Unser aller Kochbuch – Frühstück

Meine Lieben,

UFF. Mann, ist das eine Arbeit, diese ganzen Rezepte zu gestalten. Hätte ich nicht gedacht. Und dann das Foto fürs Cover – da müssen wir doch eigentlich ALLE drauf. Egal, ich habe jetzt einfach Entscheidungen getroffen und es so gut gemacht, wie ich konnte. Und weil ich euch nicht mehr ewig warten lassen möchte, fangen wir diese Woche mal mit dem Frühstück an. Hier geht es zu den Frühstücksrezepten unseres Kochbuches! Wenn ich nächste Woche mehr eingepflegt habe, gibt es ein Kochbuchupdate :-)

Starten wir also mit Brötchen, Broten, Joghurts, Müslis, Drinks, Omeletts und warmen Gerichten. GANZ WICHTIG: ich brauche bei diesem Kochbuch nicht nur eure Rezepthilfe, sondern auch eure Fotos. Hier nochmal die erste Seite als Auszug, damit ihr wisst, was ich meine:

“Dieses Kochbuch ist entstanden, weil ich einen Post darüber geschrieben habe, wie ich meiner Leserin Manuela dabei helfe, abzunehmen. In diesem Post gab es jede Menge Tipps und Regeln für gesundes Essen. Und weil alle meine Leserinnen spitze sind, haben wir daraufhin beschlossen, ein Kochbuch zu machen, dass uns das gesunde Essen erleichtert, das Abnehmen zum Kinderspiel macht und die tägliche Frage beantwortet, was man kochen kann, das ALLEN schmeckt. Ihr habt mir eure liebsten Rezepte geschickt und ich habe sie redigiert und hier zusammengefasst.

Mir hat mal jemand erzählt, dass 80 % aller Rezepte in normalen Kochbüchern dazugekauft sind und nie ausprobiert werden. Seid euch sicher: Alle Rezepte in diesem Kochbuch sind von Frauen getestet, die ihre Familien lieben und ein großes Herz haben. Und so schmecken sie auch.

Was jetzt noch fehlt? Fotos. Erst wollte ich ja alles selber kochen und fotografieren. Aber bei der Menge an Rezepten  müsst ihr dann viel zu lange warten – und wie ich euch kenne, wollt ihr sofort anfangen. Also habe ich mir Folgendes überlegt – und ich hoffe sehr, ihr helft mir weiter.

Könnt ihr bitte jedesmal, wenn ihr ein Rezept ausprobiert, schnell ein Foto für unser Kochbuch machen?

Das Foto schickt ihr mir dann einfach an s.walter@waltermedia.de . Ich setze es ein und nach und nach haben wir ein richtiges Kochbuch mit euren Bildern und euren Gerichten. Eben „Unser aller Kochbuch“.”

In diesem Sinne
Eure Svenja

P.S.: Gerade hat mir Tatjana geschrieben, dass beim Tomaten-Mozarella-Omelett zwei Sätze fehlen – und die aufmerksame Lisa hatte es auch schon bemerkt.
Nach “…ganz kurz stocken lassen” kommt noch: Die Pfanne dann rütteln, Tomaten und Mozzarella auf das Omelett geben.
Bei geringer Hitze zugedeckt noch 3 Minuten garen.

In der Version 2.0 nächste Woche korrigiere ich das selbstverständlich. Helft mir gerne beim fehlersuchen – da wird es sicher noch ein paar geben.

15 Kommentare

    1. Liebe Britta,

      das soll gar nichts kosten. Ihr macht euch die Mühe, eure tollen Rezepte rauszusuchen und ich mache mir die Mühe, sie in das ebook einzupflegen. Jetzt nur noch downloaden und ausdrucken – das war’s schon. Und nächste Woche gibt es dann mehr Rezepte als “nur” Frühstück :-))) Schön, gell?

  1. Hallo Svenja,

    cool – sieht prima aus! Ich freue mich auch schon auf’s Vorbereiten. Momentan ist ja Chrissi’s Müsli gar nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken, … Sogar mein Mann ist begeistert!!!! :-)

    Prima Layout und an den Bildern versuche ich mich zu beteiligen.

    LG Jeanine

  2. Danke, liebe Svenja!
    Teil 1 ist ja schon mal super und ich werde sicher in den nächsten Tagen testen und dabei hoffentlich auch rechtzeitig fotografieren, bevor mein Mann und ich die Frühstücksvarianten verputzt haben.
    Liebe Grüße
    Moni

  3. Hallo Svenja,

    einfach klasse!!!! Vielen Dank für Deine Mühe, Du machst das Spitze ! Werde doch auch mal ein paar Rezepte umsetzen und versuchen zu fotografieren !!

  4. Ich habe die Rezepte überflogen und würde mir wünschen, dass einige ein wenig ausführlicher beschrieben werden. Für mich sind z.B. die Angaben “gehen lassen” und “Brötchen formen” bei den Powerbrötchen kein Problem, wenn ich aber an meinen Freund vor ein paar Jahren zurückdenke, hätte er mit den Angaben nicht viel anfangen können.
    Ebenfalls bei dem Rezept fehlt mir die Angabe, ob der Teig vor dem Formen durchgeknetet werden soll. Es steht nicht da, doch der Vorgang des Durchknetens könnte zum Formen gehören, genauso wie ich zum Formen automatisch zu Mehl greifen würde, doch weiß das ein Anfänger?
    Bei dem Tomaten-Mozzarella-Omelett soll das Omelett sicher mit Tomaten und Mozzarella belegt werden. Da steht es nicht.
    Generell bin ich dafür, Rezepte möglichst kurz zu halten, doch wenn sie für jeden umsetzbar sein sollen, würde ich mir ein bißchen mehr wünschen. So ist es für mich mehr eine gute Inspiration als eine Anleitung.

    1. Liebe Lisa,

      puh, das sind ganz schön viele Wünsche auf einmal – aber ich versteh, was Du meinst. Ich habe alle Rezepte auf Sinn und Vollständgkeit geprüft, aber sie kommen ja in tausend unterschiedlichen Formaten und manchmal rufen eben auch meine Kinder aus dem Hintergrund :-) Also – die Powerbrötchen-Leserin ist aus der Schweiz. Wenn die schreibt “alles vermischen” heißt das: Nachher muss ein Teig rauskommen, der für den nächsten Schritt, das Formen, zu gebrauchen ist. Bei dem Omelett hast Du sicher Recht – das könnte ich nochmal explizit dazusetzen. Mache ich dann, wenn ich die nächsten Rezepte dahinter packe. Generell ist das Kochbuch ein Work in Progress – ich bin auf eure Anmerkungen angewiesen, genauso wie auf eure Rezpete. Ich freue mich über Hinweise auf Schreibfehler genauso wie auf Rückmeldeungen, falls etwas nicht gelungen ist oder nicht geschmeckt hat. Ich habe ja noch nicht alles selbst ausprobiert, deshalb kann das Kochbuch nur ein Erfolg werden, wenn ihr mir all diese Sachen sagt. Deshalb: Vielen Dank, Lisa!

      1. Hallo Svenja, schon mal danke für die ersten Rezepte! Wird super, das Buch!
        Mir ist gerade auch aufgefallen, das bei meinem Tomaten-Mozarella-Omelett zwei Sätze fehlen. Die müssen da noch hin, sonst ist das Omelett noch nicht fertig. ;o)
        Nach “…ganz kurz stocken lassen” kommt noch: Die Pfanne dann rütteln, Tomaten und Mozzarella auf das Omelett geben.
        Bei geringer Hitze zugedeckt noch 3 Minuten garen.
        Dann ist es perfekt!
        Liebste Grüße,
        Tatjana

  5. Toll gemacht. Danke!
    Und da du “unser” Rezept auch aufgenommen hast, scheinen wir uns doch tatsächlich zumindest morgens gesund zu ernähren ;-)

  6. Ach, ist das klasse, dass du diese leckeren Rezept-Ideen bündelst und so wunderschön aufbereitest. Vielen Dank für die viele Energie, die du für uns alle aufbringst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .