Der Kletterturm

http://www.vimeo.com/26364072

Wenn ich meinen Kindern nur ein Spielzeug kaufen dürfte, es wäre der Kletterturm von eibe. Mein Bruder und ich haben ihn in den 70ern geschenkt bekommen und er war immer ein magnetischer Anziehungspunkt für Kinder, die uns besucht haben. Sowas hatte sonst einfach keiner.

Mit dem Kletterturm haben wir gelernt, uns zu bewegen. Hangeln, Aufschwünge, klettern, rutschen, schaukeln. You name it. Aber eben auch Sachen, die auf den ersten Blick gar nicht so bedeutend scheinen – aber eigentlich noch viel wichtiger sind. Schwung einschätzen, richtig greifen lernen, ein Gefühl für Bewegungen, Raum und Platz bekommen. Ein Gefühl für den eigenen Körper, dessen Möglichkeiten und Grenzen zu kriegen. Und natürlich: die Möglichkeit, kreativ zu spielen. Was der Kletterturm in den fast 40 Jahren schon alles war, kann ich gar nicht aufzählen. Immer geschmückt (mit Tüchern, Stoffen, Seilen, Fahnen) und behangen (mit Schaukeln und Kletterseilen, Ringen und Tauen).

Kasperltheater, Ritterburg, Krankenhaus, Gefängnis, Bude, Rückzugsort, Bandenhauptquartier, Kuschelhöhle, Zirkusarena, Hochhaus, Piratenschiff, Elfenbeinturm, Berggipfel, Flugzeug, Heißluftballon, Ozeandampfer, Vulkan, Höhle, Geisterbahn, Limonadenstand, Tierrettungsstation. Nicht zu vergessen die hundert Aufführungen, die an langen Abenden von allen Kindern eingeübt und am Ende vor uns Eltern präsentiert wurden. Und all das das ist wirklich nur eine kleine Auswahl dessen, was man mit dem Kletterturm anfangen kann.

Im Video zeigen meine Kinder völlig willkürlich ein paar “Übungen”, die ihnen gestern Abend noch Spaß gemacht haben – einfach damit ihr mal seht, wie viel Freude die beiden beim Bespielen haben. Und weil wir vorher mal wieder am See und im Beerencafe waren, haben wir nicht mehr aufgeräumt, sondern gleich losgelegt. Nur die Füße habe ich Ihnen vorher noch gewaschen :-)

Also, schaut nicht auf das Chaos im Hintergrund – ich habe Zelte und Buden einfach zur Seite geschoben, damit ein bisschen Platz im Spielzimmer war.

 

7 Kommentare

  1. Hallo ihr eibe Turn Turm Fans Svenja Walter!
    Ich bin der Hersteller eures tollen Gerätes gewesen. Es hat Spaß gemacht euren Erfahrungsbericht zu lesen. Inzwischen arbeitet eibe in den Kindergärten und weltweit. Schaut doch mal ins Internet rein. Mein Nachfolger Sohn Tilo betreibt das Unternehmen weiter. Es wäre schön mit ihnen Kontakt zu halten. Herzliche Grüße
    Eichinger Hartmut

    1. Lieber Herr Eichinger, das ist ja eine Freude und eine Ehre gleichermaßen. Sie sind also das Genie, das für so viele wunderbare Stunden in meiner Kindheit und der Kindheit meiner Kinder verantwortlich ist. Ich möchte Ihnen von Herzen danken, dass Sie sich die Zeit genommen haben, mir zu schreiben. Das bedeutet mir sehr viel. Svenja Walter

  2. Vielen Dank für die schöne Beschreibung unseres Produktes. Wir haben damals genau mit diesem Produkt unsere Tätigkeit begonnen und haben heute viele tolle weitere Produkte für Kinder entwickelt. Wir möchten Sie daher gerne einladen uns einmal in Röttingen, an unserem Hauptstandort zu besuchen und würden Ihnen gerne einige unserer neuen Ideen zeigen. Natürlich sollten Sie unbedingt Ihre Kinder einladen Sie zu begleiten. Mit sonnigen Grüßen von eibe…

  3. Lach, ich habe gerade nach diesem genialen Kletterturm auf deiner Homepage gesucht und dank Profieinstellung deiner Homepage gefunden und nun gesehen, dass es die Firma EIbe ist, der du den aktuellen Post gewidmet hast. Unglaubliche 4 Jahre nach diesem Post

  4. Super Beitrag gerade für uns sehr wichtig, Meinungen aus dem Netz aufzusuchen und mit in unsere Test für Kinderspielgeräte / Klettertürme einzubringen.

    Dank für den echt tollen Beitrag !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .