Ihr Lieben,

als Blogger mit dem Menüpunkt „Kochen“ kriegt man jede Menge Kochbücher zugeschickt, über die man bitte bitte schreiben soll. Viele davon passen nicht zu mir, über manche freue ich mich und ganz selten sage ich: DAS ist ja besonders toll. Deshalb kaufe ich eigentlich nie selbst Kochbücher – es kommen ja eh genug „rein“. ABER es gibt auch Ausnahmen.

Denn manchmal bekomme ich ein Kochbuch nicht geschickt, sondern höre nur davon und bin schon angefixt. Also ab in den Buchladen – und da war ich von „Ein Fest im Grünen“ so angetan, dass mir gleich klar war: das hier ist ein wahres Kleinod. Direkt gekauft und nachdem ich ein paar Gerichte ausprobiert habe, habe ich für euch im Verlag angerufen und gefragt, ob ich noch eins haben darf. Für euch. Denn ihr könnt Ein Fest im Grünen: Vegetarische Köstlichkeiten bunt & gesund heute bei mir gewinnen.

Wie das geht, seht ihr am Ende des Posts. Ein Hoch auf den Knesebeck Verlag und die Bereitschaft, meinen Lesern eine Freude zu machen.

Ein_Fest_im_Gruenen_2

Versteht ihr jetzt, warum mich das Cover so angesprochen hat? Die Autorin Erin Gleeson weiß nicht nur, wie man einfach und trotzdem elegant kocht – denn alle Gerichte zeichnen sich durch tolle Aromakombinationen und herrliche Farben aus. Sie hat auch eine wunderschöne Bildsprache und die Gestaltung der einzelnen Seiten ist überaus liebevoll, mit Aquarellzeichnungen, Tusche und wunderbarer Typo. Also auch für Designfans ein absolutes Liebhaberstück. Man merkt einfach: die Dame hat ihr Herzblut in das Buch gesteckt.

Auf dem ersten Foto einer Rezeptseite sieht und liest man immer, welche Zutaten verwendet werden und wie sie zubereitet werden:

Ein_Fest_im_Gruenen_4

Auf dem zweiten Foto sieht man dann das fertige Rezept:

Ein_Fest_im_Gruenen_5

Das ist Kochen, wie ich es liebe. Komplizierte Beschreibungen braucht kein Mensch. Am besten geht es mir in der Küche, wenn ich schnell und einfach was zaubern kann, was gut aussieht und lecker schmeckt. Ich habe neulich Butternut-Caprese aus dem Kochbuch gemacht. Ist im Original zwar mit Mozzarella, habe ich aber einfach mit in der Pfanne angebratenem Räuchertofu ersetzt. Das ist der Vorteil an vegetarischen Rezepten, die aus lauter „Grünzeug“ bestehen – die sind im Handumdrehen veganisiert und schmecken auch mit kleinen Abwandlungen gut.

Ein_Fest_im_Gruenen_3

Von mir ein voller Daumen hoch für diese wunderschöne Kochbibel für Vegetarier, easypeasy Köche und alle, die Lust auf frische und raffinierte Rezepte haben, die leicht zuzubereiten sind.

Wenn ihr das Buch gewinnen möchtet, hinterlasst einen Kommentar auf meinem Blog unter diesem Post. Den Gewinnner gebe ich Sonntagabend (12.10.2014) bekannt.

Liebe Grüße ins Wochenende

Eure Svenja

Ein_Fest_im_Gruenen_1