Mandarinen Schmand Kuchen

Mandarinen_Schmand_Kuchen-3

Mandarinen_Schmand_Kuchen-3

Köstlich und erfrischend – der Mandarinen Schmand Kuchen

Dieser Mandarinen Schmand Kuchen begleitet mich seit meiner Kindheit. Als meine Eltern sich scheiden ließen, bin ich zum Mittagessen immer zu meiner besten Freundin Almut gegangen – und deren Mutter hat häufig diesen Kuchen gebacken. Überhaupt war es in dieser Familie total üblich, immer etwas frisch Gebackenes im Haus zu haben. Das fand ich herrlich, besonders weil sich meine Familie ja gerade in Auflösung befand.

Mandarinen_Schmand_KuchenDer Boden wird am 1.Tag gebacken

Backen hat einfach so etwas Heimeliges. Der ganze Vorgang, der Geruch – das hat mich nachhaltig beinflusst. Auch ich backe wahnsinnig gern und oft. Und wenn ich den Mandarinen Schmand Kuchen mache, bin ich immer noch jedesmal hin und weg. Diese Mischung aus fruchtig-säuerlich-cremig-süß ist einfach grandios. Und das sage ich, die Mandarinen aus der Dose eigentlich ziemlich abscheulich findet.

Solltet ihr euch immer gefragt haben, wie andere solche unschlagbar köstlichen Blechkuchen hinbekommen, dann ist das hier euer Rezept. Obwohl – eigentlich ist es dann noch viel mehr. Denn dann könnte dieser Mandarinen Schmand Kuchen tatsächlich auch euer Durchbruch sein. Ich fühle mich jedenfalls, seit ich ihn backe, als wäre ich im Zirkel der Eingeweihten.

Komisch oder, es gibt so Dinge, durch die wird man in gewissen Bereichen erwachsen. Und im Backbereich bin ich das durch den Mandarinen Schmand Kuchen geworden.

Mandarinen_Schmand_Kuchen-3Am 2. Tag die Mandarinen und die Sahne Schmand Mischung draufgeben

Hach, genug geschwärmt. Jetzt endlich das Rezept, das euch jede Menge Lorbeeren einbringen wird. Und immer mal wieder den anerkennenden Satz: “Das sieht ja aus wie in einem Café!”

Mandarinen Schmand Kuchen

Zutaten für den Boden

4 Eier, 300 g Zucker, 250 ml Öl, 350 g Mehl, 1 Pk. Vanillinzucker, 1 Pk Backpulver, 150 ml Fanta.

Zubereitung

Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen – wer den Teig im Thermomix macht, vermischt alles bei Stufe 4, bis es ein gleichmäßiger Teig wird. Dann den Teig auf ein Blech geben und 15-20 Minuten bei 160-175 Grad backen.

Zutaten Belag

5 Dosen Mandarinen á 300 g , Abtropfgewicht 175 g (wer die gar nicht mag: das geht auch gut mit Birnen), 3 Becher Sahne, 3 Becher Schmand, Zimt und Zucker zum Bestreuen.

Zubereitung

1. Die Mandarinen abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Boden verteilen.

2. 3 Becher Sahne schlagen und mit 3 Bechern Schmand verrühren – VORSICHT, nicht wild rühren, dann wird der Schmand zu flüssig. Eher leicht unterheben.

3. Zum Schluss mit Zimt und Zucker bestreuen.

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim “erwachsenen” Backen und dem damit verbundenen Erfolgserlebnis.

Mandarinen_Schmand_Kuchen-4

Am 3. Tag essen – denn so richtig durchgezogen schmeckt der Kuchen am besten

Lasst es euch schmecken.

Eure Svenja

P.S.: Hier geht’s lang zum ausdruckbaren Mandarinen_Schmand_Kuchen_PDF

38 Kommentare

  1. Hallo Svenja,
    der Kuchen sieht wahnsinnig lecker aus! Ich backe auch total gerne und dein Kuchen kommt auf jeden Fall auf meine to do Liste.
    Ich wünsche dir und deiner Familie eine schönes Wochenende, Lidia

  2. eigentlich warte ich ja gerade auf die vegan umgewandelten Rezepte ;) ich denke dieses hier werde ich aber ganz unvegan morgen zum 60. meines Papas testen! Vielen Dank für das tolle Rezept!

    1. sag mal wie groß ist Dein Blech? Bei uns war der Boden nicht annähernd so hoch und die 2 Dosen haben auch nicht gerreicht…bin dann auf die Springform umgestiegen und dafür war es dann zuviel Creme….

