Ihr Lieben,

Einige haben es schon mitbekommen: Ich ziehe um. Ja, weg aus der besten Siedlung der Welt. Und warum? Wegen meinem Ex-Haus. Über das bin ich nämlich nie so richtig hinweggekommen.

Als wir dort ausgezogen sind, sprachen viele Gründe dafür. Wir hatten dort mit meinem Mutter und meinem Bruder gelebt, beide hatten mittlerweile eigene Wohnungen. Auch die Firma hatte einen neuen Fokus und wir brauchten nicht mehr so viel Platz. Mit 2 kleinen Kindern und 2 Erwachsenen war das Haus viel zu groß, der Garten zu viel Arbeit. Aber: in der ersten Nacht im Folgehaus habe ich ins Kopfkissen geweint und dachte: das war ein Fehler, mit dem Umzug. Und konnte sicher ein Jahr lang das „alte“ Haus nicht anschauen, wenn wir daran vorbei gefahren sind. Immer habe ich den Kopf zur anderen Seite gedreht. Ja, ich hatte Liebeskummer.

Aber was soll ich sagen: das Karma hat ein Einsehen gehabt. Das Haus ist wieder frei und wir ziehen wieder ein. Deshalb, meine Lieben, ist das hier nicht irgendein Umzug für mich, sondern ein ganz besonderer. I’m coming back to my old love.

Wenn ihr mich schon länger lest, wisst ihr, dass ich euch gerne viel erzähle und zeige – nur mein Zuhause, das behalte ich meist für mich. Da bin ich sparsam mit Fotos, das ist mein ganz privater Rückzugsort. Um euch trotzdem ein bisschen was zeigen zu können, habe ich in meinen alten Fotos gewühlt – und tatsächlich welche gefunden, die ausdrücken, warum mir dieses Haus so viel bedeutet.

Es ist das Haus, in dem mein Mann und mein Sohn am Wochenende oft in der Nachmittagssonne auf dem Trampolin eingeschlafen sind.

Umzug_09

Das Haus, in dessen Garten meine Tochter ihren ersten Laufradausflug unternommen hat.

Umzug_10

Das Haus, in dem mein Sohn um 5 Uhr morgens (ihr erinnert euch, er schlief nie) sein erstes Puzzle gelegt hat.

Umzug_02

Es ist das Haus, in dem meine Tochter morgens Ballerina werden wollte…

Umzug_11-4

und nachmittags Künstlerin.

Umzug_08

Das Haus, von dem aus wir zum ersten Mal als vierköpfige Familie zum Oktoberfest aufbrachen –

Umzug_05

und mit aufgelösten Zöpfen, aus den Lederhosen hängenden Hemden und jeder Menge Lebkuchenherzen wieder heimkamen.

Umzug_04

Das Haus, auf dessen Stufen wir unsere ersten selbstgeschnitzten Kürbisse aufgestellt haben.

Umzug_01

Und in dem wir Nachmittage lang einfach nur auf der Veranda abhingen.

Umzug_06

In dieses Haus, in dem meine Kinder ihren ersten gemeinsamen Sommer verlebt haben,…

Umzug_03

mit meinen großen Kindern zurückzukehren – das ist etwas, was mein Herz so berührt, dass ich kaum Worte dafür finde.

Umzug_11-2

Bis in 3 Wochen, my old love.

Umzug_12

Miss you, kiss you.

Umzug_13

Deine Svenja

P.S.: Und wenn ich mir so anschaue, wie zugewachsen das Haus gerade ist, wird es demnächst wohl jede Menge Gardening- und Heckenscherenposts geben…