Ihr Lieben,

neulich schrieb mir mein kompromisslos schwuler Freund und Kreativguru Martin (knapp 40, aber letzten Sommer im Robinson Club noch auf 28 geschätzt):

„Liebe Svenja, da du zur Zeit ja anscheinend kräftig an deinem Buch schreibst, liegt dein Blog etwas brach. Das muss nicht sein. Denn wenn man schon selber keine Zeit hat, kann doch jemand anders einspringen. Wer? Ich natürlich. Und ich weiß auch schon das Thema. “

Tja, nachdem Martin mir dann das Thema genannt hat und versprochen hat, dass ich beim Lesen mindestens 3 Mal laut lachen werde, habe ich ihm geantwortet: Her damit. Und hier ist das Ergebnis:

Martins 10 Punkte, wie ihr erkennt, dass der Mann, den ihr gerade datet und der wirklich alles hat, was eure anderen Männer nicht hatten, schwul ist.

10.) Er hat drei verschiedene Sorten Senf im Kühlschrank.

9.) Er benutzt das Wort „Accessoire“.

8.) Er besucht Gräber von Frauen, die er nicht persönlich gekannt hat – z.B. von Marlene Dietrich, Judy Garland und Edith Piaf.

7.) Er besitzt die Jahreskarte einer Sauna, von der Du noch nie etwas gehört hast.

6.) Er ist der Einzige auf dem Klassentreffen, der besser aussieht als zur Schulzeit.

5.) Er hat schon mal was anderes rasiert als sein Gesicht.

4.) Er macht Dir ein Kompliment über Deinen neuen sexy Badeanzug. Und er meint nichts anderes als diesen Badeanzug.

3.) Er hat Bilder von nackten Männern, die er nicht kennt, in seiner Wohnung.

2.) Er hat nackte Männer, die er nicht kennt, in seiner Wohnung.

1.) Er sitzt am Bett, wenn Du aus Deinem ersten Facelifting erwachst. Und wird der Erste sein, der Dir zum zweiten rät.

Martin, Dein Gastpost ist nicht nur der erste Gastpost überhaupt bei meinesvenja, sondern auch ein Kracher. Ich habe jedenfalls mehr als 3 Mal laut
gelacht und dann gedacht, dass es VIEL zu lange her ist, dass wir uns gesehen haben.

In diesem Sinne, tausend Dank,

Deine Svenja