Ihr Lieben,

bis heute wusste ich nicht, wie SCHEISSE sich das anfühlt, wenn man in der Stadt wohnt, in der Facebook einem den „I am safe“ security check anbietet. Aber heute ist es soweit.

Der Terror ist in meiner wunderbaren Stadt.

Wir sind hier alle in Schockstarre. Dabei hatte ich eben noch einen zauberhaften Nachmittag mit Anja von Travelontoast.

Muenchen(1)

Und war bis vor ein paar Stunden am Stacchus, wo eben noch Schüsse gemeldet wurden.

Muenchen

Wir waren zweimal am Hauptbahnhof, der mittlerweile evakuiert ist.

Muenchen(2)

Auf dem Viktualienmarkt und am Marienplatz.

Muenchen(3)

Muenchen(4)

Wir waren in meiner Stadt unterwegs, die ich seit 10 Jahren meine Heimat nenne und liebe.

Muenchen(6)

Auf dem Rückweg aus der Innenstadt habe ich die ersten Radiomeldungen gehört. Bin nach Hause gedüst, habe meinen Sohn eingepackt und wollte meinen Mann abholen. Der heute beim Radiosender Antenne Bayern gearbeitet hat.

Aber wir sind dann umgekehrt, weil Uwe im Sender bleiben wollte – wegen des Attentates und der Berichterstattung, um die Kollegen zu unterstützen.

So sitzen wir jetzt hier, whatsappen mit dem Papa und telefonieren, reden und schreiben mit ganz vielen Münchner Freunden.

Wir sind in Sicherheit, aber manche Menschen sind es nicht. Ich denke an alle, die noch auf den Straßen da draußen unterwegs sind und hoffe, dass heute Abend nicht mehr Menschen zu Schaden kommen.

Eure bestürzte

Svenja

Merken

Merken

Merken