 10,50 €.

Ihr dürft gespannt sein.

Eure Svenja

P.S.: Falls Du noch kostenlose, hübsch designte Zahlen für Deinen Adventskalender zum selber ausdrucken suchst, die habe ich auch für Dich!