Vegane Rezepte: Brotsalat à la Spoon up

Vegane_Rezepte113

Vegane_Rezepte_40

10 Minuten, saulecker, alltagstauglich. Vegane Rezepte sollten IMMER so sein, oder? Auf meinen Streifzügen durch München habe ich neulich das Spoon up am Weißenburger Platz entdeckt. Und nachdem ich dort eine Mittagspause gemacht habe, die sich eher angefühlt hat, wie ein Kurzurlaub in Italien, hat mir die wunderbare Christiane von Spoon up verraten, wie sie diese fantastischen Croutons für ihren Brotsalat hinbekommt – und ich darf es euch jetzt verraten. Der Salat ist supereinfach, erfrischend und hat eine gute Säure – und die Croutons bilden einen wunderbaren Kontrast dazu. Indisch angehaucht, butterig und dabei herrlich deftig.

Ein No-brainer, denn der Salat dauert in der Zubereitung 10 Minuten und ist deshalb jetzt einer meiner heißgeliebten Alltagssalate mit dem besonderen Etwas. Aber bevor ich das Rezept poste, muss ich einfach ein bisschen die Werbetrommel für Christiane, ihr Team und ihr Essen rühren. Das war mein Blick auf den Brunnen – und die Kinder können prima rumlaufen, weil da keine Autos fahren. (Ich brauche so ein pinkes Fahrrad, ist das nicht ZUCKER????)

Vegane_Rezepte-22

Ich war mit einer Freundin da und an dem Tag reizten mich gleich drei vegane Rezepte – also haben wir zwei fantastische Suppen und den sagenumwobenen Brotsalat geordert.

Vegane_Rezepte-23

Ein Gericht leckerer als das Andere. Besonders Klasse fand ich, dass es auch immer ein Rezept mit Fleisch gibt – das macht es dann auch einfacher, etwas für meinen Sohn zu finden, wenn ich mal mit den Kindern dahingehe – denn das werde ich auf jeden Fall tun.

Vegane_Rezepte-24

Die Karte wechselt wöchentlich, es lohnt sich also immer mal wieder vorbeizuschauen – ganz abgesehen vom Erholungswert.

Vegane_Rezepte-25

Und da ist er: der originale Brotsalat. Das auf den die Sonne scheint wundert mich gar nicht, er hat sich das Spotlight absolut verdient.

Vegane_Rezepte-26

Und hier nun also mein neuer Klassiker aus der Reihe “Vegane Rezepte wenns schnell gehen muss”:

Vegane Rezepte: Brotsalat à la Spoon up

Zutaten:

Für den Salat: Salatgurke, Tomaten, Kichererbsen (aus der Dose, abgetropft), rote Zwiebeln, frischer Koriander. Für die Croutons: Körnerbrot, vegane Butter, Garam Masala, Kreuzkümmel, Salz. Und fürs Dressing: Zitrone, Öl, Salz, Pfeffer und ein bisschen Agavendicksaft.

Zubereitung:

1. Alle Zutaten für den Salat schneiden soweit nötig und in eine Schüssel geben.

2. Alle Zutaten für das Dressing in eine kleine Schale geben, mit dem Rührbesen (oder im Thermomix) verrühren und über den Salat geben – ziehen lassen.

3. Dann das Brot in Würfel schneiden, in der Pfanne mit veganer Butter anrösten. Mit Garam Masala und Kreuzkümmel abschmecken und salzen.

4. Die Croutons über den Salat geben, fertig.

Danke, Christiane – für die tollen Stunden bei Dir und das superleckere Rezept!

Spoon_up

Eure Svenja

P.S. Und hier geht’s zum Spoon up Brotsalat Rezept als PDF zum downloaden und ausdrucken.

7 Kommentare

  1. Liebe Svenja!
    Der Salat klingt toll!!! Vielen Dank! Habe nur eine Bitte… Ich bin ja nicht so der Held in der Küche… Könntest Du das Dressing noch mit Mengenangaben versehen? *liebguck*
    Liebe Grüße,
    Bianca

  2. Da München in nächster Zeit viiieeeel zu weit weg ist für uns, finde ich es total lieb, dass ihr dieses leckere Rezept hier veröffentlicht. Gestern habe ich ein schönes Körnerbrot gebacken, dass sich in den nächsten Tagen sicherlich prima zu den Croutons verarbeiten lässt, genauso wie die letzte Tomatenernte. Freue mich jetzt schon auf den Salat! Vielen Dank für das Rezept! :-)

  3. Hallo Svenja,

    mal wieder ein DICKES Danke !
    Und schon wieder ein Rezept mit Garam Masala. Ist mir in unserer Gruppe die letzte Zeit schon öfter aufgefallen. Muss jetzt unbedingt mal kaufen und testen, ob es etwas für mich (und hoffentlich auch meinen Mann) ist. Und dort zu essen im November wäre toll. Fürchte unsere Tage sind viiiieeeel zu kurz ;-)

    GLG Andrea

  4. Den Salat habe ich im Sommer ganz oft nach Deinem Rezept gemacht. Der ist mega lecker (fand sogar mein Mann)! Ich hatte ueberhaupt nicht realisiert das er vegan ist. Gerade beim stoebern wiederentdeckt!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .