Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München www.meinesvenja.de

Wie ihr wisst, bin ich ein großer Freund von lebenslangem Lernen – und zwar in ganz verschiedenen Bereichen. Offen sein für neue Themen und etwas ausprobieren, was man noch nie gemacht hat oder was man nicht wirklich gut beherrscht: Das ist wie ein Frischekick im Leben.

Also besuche ich regelmäßig Kochkurse. Bilde mich in Foodfotografie und Affiliate Marketing weiter und bin auch sonst für jede Art von „Dingen, die ich unbedingt mal ausprobieren sollte, weil ich sie noch nie gemacht habe“ zu haben.

Einer der Kurse, die ich schon lange im Visier hatte, war der Keksdesignkurs von Stephanie Juliette Rinner. Sie hat sich in München mit Mein Keksdesign  selbständig gemacht. In themenspezifischen Workshops bringt sie Interessierten bei, wie das geht mit den richtig schönen Zuckergusskeksen.

Und Lissy und ich, wir waren jetzt endlich da.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Svenja Walter mit Tochter www.meinesvenja.de

Wie ich es zu solchen Anlässen liebe, Mutter einer zwölfjährigen Tochter zu sein. An einem Samstag habe ich mir meine Lissy geschnappt und wir sind ab ins Keksseminar. Schürzen an – und los ging’s.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Schürzen mit Logo www.meinesvenja.de

Zuerst hat Stephanie alle Teilnehmerinnen an den Kücheninseln versammelt und wir haben gelernt, wie man den Zuckerguss herstellt.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Gruppe in Küche www.meinesvenja.de

Beim Zuckerguss kommt es SEHR auf das Detail an. Das letzte Mal hatte ich vor sechs Jahren für RTL Zuckergusskekse verziert. Aber a) war das eben einige Zeit her und b) erklärte mir Stephanie, dass es noch viel mehr Tricks gibt.

Für den perfekten Keks brauche ich nämlich mindestens zwei Arten von Zuckerguss. Einen festeren und einen flüssigeren. Mit dem festen Guss zieht man äußere Begrenzungen und innere Trennlinien. Mit dem flüssigen Guss malt man  alles aus. Ich hatte zwar immer brav vorgezeichnet und ausgemalt – aber alles mit der gleichen Konsistenz. Anfängerfehler.

Auch dachte ich, dass in einen echten Zuckerguss nur Puderzucker und Wasser gehören. Weit gefehlt. Eiweißklar bzw. Eiweißpulver ist das Zauberwort. Und so gern ich euch jetzt die genaue Zusammensetzung verraten würde: DAS ist natürlich Stephanies Betriebsgeheimnis.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Inhaberin Stephanie Juliette Rinner www.meinesvenja.de

Auch nach dem Anrühren kann man viel falsch machen. Aber eben auch viel richtig, wenn man weiß wie es geht. Dass die Handgriffe bei Stephanie sitzen, ist das eine. Dass sie diese aber sehr charmant und pragmatisch demonstriert – das ist echtes Gold.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Zuckerguss in Tüte füllen www.meinesvenja.de

SO hält man die Tüte, wenn der Zuckerguss nach unten rutschen, und nicht an den Wänden der Tüte kleben soll. Weit über den Arm gestülpt, so dass die Spitze in der Hand sitzt.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Lissy Walter mixt Teig www.meinesvenja.de

Lissy hat sich direkt an den elektrischen Mixer geschwungen. Jedes Zweierteam hat eine Farbe zubereitet – und zwar in der flüssigen und in der festen Variante. So bekamen wir ein wirkliches Gefühl dafür, wie die Konsistenz vom Zuckerguss sein muss.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Inhaberin Stephanie Juliette Rinner mit Gruppe www.meinesvenja.de

Auch wie genau ich die Spritztüte am besten halte, ist anfangs fummelig. Ich habe einige Zeit gebraucht, um zu verstehen, wo ich die Tüte mit der Hand abklemme. Und mit welchen Fingern ich Druck ausüben muss, damit das Malen am Keks so klappt, wie ich mir das vorstelle.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München bunte Zuckerguss Tüten www.meinesvenja.de

Aber dann kamen wir in den Keksdesign Flow. Ich hätte ja NIE gedacht, wie beruhigend es sein kann, mit Zuckerguss vor einem Keks zu sitzen. Lustig waren auch die Gespräche, denn wir waren eine bunte Mischung. Von der Braut to be über eine Hochzeitsplanerin bis hin zu Freundinnen, die sich extra für das Event in München getroffen hatten und die einfach gerne backen.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Valentinstags Kekse www.meinesvenja.de

Weil unser Thema Valentinstag war, haben wir jede Menge Kussmünder und Herzen verziert. Aber auch Briefe, Eiffeltürme und Heißluftballons. Wahnsinn, wie unterschiedlich alle Kekse geworden sind – trotz der ursprünglich identischen Form.

Stephanie hat uns nicht nur gezeigt, wie wir den Zuckerguss gleichmäßig auf den Plätzchen verteilen. Ich sage nur: Der Zahnstochertrick – und immer schön kreisende Bewegungen machen.

Auch wie wir nass in nass arbeiten können oder wie lange wir den Basisguss trocknen lassen müssen, bevor wir Verzierungen draufsetzen können – das alles waren Themen des Kurses.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München www.meinesvenja.de

Und wenn ihr jetzt denkt „Wie cool ist das denn bitte? Die Kekse sehen ja alle total super aus“, kann ich nur sagen: Wir haben uns echt schnell gesteigert.

Denn am Anfang hat Stephanie Malvorlagen ausgeteilt, auf denen wir üben sollten. Und die ersten Versuche waren ganz schön hakelig – da ist noch nichts mit schön und gleichmäßig. Ich glaube im ersten Moment waren wir alle ganz schön erschrocken, dass das doch schwieriger ist, als vorgestellt.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München www.meinesvenja.de

Aber: Dank Stephanies Hilfe habe ich jetzt wirklich verstanden wie es geht. Die Rezepte für die Kekse gab es on top und ich bin bestens gerüstet für die nächsten Parties, Jubiläen und Feiertage. Und wenn es sein muss, geht auch noch Glitzer on top.

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München Kussmund Keks www.meinesvenja.de

Plätzchen verzieren Mein Keksdesign München verschiedene Keksmotive Eifelturm Kussmund www.meinesvenja.de

Bake on!

Eure Svenja