Erdbeermarmelade Rezept und Etiketten

Erdbeermarmelade Etiketten

Erdbeermarmelade Etiketten

Ihr Lieben,

gestern war wieder Erdbeermarmeladen-Einkochzeit. Und weil ich im ganzen Netz keine Etiketten gefunden habe, die mir 100%ig gefallen haben, habe ich einfach schnell selbst welche gebastelt. Unten im Post habe ich sie euch auch online gestellt – sollen ja alle was davon haben, wenn man sich die Arbeit macht.

Es war ein richtig toller Nachmittag mit meinen Kindern. Auf die spontane Idee, zum Erdbeerfeld zu fahren, sind sie um 17:00 gekommen. Um 20:00 hatten wir 4,9 Kilo Erdbeeren gepflückt, waren im Supermarkt um Zitronen und Gelierzucker zu kaufen, haben im Thermomix 18 Gläser Marmelade eingekocht und hatten die Küche wieder in Schuss.

Erdbeermarmelade Rezept 

Erdbeermarmelade Rezept_1

Erdbeermarmelade Rezept_2

Erdbeermarmelade Rezept_3

Unglaublich, wie viele und große Erdbeeren die Pflanzen dieses Jahr tragen. Selbst der Herr, der bei uns in Johanneskirchen in dem kleinen Büdchen immer die Erbeeren abwiegt und das wirklich schon seit Jahren macht sagt, sowas hat er noch nicht erlebt.

Erdbeermarmelade Rezept_4

Ich mache meine Erdbeermarmelade natürlich im Thermomix. Das Erdbeermarmelade Rezept habe ich vor 2 Jahren schon einmal gepostet (und da auch genau ausgerechnet, was man eigentlich spart, wenn man Erdbeeren selber pflückt) – aber hier ist es noch einmalfür alle, die später dazugestoßen sind.

Erdbeermarmelade Rezept

Erdbeermarmelade Rezept Zutaten:

900 g Erdbeeren, 500 g Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre 2: 1, 20 g Zitronensaft.

Erdbeermarmelade Rezept Zubereitung:

1. Erdbeeren in den Mixtopf geben und 15 Sek./Stufe 4 pürieren.

2. Zitronensaft und Gelierzucker zugeben.

3. Die Marmelade 13 min./100 Grad/Stufe 2 einkochen.

4. In heiß ausgespüllte Gläser füllen und 5 min auf den Kopf stellen.

Noch ein Tipp – bei der 2. oder 3. Ladung kann es sein, dass am Ende die Marmelade anfängt, oben aus dem Deckel zu blubbern. Einfach, weil der Topf natürlich schon vorgewärmt ist. Dann einfach auf Rührstufe runterschalten.

Wer das Originalrezept in der Rezeptwelt speichern möchte, darf hier klicken.

Und hier nun die Etiketten: einfach das Erbeermarmelade Etiketten PDF downloaden, ausdrucken und loslegen.

Erbeermarmelade Etiketten

Und jetzt: ran an die Früchtchen.

Alles Liebe

Eure Svenja

P.S.: Und weil ja gerade absolute Marmeladenzeit ist, möchte ich euch die vanillige Marmeladenvariante von Sandra und die WM-Variante von Stephie natürlich nicht vorenthalten.

P.P.S.: Hier geht’s lang zum ausdruckbaren Erbeermarmelade Rezept PDF.

24 Kommentare

  1. Liebe Svenja! Da ticken wir ja mal wieder sehr gleich…. Aber Erdbeermarmelade ist ja auch wirklich ein Klassiker, mit so vielen verschiedenen Rezepten wie Menschen, die sie kochen. Herrlich! Vielen Dank für Dein Rezept, das werde ich dann mal mit dem TM auch ausprobieren. Hätte ich diese coolen Etiketten schon vorher gesehen, wären meine Gläser ganz bestimmt sogar damit beschriftet. Aber das werden sie dann eben bei der zweiten Rutsche ;)
    LG
    Sandra

  2. Ich hab auch welche gekocht – statt Zitronensaft hab ich Zeste mit ein wenig braunem Zucker auf Stufe 10 quasi pulverisiert. Als Aroma quasi. Ok, die Zeste hatte ich noch vom Limoncello machen und da passte daa perfekt. Außerdem hab ich noch ein bisschen Vanille dazugegeben und eine “alte Banane” (eine aus der sonst nur noch ein Shake gemacht wird). Mjom.

    Und was soll ich sagen, ich hab nur drei Gläser gemacht, weil mehr brauchen wir einfach nicht und ich liiiieeebe den Thermomix, weil eben auch kleine Mengen schnell gehen und der Aufwand sooooo klein ist. ;-)

  3. Nur kurz, weil es hier nirgends steht: wir frieren die fertigen Marmeladengläser dann immer ein, so bleibt sie so schön rot und wird nicht bräunlich. :-)

    Liebe Grüße, Jana

    PS: die Laufsocken sind tatsächlich klasse. Mal sehen, wann ich ein Foto nachreichen kann mit Strümpfen und Kugel…

  4. Liebe Svenja,
    ich bin damals über Deinen Erdbeer-Marmeladenpost auf Dein Blog gestoßen und war total begeistert mit welcher Leichtigkeit aber auch Tiefgründigkeit Du Kinder, Küche, Ehe, Basteln etc aus allen Blickwinkeln betrachtest und zum Lesen, Mitmachen und Nachdenken anregst.. Seitdem koche ich Svenjas Marmelade! Denn so einfach und schnell hatte ich mir das gar nicht vorgestellt. Super sind auch Varianten mit einem guten Schuss Aperol oder Chili! Immer wieder freue ich mich hier über neue Anregungen – in welche Lebensrichtung auch immer! I LOVE YOUR BLOG!
    Alles Liebe, Stephie

  5. Hallo Svenja!
    Wie lustig – ich kann mich Stephie nur anschließen. Vor zwei Jahren im April habe ich meinen Thermomix bekommen und bin ebenfalls über den Marmeladen-Post bei Dir gelandet. Aus diesem Anlass mal herzlichen Dank für die vielen Inspirationen, was Küche, Sport und Leben angeht :-)

    Wir haben letzten Donnerstag fleißig Marmelade gekocht – mein Mann und mein Sohn haben fleißig gesammelt und mich mit 2kg überrascht. Zum Glück hatte ich Gelierzucker zuhause.

    Alles Gute und schön, dass es Dir wieder besser geht!
    Nicole

  6. In einer der letzten Stern-Ausgaben gab es einen Artikel über Erdbeermarmelade. Der Autor plädiert dafür, nur 1:1 Gelierzucker zu nehmen, statt der speziellen Erdbeer-Produkte in 2:1. Denn in diesen Produkten sind Konservierungsstoffe drin, weil der Zuckergehalt der Marmelade nur bei 1:1 für Haltbarkeit sorgt. Bei 2:1 muss die Lebensmittelchemie nachhelfen. Da ich den TM vor allem deswegen angeschafft habe, weil ich Knorr und Maggi aus meiner Küche verbannen wollte, werde ich nur noch Erdbeermarmelade mit 1:1 Gelierzucker machen. Ich mach doch keine Marmelade selbst und hab dann Konservierungsmittel drin. Vielleicht für den einen oder anderen eine interessante Info. Strawberry jam rules! ich hab 15 Gläser eingefroren…

      1. … Und bei 1:1 verliert die Marmelade nicht (so schnell) Farbe. Man muss sie also nicht einfrieren, es sei denn, man hat eine große Truhe ;-).
        Viele Grüße

  7. Ich hab auch schon eine Vanilleschote mitgekocht, oder einen Schuss Amaretto rein..Aperol wird als Nächstes ausprobiert.
    Die Etiketten sind echt mal was anderes! =)

  8. Hab mir die Etiketten im Querformat ausgedruckt. Passen so besser auf meine kleinen Gläser. Jetzt stehen da 10 neue Marmeladengläser mit deinen Etiketten- Knutschi und danke! Firma dankt natürlich auch! ( die futtern hier nämlich am meisten!)

  9. Bei mir in Australien faengt das Erdbeermarmeladekochen (huch was ein langes Wort) jetzt erst an. Danke fuer das Rezept :) Das klappt prima mit dem Thermomix. Da ich keinen Gelierzucker kenne, nehme ich Pektin, ca 250 g Zucker auf 1kg Erdbeeren und habe irgendwo gelesen dass wenn die Marmelade ihre schoene Farbe behlten soll, sie im Gefrierschrank aufzubewahren. Hab’s probiert und funktioniert. Deswegan brauche ich auch so wenig Zucker. Leckerr!!! Man muss nur aufpassen dass die Glaeser nicht so voll sind sonst platzen sie.

  10. Hast du schon mal gleich nach dem erkalten der frischen erdbeermarmelade ,die Gläser in die Gefriertruhe….jedes Glas so frisch wie im Moment des kochens:-)
    Gruß Marina

    1. Nein, das habe ich echt noch nie gemacht – was auch daran liegen könnte, dass ich tatsächlich nur ein winziges Gefrierfach habe und keine Truhe ;-) Und die Gläser platzen dann nicht? Habe noch nie was im Glas eingefroren…

  11. Dieser betörende Duft in meiner Küche am Montag morgen….
    Wenn die nur halb so gut schmeckt wie sie riecht ist sie schon ein Traum!
    Hab eine schöne Woche!

  12. Ich habe mir aus Frankreich einen Kupferkessel zum Marmeladekochen mitgebracht.Wenn man in Kupfer kocht, behält die Marmelade ihre Farbe.Warum?weiss ich nicht.Vielleicht kann es jemand ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .