seltenes Exemplar

Wenn man verheiratet ist, werden viele Dinge selbstverständlich. Klar ist der andere da, wenn man heimkommt. Natürlich fährt man gemeinsam in den Urlaub und kann sich aufeinander verlassen.

Aber ein guter Mann kann mehr. Und weil man im Alltag so schnell vergisst, wie gut man es hat, liste ich heute Mal die 10 wichtigsten Punkte auf, an denen ich meinen tollen Mann (und wie mir von Singles immer wieder bestätigt wird: mein seltenes Exemplar) erkannt habe.

1.) Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, fand ich ihn UNGLAUBLICH symphatisch. Der Mann hatte ein inneres Strahlen, was ich bei noch keinem anderen Mann gesehen hatte. Es war, als ob das Energielevel im Raum sich mit seinem Eintreten vertausendfacht hätte. Das ist wohl das, was man landläufig „Liebe auf den ersten Blick“ nennt. Wobei ich daran nicht wirklich glaube. Aber dieses erste „sich Erkennen“ – und spüren, dass da jemand ist, mit dem man auf einer Welle schwingt – ich glaube, DAS gibt es schon. Diese Energie begleitet mich jetzt ein ganzes Leben. Und wenn man mit so einem Mann zusammen ist, kann man sie auch immer wieder anzapfen. Oder sich einfach an ihr erfreuen.

2.) Er behandelt mich, als gäbe es KEINE andere Frau auf der Welt. Ich bin die Schönste, die Spannendste, die Begabteste, die Erotischste. Ja, das gibt es – und das muss nicht aufhören, wenn man nicht mehr ganz so frisch verliebt ist.  Und eins kann ich euch sagen: wenn man ein Leben zusammen verbringen möchte, ist das äußerst hilfreich.

3.) Er ist gut im Bett. Punkt. Wichtig, denn wie ich immer sage: Bis das der Tod euch scheidet kann hintenraus sonst ziemlich lang werden. Genauso wichtig: Er glaubt an Monogamie. Alles andere ist ein Schuss in den Ofen und geht auf Dauer nach hinten los.

4.) Er geht unglaublich liebevoll mit Menschen um. Mein Mann sieht immer das Potenzial – und akzeptiert nicht einfach nur den Status Quo. Ein schlecht gelaunter Mensch ist für ihn immer eher jemand, der seine Talente gerade nicht leben kann und deshalb frustriert ist, als einfach ein „Idiot“. Sowas würde er tatsächlich nie sagen. Er spricht einfach nicht schlecht über Menschen. DAS ist sehr selten und sehr wertvoll – vor allem wenn man viel Zeit miteinander verbringt.

5.) Er kann Sachen, die ich bewundere. Er sieht Zusammenhänge, die ich nicht sehe. Er interessiert sich für viele Dinge, die mich nicht so kicken. Da geht einem nie der Gesprächsstoff aus. Vor allem, wenn man dazu noch viele gemeinsame Interessen und Herzenssachen hat.

6.) Er wollte immer eine Familie gründen. Wenn man das auch will, kommt für einen wohl auch kein anderes Exemplar in Frage. Und das weiß ich genau, weil ich vorher fast nur Freunde hatten, die das eben nicht als großes Ziel hatten. Und die großen Ziele, die müssen passen.

7.) Er glaubt an Veränderung. Träume müssen umgesetzt. Danach richten wir unser Leben aus.

8.) Er macht mich groß. Nie, nicht einmal, never ever klein. Ein Mann, der Dich klein macht, ist die Hölle. Ihn zu heiraten, das Ende Deines Lebens und Deiner Entwicklung.

9.) Er liebt Traditionen und Rituale. Wichtig, denn mit diesem Mann feiere ich jedes Weinachtsfest, jede Einschulung und jeden Geburtstag. Je mehr ich mit ihm zu eigenen Ritualen finde, desto gefestigter ist unser Leben. Und manchmal sind diese Rituale auch „nur“ das gemeinsame Abendessen mit der ganzen Familie. Aber sowas stärkt ungemein.

10.) Er ist großzügig. Nicht nur im finanziellen Sinne (ganz wichtig, denn keiner möchte jeden Cent rechtfertigen müssen), sondern vor allem im Leben. Ja, es darf ein bisschen mehr sein. Mehr Spaß, den ich mir gönne, mehr Zeit, die ich mit Sachen verbringe, die mir wichtig sind. Mehr Platz für mich und was ich fühle und denke. Seltene Exemplare sagen: „Mach doch, finde ich toll.“, „Na dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß.“, „Bleib doch noch ein bisschen, wenn es Dir so gut gefällt.“ und „Erzähl mal, das interessiert mich.“

Und, woran habt IHR erkannt, dass ihr einen tollen Mann an der Angel habt?

Alles Liebe

Eure Svenja, die wirklich sehr sehr gerne unter der Haube ist.