Eintopf mit Kartoffeln, Möhren und Wiener Würstchen. Schmeckt auch meinen Kindern und ihren Freunden. Das Thermomix Kartoffeleintopf Rezept findet ihr auf http://www.meinesvenja.de/2013/03/11/thermomix-schneller-kindereintopf/

Mein Thermomix – der rettet mich ganz oft, wenn ich mich frage: Was koche ich heute Mittag? Heute poste ich ein Gericht, was mal wieder so nebenbei entstanden ist, als ich schnell was nach der Schule zaubern musste. Und weil ihr mich eh so oft fragt, was ich mittags für die Kinder koche, habe ich mir überlegt: das zeige ich euch jetzt einfach mal ab und an. Aber: Erwartet bitte keine genauen Mengenangaben – ich schmeiße einfach immer alles in einen Topf und los geht es. So wie bei dem Kindereintopf. Der ist letzte Woche eher zufällig entstanden. Aus Resten zusammengewürfelt und im Thermomix zubereitet. Kam bei den Kindern SUPER an – oft sind die simplen Sachen ja die besten.

Schneller Kindereintopf im Thermomix

Zutaten

Möhren, Kartoffeln, Wasser, Gemüsebrühe, Maggi (wer hier schon länger mitliest und kocht, kann natürlich einfach Wunderwürze nehmen), Butter, Zwiebel, Salz, Pfeffer, Wienerle.

Zubereitung

1. Eine Zwiebel im Thermomix 5 Sekunden/Stufe 3 zerkleinern.

2. 25 g Butter dazu und die Zwiebel 3 Minuten/100 Grad/Stufe 1 anschwitzen.

3. Kartoffeln und Möhren schälen, in Stücke schneiden und dazugeben. Mit Wasser bedecken und mit Brühe würzen. 20 Minuten/100 Grad/Rührfunktion.

4. Nachschauen, ob alles schon gar ist – wenn nicht, länger garen – und am Ende einfach für 5 Minuten die in Stücke geschnittenen Wienerle dazugeben, damit sie warmziehen.

5. Mit Salz, Pfeffer und wenn nötig Maggi abschmecken.

Zu den Würstchen gibt es bei mir immer noch mittelscharfen Senf auf einem Extrateller. Yummie. Und nochmal kurz zu meiner Art mit dem Thermomix zu kochen – ich benutze den eigentlich mittlerweile wie einen normalen Kochtopf. Wollte ich einfach nochmal schreiben, weil mich so viele Frauen anschreiben, die nur streng nach Rezept kochen. Traut euch was Mädels. Einfach rein mit den Zutaten und den Thermomix anschmeißen. Das ist ja gerade das coole, das man damit auch total kreativ kochen kann.

Alles Liebe

Eure Svenja