Auf diesem Bild seht ihr genau, warum wir dieses Jahr – so wie jedes Jahr zu Silvester – wieder Fondue machen. Weil wir ERST die Kinder mit Pizza oder Nudeln abfüttern und dann Zeit haben, gemütlich beisammen zu sitzen, während die Kinder spielen und sich der Trubel im Haus verläuft. Nachdem meine Leserin Sybille mir ein so einfaches wie leckeres Rezept für Käsefondue im Thermomix geschickt hat, möchte ich das heute mit euch teilen.

Es gibt eine Erwachsenenvariante mit Alkohol und eine Kindervariante ohne. Natürlich könnt ihr das Rezept auch ohne Thermomix nachkochen – die Zutaten bleiben ja die gleichen. Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Das beste Käsefondue der Welt habe ich übrigens mal in einem Laden im Glockenbachviertel in München gegessen, den es leider heute nicht mehr gibt. Das war deshalb so gut, weil die es perfekt draufhatten, was man DAZU reichen muss. Unter anderem waren das Datteln im Speckmantel (wirklich göttlich zu dem Käse) und Balsamicozwiebeln. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr mal ein Rezept von meiner Thermomix Repräsentantin Petra für Rotweinzwiebeln auszuprobieren. Falls ihr auch Lust dazu habt, packe ich es euch noch mit unten in den Post.

Käsefondue

Zutaten

2 Knoblauchzehen, 600 g Gruyére, 200 g Emmentaler, 420 g Weißwein, 20 g Kirschwasser, 20g Stärke, Pfeffer, 1/2 TL Muskat, 1/2 TL Paprika.

Zubereitung

1) Knoblauch in den Mixtopf 3 Sek/Stufe 8 zerkleinern.

2) Käse dazugeben und 10 Sek/Stufe 7 zerkleinern.

3) 400 g Wein dazugeben und 8 Min/90°/Stufe 2 erhitzen. Während dieser Zeit Stärke, Kirschwasser und 20 g Wein in einer kleinen Schüssel anrühren.

4) Angerührte Stärke und Gewürze in den Mixtopf zugeben und 3 Min./100°/Stufe 3 aufkochen. Käsemasse in einen feuerfesten Ton- oder Fonduetopf umfüllen und auf einen Rechaud stellen.

Für die kinderfreundliche Variante ersetzt man den Wein und das Kirschwasser einfach durch einen halben Liter Milch.

 

Rotweinzwiebeln

Zutaten

500 g Rotwein, 180 g Aprikosensaft, 60 g Himbeersirup, 75 g Honig, 2 TL selbstgemachter Zimtzucker, 1 TL selbstgemachter Nelkenpfeffer, 2 Knoblauchzehen, 1 Scheibe Ingwer (geviertelt), 3 Gläser (a 190 g ) Silberzwiebeln.

Zubereitung

1.) Alle Zutaten außer den Silberzwiebeln 40 Min./Varoma/Stufe 1 ohne Messbecher einreduzieren lassen.

2.) In der Zwischenzeit 3 Gläser (a 190 g) Silberzwiebeln abtropfen  lassen.

3.) Nach den 40 Minuten 60 g gutes Olivenöl, etwa 2 EL Tomatenmark und die abgetropften Silberzwiebeln in den Topf geben, 10 Min./Linkslauf/100°/ Stufe 1 und in eine Glasschale umfüllen.

Viel Spaß beim Kochen, ihr Lieben.

Eure Svenja