      1. Mhhhh, also eigentlich ein ganz normales Blech. Du hast aber alles genau nach Rezept gemacht, oder? Hattest Du vorher vielleicht schon mal Schwierigkeiten mit Deinem Ofen – dass da Sachen nicht aufgingen?

      2. Eigentlich nicht hatte nur Dinkelauszugsmehl statt Weizen genommen, das macht aber fuer gewoenlich keinenUnterschied…naja nicht so schlimm…

    2. Hm, so lange ist das schon wieder her….das war der letzte Kuchen, den ich für meinen lieben Papa gebacken habe….er bekam 5 Tage später eine schlimme Diagnose, an der er ein halbes Jahr später verstarb….musste etwas schlucken, als ich das Rezept gerade wieder verlinkt gesehen habe…ABER ich werde ihn bald wieder wieder backen, er hat jetzt eine besondere Bedeutung!

  3. Hallo Svenja! Wenn du eigentlich keine Dosenmandarinen magst, probiere den Kuchen doch mal mit Dosenpfirsichen (in Würfel schneiden) oder Dosenobstsalat. So mache ich ihn immer und finde ihn total lecker!

      1. Hallo Svenja,
        habe heute mal deinen Mandarinen-Schmand-Kuchen ausprobiert. Leider ist der Teig aber nicht schön – innen noch wie nicht durchgebacken und trocken und fest ist dieser auch. Den Teig hab ich in meiner TM5 gerührt. Darf man vielleicht doch nicht alles auf einmal an Zutaten eingeben und dann auf Stufe 4? Die Mandarinen reichten auch nicht. Das Blech ist ja so breit und tief wie der Ofen. Darum hätte ich fast 4 Dosen (sind ja immer kleine) benötigt. Hättest du einen Tipp zum Teig – was hab ich falsch gemacht?

      2. Aaaalso – habe mich gerade nochmal mit meiner besten Freundin kurzgeschlossen, die den Kuchen ja schon viel häufiger als ich gemacht hat. Ihre Tipps:
        – Sie nimmt mittlerweile 5 kleine Dosen Mandarinen für ein Blech – das passt also mit Deiner Beobachtung zusammen.
        – Nicht jede Teigmenge eignet sich für den TM – in diesem Fall habe ich zwar schon gute Ergebnisse erzielt, aber wenn Du Schweirigkeiten hattest schlage erstmal Eier und Zucker im TM schaumig und gib dann den Rest dazu.
        – Der “rohe” Streifen ist ein Wasserstreifen, der Teig müsste abgebacken trotzdem schmecken. Der Wasserstreifen liegt nicht an der falschen Temperatureinstellung, sondern daran, dass der Teig nicht komplett gleichmäßig gerührt war.
        Ich hoffe das hilft Dir weiter! Svenja

  4. Hallo Svenja!

    Ich liebe Deinen Blog und gehe ihn gerade auf der Suche nach tollen Ideen fürs Party-Essen zu meinem runden Geburtstag dieses Jahr durch.. ;-) Besonders toll sind da natürlich Dinge, die sich vorbereiten lassen und am Partytag fertig sind!
    Ist es bei diesem Kuchen wirklich wie beschrieben? 1. Tag backen, 2. Tag Mandarinen und dann noch nen Tag durchziehen lassen? Wird der dann nicht matschig?

    VlG, Maya

    1. Wenn Almut (meine beste Freundin, von der das Rezept ist) das sagt, dann ist es definitiv am besten. Ist ja toll, dass Du bei mir Rezepte zusammensuchst – da freu ich mich voll. falls Du den Zitronenkuchen vom Blech noch nicht kennst – der ist bei uns so ein Party Klassiker – ganz schlicht, aber saftig. Hält tagelang und ist total beliebt bei Kindern und Zitronenkuchenliebhabern.

      1. Hallo Svenja,
        ich bin es noch einmal ???? Den Ofen hatte ich auf Umluft. Erst auf 165 Grad und wo ich merkte, der Boden bekam wenig Farbe, hatte ich den auf 175 Grad gestellt. Sollte man den Ofen vielleicht auf Ober-/Unterhitze einstellen? Könnte das der Fehler gewesen sein? Im Teig zieht sich ein roher, feuchter Streifen durch, wie man das auch so vom Brot her kennt ???? Danke im Voraus für deine Nachricht und liebe Grüße ????

