Schneller Nudelsalat fürs Grillwetter

Schneller_Nudelsalat-6

Schneller_Nudelsalat

So gut kann ein schneller Nudelsalat aussehen

Meine Lieben,

warum es heute ein schneller Nudelsalat sein muss? Weil wir zwar endlich Grillwetter haben, aber gleichzeitig noch tausend andere Sachen anstehen, die wir oder die Kinder nun endlich wieder machen wollen. Auf das gute Wetter haben wir schließlich lange genug gewartet. Von Baden gehen bis im Garten wühlen ist alles dabei. Manchmal bleibt da nicht mehr viel Zeit, um das Essen vorzubereiten. Deshalb poste ich heute ein Rezept meiner besten Freundin Almut. Bei der muss es nämlich noch fixer gehen, als bei mir. Sie hat drei große Kinder mit großem Hunger – und wir wissen ja alle, was das bedeutet…

Schneller_Nudelsalat-3

Ein schneller Nudelsalat lebt von wenigen Zutaten. Dazu gehören fertig gewürzte Tomaten und (ganz wichtig, denn die macht den Unterschied) die Würzmischung Nr. 6 von Maggi für Pasta & Pizza.

Schneller_Nudelsalat-2

Der Trick: Die Zucchhini werden angebraten, bevor sie in den Salat kommen. Das gibt dieses herrliche Röstaroma. Ich könnt schon wieder, wenn ich das so sehe.

Schneller_Nudelsalat-4

Und hier kommt es, das Rezept mit dem ihr auch bei den Männern Staat machen könnt, weil es genau die richtige Mischung aus deftig, pikant und raffiniert bietet.

Schneller Nudelsalat mit getrockneten Tomaten und Zucchini

Zutaten

500 g Mini Farfalle, 2-3 Zucchini, 1-2 Gläser getrocknete Tomaten in Öl, Pinienkerne, Würzmischung Maggi Nr. 6 für Pasta & Pizza, Olivenöl.

Zubereitung

1. Die 500 g Mini Farfalle (z.B. von Barilla) kochen.

2. 2-3 Zucchini in Scheiben schneiden und in Olivenöl anbraten. Dann unter die Nudeln heben.

3. 1-2 Gläser getrocknete Tomaten in Öl (z.B. von Aldi, müssen lecker schmecken!) in schmale Streifen schneiden und zum Salat geben. Nach Geschmack und gewünschter “Öligkeit” Öl aus den Tomatengläsern zugießen.

4. Mit der Maggi Würzmischung Nr. 6 für Pasta & Pizza abschmecken.

5. Pinienkerne ohne Öl in der Pfanne anrösten, bis sie leicht braun werden – und kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Der Salat schmeckt auch mit gebratener Aubergine – wer das mag!

Ich könnte wetten, dass das ein schneller Nudelsalat ist, der Einzug in eure Rezeptkladden findet. Wahrscheinlich unter “lecker und unkompliziert”.

Schneller_Nudelsalat-6

Danke noch einmal an Almut für das Rezept und die Fotos – Dein schneller Nudelsalat ist bei uns gerade der totale Renner!

Euch viel Spaß beim Ausprobieren und einen wunderschönen Sonnentag mit bester Laune.

Eure Svenja

7 Kommentare

  1. Ja der Nudelsalat wird morgen meinen Kindern und mir schmecken, mein Allergikermann bekommt von dem Rezept nur die Nudeln und Zuccini und das Olivenöl. Ob ihm das reicht? Hihi, mal abwarten…

  2. Hallo Svenja,

    seit ein paar Wochen lese ich immer mal wieder auf deinem Blog, da ich auch Neu-Veganerin bin.

    Angeregt durch einen Krimi über die Lebensmittel- und Agrarindustrie (für Interessierte: es war “Lämmerweid” von Joachim Rangnick – sehr lesenswert!) habe ich mich weiter über Lebensmittelzusätze informiert, u. a. Aspartam und Glutamat. Sie gelten als hochgradig ungesund, ja sogar giftig. Aspartam ist der chemische Süßstoff, der uns in allen in kalorienreduzierten Lebensmitteln untergejubelt wird, und Glutamat ist in (nahezu) allen Würzmitteln enthalten, so auch in der Maggi Würzmischung.

    Hier noch mal ein paar Links zum (ersten) Nachlesen:
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/glutamat-ia.html

    http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/08/27/aspartam/

    http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/04/12/aspartam-gift-aus-dem-supermarkt-in-saften-energy-drinks-kaugummis-bonbons-und-mehr/

    Liebe Grüße
    Caro

    P.S.: Ich will dich jetzt natürlich nicht “maßregeln” oder so. Jeder muss selbst entscheiden, was er essen möchte und was nicht. Doch dafür muss man erst einmal wissen, was einem da alles in vermeintlich guter Nahrung untergejubelt wird.

  3. Ich liiiiiiebe diesen Salat. Ich schreibe das Rezept gerade für mein Kochbuch ab. Anstatt Maggi, nehm ich einfach die TK-Kräuter “Italienische Kräuter” und Basilikum und schmeck es dann noch mit Salz und Pfeffer ab.
    Letztens gab es die kleinen Farfalle nicht, da hab ich die griechischen Nudeln genommen. Sah auch klasse aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .