Die Thermomix-Profis: Dési – A Matter of Taste

Ihr Lieben,

der Herbst ist da, die Schule ist gestartet (oder naht) und damit auch der Alltag und die täglich wiederkehrende Frage “Was koche ich heute?” Weil mich diese Frage genauso nervt, wie euch, komme ich heute mit einer Idee, die unser aller Leben vereinfachen könnte.

Ihr wisst, ich habe einen Thermomix und nutze ihn fast täglich. (Und bevor jemand fragt: NEIN, das ist kein gesponserter Post. Nein, ich bekomme kein Geld dafür. Und ja, ich mache das, weil es euch und mir nützt.)

Durch meinen Blog kenne ich ganz viele Frauen, die auch einen Thermomix haben. Und da habe ich mir gedacht: Ich frage jetzt mal die Thermomix-Superexpertinnen für euch, was sie kochen. Also die Frauen, die permanent neue Rezepte posten, die Foodblogs oder sogar Foodportale haben. Die den Thermomix verkaufen, Thermomix-Youtuber sind oder – so wie ich – einfach gerne essen und eine Familie haben, die sie täglich versorgen müssen.

DIE müssen doch auch so Dauerbrenner Rezepte haben, die ihre Familien immer wieder essen wollen. Von Alltagsrezepten über Soulfood bis hin zu echten Partykrachern. Wenn ich die freitags für euch poste, habt ihr vielleicht genug Ruhe, um am Wochenende eins der empfohlenen Rezepte auszuprobieren und eure Go-to-Liste zu erweitern. Und Tadahhhh – wir starten heute mit Désirée vom Blog A Matter of Taste.

Kennengelernt habe ich Dési bei einem meiner “Erfolgreich bloggen” Seminare. Schätzen gelernt habe ich sie in der Zeit danach. Als zuverlässige Blogger-Kollegin, enthusiastische Food-Fotografin und als feinen Mensch.

Unvergessen unsere Suche nach einem Restaurant in HH – nur mit Dir renne ich so lange bei Regen durch die Straßen, weil wir eben was BESONDERS Leckeres gesucht haben (Foodies unter sich…). Mit Dir kann ich über Technik und Plattformen fachsimpeln, meine Liebe zur Weiterentwicklung teilen und mir sicher sein, dass das, was Du sagst, immer Bestand hat.

Dafür einfach mal Danke – ich hoffe, dass ich ganz vielen Lust auf Deinen Blog machen kann. Denn wenn eine weiß, was der TM kann, dann Du.

Svenja (S): Magst Du Dich meinen Lesern kurz vorstellen?

Désirée (D): Hi, ich bin Désirée und wohne mit meiner Familie in Schleswig-Holstein. Ich habe eine 13-jährige Tochter und war viele Jahre als Thermomix Repräsentantin und Gruppenleitung unterwegs. Heute blogge ich auf A Matter of Taste und arbeite unter anderem als freie Food-Fotografin. Auf meinem Blog findet ihr viele Thermomix Rezepte ;)

S: Seit wie viel Jahren hast Du Deinen Thermomix?

D: Ich habe den Thermomix jetzt seit acht Jahren. Erst den TM31 und seit September 2015 den TM5.

S: Wie bist Du auf den Thermomix gekommen?

D: Ich habe den Thermomix durch eine Freundin kennengelernt. Sie hatte damals schon Ewigkeiten den TM21 und hat ständig geschwärmt. Ich fand ihn da aber einfach zu teuer. Je mehr ich gesehen und gehört habe, desto mehr wollte ich ihn dann auch.

Am liebsten hätte ich ihn im Internet bestellt, da ich eigentlich nicht so auf diese Parties à la Tupper und Co stehe, aber das ging nicht. Also habe ich mich zum Erlebniskochen einladen lassen und bestellt.

S: Wie oft nutzt Du Deinen Thermomix?

D: Sehr oft. Manchmal mehrmals täglich.

S: Wie genau nutzt Du Deinen Thermomix in der Küche?

D: Oft nutze ich ihn schon morgens, um eine Smoothie Bowl zu mixen, Porridge zuzubereiten oder den Teig für unsere Sonntagsbrötchen zu kneten. Sogar Müsli mache selber ;). Da ich mittags als berufstätige Mutter nicht viel Zeit habe, liebe ich die All In One Gerichte. Am Wochenende koche ich gerne etwas aufwändiger. Das kann dann auch mal ein Drei Gänge Menü sein. Dabei nutze ich den Thermomix zum Zuarbeiten, um eine Suppe zu kochen oder zum Sous Vide garen.

(c) Désiree Peikert, A Matter of Taste

Ich kann gar nicht sagen, wofür ich den Thermomix am meisten nutze. Denn ich mache mittlerweile einfach so viele Sachen selber, an die ich mich früher nie getraut habe. Marmeladen, Brühpasten und Sauce Hollandaise bereite ich jetzt immer frisch zu. Dafür hatte ich sonst nach der Arbeit keine Lust mehr. Wer will nach einem anstrengenden Tag schon stundenlang in der Küche stehen? Ich nutze die Zeit dann lieber anders.

S: Der Thermomix im Familiengebrauch: Was ist euer TM-Alltags-Klassiker, das Rezept, das immer allen schmeckt?

D: Wir essen total gerne Hühnerfrikassee oder Königsberger Klopse. Zwei absolute Lieblingsrezepte unserer Familie.

S: Hast Du ein Soulfood Rezept im Thermomix?

 (c) Désiree Peikert, A Matter of Taste

D: Ich liebe unseren Schokokuchen. Durch die Buttermilch ist der so schön saftig. Der Teig ist ähnlich wie bei Brownies.

S: Du gibst eine Party oder sollst als Gast etwas für das Buffet mitbringen. Was ist Dein Rezept, mit dem Du glänzen kannst?

(c) Désiree Peikert, A Matter of Taste

D: Ich liebe das Faltenbrot. Aber oft bringe ich meinen Rohkost Salat aus einem Suppenbund mit. Davon sind die anderen immer begeistert. Vor allem hat man bei den Zutaten nicht so viel übrig. Denn im Suppenbund ist alles in der richtigen Menge drin. Noch ein paar Zutaten zugeben und Du hast den leckersten Rohkost Salat.

S: Danke Dési für Deine Antworten, Deine Tipps und dass ich Deine Bilder verwenden durfte.

Und jetzt: Hüpft mal rüber zu Dési – es lohnt sich.

In diesem Sinne

Eure Svenja

PS: Heute entdeckt – unsere amerikanischen Freunde gehen das Thema Thermomix “etwas” lockerer an. Hier der aktuelle Jingle Contest. Nummer 3 in der gerappten Version ist mein klarer Favorit ;-)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

18 Kommentare

  1. Liebe Svenja,
    ich finde es großartig auf diese Weise nicht nur inspiriert zu werden, sondern auch noch neue Blogs kennen lernen zu dürfen! Das ist mehr als “gefällt mir”!!!

  2. Liebe Svenja,
    Danke, dass ich dein Gast sein durfte. Und mit dir laufe ich jederzeit wieder durch den Regen, um dann hinterher köstlich zu essen;)
    Durch dich habe ich so wahnsinnig viel über das Bloggen gelernt, Wahnsinn. Tausend Dank dafür. Du weißt ja noch, wie ich gestartet bin. Mit null Ahnung von Computern, zu dunklen und unscharfen Fotos, von den Texten ganz zu schweigen…. Trotzdem hast du mich immer ermutigt weiterzumachen, zu lernen und über mich hinaus zu wachsen. Und heute? Heute skypen wir über Technik Themen, von denen ich vor meiner Zeit als Blogger, noch nie nie etwas gehört habe und meine Fotos werden in Food Zeitschriften gedruckt. Ist schon toll, was man selber hinbekommen kann, wenn man sich hinter klemmt, lernt, Hilfe annimmt und einfach anfängt…. Danke Dir
    Dési

    1. Du bist so fleißig und so talentiert – ich liebe es einfach, Dir dabei zuzusehen, wie Du über Dich hinauswächst. Ist schon echt der Wahnsinn, was Du in dieser eihentlich auch echt kurzen Zeit schon alles geschafft hast. Ich freu mich über jeden einzelnen Deiner Erfolge!

  3. Tolle Idee Svenja, tolle Ideen Dési, tolles Blog-Design, bin infiziert. Und kommt genau zur richtigen Zeit: Im Urlaub hab ich den Thermomix wieder zu schätzen gelernt (z.B. wenn das Gas in der Camperküche leer ist – grrr…).
    Und dass Mayer für den Meyer-Rap ist, erklärt sich ja von selbst :-). LG Sonja Mayer.

    1. Ich muss da auch wieder mehr ran. Ich merke, dass meine Kinder es auch einfach lieben, mit dem TM zu kochen. In die Richtung kann ich mir auch eine Reihe vorstellen. Denn nichts ist ja einfacher, als den Kids mit dem TM das Kochen beizubringen…

  4. Ach, die Desiiii, mei… das ist wirklich ein super Mädel…Ich freu mich so, dass ihr alle meinen Weg gekreuzt habt und finde es ganz toll, dass Du so tolle Menschen hier vorstellst. Der Thermomix verbindet halt…;-) Lg Kerstin

    P.S. da mach ich doch gleich ein bisschen Eigenwerbung für meinen Speiseplan – Inspiration für Muddis und alle die Kochen dürfen, wollen und müssen…

    https://tagaustagein.org/2017/09/speiseplan-fuer-die-kw-372017/

  5. Bild vom Schokokuchen abends um 21 Uhr gesehen, morgens aufgewacht und erster Gedanke war Schokokuchen gebacken … Alle Schokolade um sieben Uhr zusammengekratzt was noch im Haus war (200 g) und mit Kakao den Rest aufgefüllt. Boahh … das erste Stück ist noch lauwarm beim frühstücken im Mund zergangen, sowas von lecker, saftig und locker. So einen guten Schokoladenkuchen hab ich noch nie gebacken, der stößt meine Favoriten glatt vom Thron!. Das nächste Mal wird er auch noch einen Schokoguss bekommen obwohl er ohne auch schon yummy ist. Bin schon auf die nächsten Rezepte gespannt! Absolut super Idee, vielen Dank Svenja!

  6. Eine super Idee mit den Ideen zum Mittagstisch. Das Problem in jedem Haushalt – wetten ?
    Ich dachte beim lesen schon: hm.. Hühnerfrikassee und hab das dann nicht mehr ausm Kopf bekommen. Heute also beim Einkauf Hähnchen mitgenommen und zack, fertig. Total lecker und so schnell und einfach. Die Kleine (13 Monate) hats hintergehauen, Mann begeistert, ich begeistert. Der Große (3,5 Jahre) kaut… und kaut… Ich so: und, schmeckts Dir ? Er so: ja, der Reis schmeckt gut ^^ Nun ja, 75% sind überzeugt, der Rest isst Reis und anschließend ne Banane *g*
    Vielen Dank nochmal für die Idee das Problem aufzugreifen und dann diesen tollen Blog vorzustellen !

    1. Ach ein herrlicher Erfahrungsbericht. Danke. Ich könnte mich auch schon wieder wegschmeißen – wäre hier ähnlich, vor allem weil wir ja Veganer, Vegetarier und Fleischfresser in einer Familie haben. Ich bin deshalb schon heiß auf Rezepte ohne Fleisch und weiß ja schon, was noch alles kommt. Das wird eine nützliche Reihe, davon bin ich überzeugt. Und die restlichen 25% kriegen wir vielleicht mit Desis Schokokuchen ;-)

  7. Liebe Svenja,
    prima, ich bin begeistert. Neue Idenn für den Thermomix sind immer klasse.
    Außerdem finde ich es spannend, neue Blogs zu entdecken. Und der von Desi ist echt toll. Lieben Dank Svenja!!
    LG, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Daten in der Kommentarfunktion werden nur für diese verwendet. Weitere Informationen findest du in der .