  5. Hallo Svenja!

    Schon seit einiger Zeit bin ich hier stille Beobachterin.
    Ich bin immer wieder begeistert von solchen Blogs wie Deinem. Mit welcher Liebe und Konstanz sie geführt werden. Wunderbar für alle die davon profitieren können :-)

    Gerade habe ich den Mandarinen Schmand Kuchen in den Kühlschrank geschoben.
    Morgen zum Kaffee wird es den geben.
    Die Schmandmasse ist etwas dünn geworden… notfalls löffeln wir eben :-))

    Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen.

    Ich freue mich schon auf jeden weiteren Post von Dir.

    Liebe Grüsse

    Claudia

    1. Liebe Anke, hast Du 3 Becher Sahne und 3 Becher Schmand genommen? Das ist ja immer die gleiche Menge und es müsste dann so aussehen, wie auf dem Foto. Oder hast Du ein extra großes Backblech? Und welche Dosengröße Mandarinen hast Du genommen? Zwei kleine Dosen reichen natürlich nicht für ein Blech, müssen schon die größeren sein. Ich werde das im Rezept noch einmal eindeutig ergänzen. Danke Dir. Svenja

  6. Liebe Svenja,
    Die Creme ist im Kühlschrank schön fest geworden. Habe ich gar nicht mit gerechnet. Mein Fehler.
    Waren alle begeistert und ich werde ihn sicherlich wieder mal backen.
    Vielen Dank. :)

    1. Mensch Anke, das freut mich. Super. Und die Sache mit den Mandarinen (das man 5 kleine Dosen braucht) stand schon in den Kommentaren. Ich habe die Dosenanzahl mit Grammangaben jetzt im Text selbst geändert und auch das mit dem Schmand noch mal reingeschrieben. So sollten wir auf der sicheren Seite sein ;-) Danke Dir nochmal für die Hinweise und schön, dass der Kuchen gut geworden ist!

  7. Ganz lecker – reicht bei mir leider nicht ans Vorbild heran.

    Habe alles genau nach Rezept gemacht, fand den Boden leider etwas hart und dafür dann etwas zu dick. Geschmacklich war er gut.
    Meine Tante bringt immer aus einer Meisterbäckerei in ihrer Heimat so einen Blechkuchen mit, der ist immer unglaublich leicht und der Boden so schön locker.

    Wollte ihr den Kuchen zum Geburtstag mitbringen – der beschriebene Versuch war eine Backprobe. Habe dann noch einen Versuch gestartet; der Boden war leider wieder so, allerdings habe ich ihn über Nacht mit etwas Mandarinenflüssigkeit durchziehen lassen, das hat mir super geholfen.
    Und etwas klären Tortenguss mit Mandarinen-“Wasser” auf die Mandarinen, dann war es alles etwas matschiger und so wie mein Vorbild.
    Super Rezept! Hat mich sehr gefreut dieses hier gefunden zu haben. Zwar ist er für meine Zwecke nicht perfekt geworden aber trotzdem kam er super an :)

  8. Habe den Kuchen jetzt schon mehr als 15- 20 Min. Im Backofen und bei 175 drin. Und es ist nicht durch … Was mache ich falsch . Und es war vorgeheizt …

    Habe es jetzt auf 200 ° und fast 30 min….mal schauen was es wird. Aber es ist schön aufgegangen.

    Creme kommt noch… so weit bin ich nicht

  9. Hi Svenja, zunächst einmal Danke für das Rezept. Es ist super. Der Kuchen schmeckt schön frisch. Schreibe eigentlich keine Kommentare, aber da so viele schreiben, das es schief geht, muss ich mich auch mal melden. Alles wie im Rezept gemacht. Alle Zutaten direkt zusammen und dann mit dem Mixer gerührt. 22min bei 175Grad Ober/Unterhitze. 5 kleine Dosen Mandarinen und Masse für Creme wie angegeben angerührt. Alles super!!! Masse am nächsten Tag fest, Bodenwie er sein soll!

    1. Danke Daniela, ich weiß auch nicht, was die anderen NICHT richtig gemacht haben. Das Rezept ist ja von meiner besten Freundin – und die hat es von ihrer Mutter. Ich esse das bei denen seit 40 Jahren und es ist immer TOP. Bin Dir wirklich dankbar, dass Du das schreibst, denn die, die sich beschweren, sind immer schnell mit dem schreiben. Die, bei denen es klappt, schreiben eher selten. Hat mich wirklich sehr gefreut, vor allem, weil Du schreibst, dass Du normalerweise nicht kommentierst. Danke Dir HERZLICH, ich weiß das sehr zu schätzen. Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .