Prinzessinnenbettwäsche und Astronautenbettwäsche

Disney Prinzessinnen Bettwäsche

Ist das nicht wunderbar? Endlich können wir die Disney Prinzessinnenbettwäsche ad acta legen und anstatt dessen die schönsten Prinzessinnen der Welt ins Bett bringen.

Star Wars Bettwäsche

Und wer wilde Kerle zuhause hat, hat vielleicht für diese supergeile Astronauten Bettwäsche Verwendung. Ist vielleicht auch eine gute Alternative für kleine Fans, die Star Wars Bettwäsche wollen…nur falls ihr den schwarz-gelben Schriftzug nicht mehr sehen könnt :-)

Eure Svenja

P.S.: Danke an meinen Leser und Illustrator Markus Freise für den tollen Tipp.

11 Kommentare

  1. Ich finde die Bettwäsche sexistisch, weil dort wieder das tradierte Rollenbild “Mädchen sind kleine süße Prinzessinnen” und “Jungs sind die wilden Abenteuer” befeuert wird. :/

    1. Ha – wer sagt denn, dass die Kinder das so auswählen? Es gibt sicher auch Mädchen, die den Astronauten super finden. Und: ich habe mit traditionellen Rolenbildern ehrlich gesagt überhaupt keine Berührungsängste. Ganz im Gegenteil: Seit ich Mutter bin, weiß ich ziemlich genau, warum die sich schon seit Jahrhunderten so gut halten. Was nicht heißt, dass mein Mädchen nicht tobt und mein Sohn sich nicht verkleidet. Und beide lieben Star Wars und kämpfen mit Laserschwertern in der Siedlung.

      1. Danke Svenja!
        Klasse Bettwäsche und treffender Kommentar zu s.o.!! Klassische / moderne Rollenverteilung regelt sich ganz von selbst und hat ganz sicher nichts mit der Bettwäsche zu tun. Auch meine Tochter würde den Astronauten wählen… Da dürfen die Kids wohl selbst mitreden. Mädchen, die von sich aus kein rosa-pink mögen gibt es durchaus – und das hat sich einfach so entwickelt ohne Dazutun von Eltern/Freunden. Die Kids von heute wissen, was sie wollen! Diese Bettwäsche bestimmt ;-)

    2. Was´n Quatsch….sexistisch!!! *füüü*
      Das Mädchen kann doch auch in der Astronauten- und/oder der Junge in der Prinzessin-Bettwäsche schlafen!!

      Meiner Erfahrung nach sind diejenigen, die am schnellsten *Sexismus* schreien auch diejenigen, die am wenigsten davon Ahnung haben!! In Schubladen zu denken ist scheisse…auch wenn auf der Schublade *Sexismus* steht!

      Um mal die Toten Hosen zu zitieren: ” Auch lesbische, schwarze, Behinderte können ätzend sein!”

  2. Wenn Kinder das selbst auswählen, dann ist das ja auch kein Problem. Es ist ja mehr die Frage, ob die Kinder das auswählen, weil sie das wirklich wollen oder weil man das von ihnen (als Mädchen oder als Junge) erwartet.
    Die Verbindung von süss, rosa und glitzerig wird immer noch mehr den Mädchen zugeschrieben. Ich hab auf der Seite beispielsweise keine Prinzenbettwäsche gesehen, obwohl es doch bestimmt auch Jungs gibt, die gerne ein Prinz wären. Auch wurde der Junge in die Astronautenbettwäsche gesteckt, was auf eine Verbindung von Astronauten (Weltraum, Abenteuer) und Männlichkeit schließen lässt. Hätte man geschlechtersensible Werbung produziert, dann hätte in der Astronautenbettwäsche ja auch ein Mädchen liegen können und in der Prinzessinnen/Prinzenbettwäsche ein Junge liegen können-
    Ich habe nichts gegen die Bettwäsche nur etwas gegen die sexistische Werbung dieser.Es geht einfach darum, dass dort Rollenvorbilder geschaffen werden, die Kinder einengen und einfach nicht auf jedes Mädchen und jeden Jungen zutreffen.

    1. Liebe Emmi, ah – jetzt erinnere ich, das ich neulich auf Deinem Blog war. Das ist ein Thema bei dem Du Dich sehr engagierst, stimmts? Ich finde es ja immer gut, wenn man für seine Überzeugung eintritt. Ich habe bei meinen Kindern den Eindruck gewonnen, dass sie selbst entscheiden, für welche Themen sie sich entscheiden. Sexistisch kann ich solche Betwäsche auch nicht finden – aber ich bin da offen für alle Meinungen. Wobei ich neulich lachen musste – da hattest Du so ein ganz übles Foto aus einer Werbung gepostet, wo wirklich die perfekte Familie abgebildet war – und die Frau machte glaube ich die Küchenarbeit. In dem Fall stimme ich Dir zu – das ist veraltet. Ob es deshalb sexistisch ist, weiß ich aber auch nicht. Alles Liebe!

  3. Hallo,

    schade, dass es die Bettwäsche nur in den holländischen Maßen gibt. Für unsere normalen Bettdeckenmaße ist der Tipp leider nutzlos…

    Liebe Grüße von Maren

    1. Liebe Maren – ich habe viel holländische Bettwäsche – die Breite mit 1,40 passt, man muss nur unten ein bisschen was einschlagen, wenn man das Standardmaß 2 Meter hat. Wir haben aber 2,20 – deshalb passt es bei uns. Sorry, hatte gar nicht daran gedacht. Aber man ja auch unten einfach mal 20 cm wegnehmen – zumindest bei der Prinzessin sollte das kein Problem sein.

  4. Oh je, Emmi, jetzt ist aber gut! Es ist bloss Bettwäsche und kein Angriff…
    Svenja, was mich wirklich mal interessiert: wie hast du die Kamera so hoch unter die Zimmerdecke bekommen? Sieht aus, als hättest du im Obergeschoss ein Loch in den Boden gebohrt, um durch zu fotografieren :-))) Echt klasse gemacht!
    Auch eine schöne Idee ist vielleicht – auch für Emmi – weiße Bettwäsche (die vllt noch von Oma ist und sonst eigentlich nicht mehr benutzt wird) mit Textilfarben zu bemalen. Dann hat jedes Kind, was es wirklich mag. Allerdings gebe ich zu – an DIESE Bettwäsche kommt es nicht heran!! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .