DAS Waldorfsalat Thermomix Rezept. Perfekt in 5 Minuten. Die Waldorfsalat Zutaten und das komplette Rezept gibt es auf meinem Blog unter http://www.meinesvenja.de/2013/04/11/waldorfsalat-perfektes-rezept-in-5-minuten/ Und jetzt mal schauen, ob das auch einer eurer Lieblingssalate wird...enjoy!

 

Gleich einmal vorneweg: diesen Waldorfsalat habe ich jahrelang OHNE Thermomix gemacht. Ihr könnt das Rezept aber natürlich auch IM Thermomix machen. Ich habe beide Zubereitungsarten unten für euch aufgeführt.

Ich esse den Salat sicher einmal die Woche – er ist einer meiner absoluten Favoriten. Seit mindestens 10 Jahren. Obwohl, eigentlich ziemlich genau seit 17 Jahren.

Da habe ich nämlich in New York City im Restaurant „America“ den ersten Waldorfsalat meines Lebens gegessen. Und seitdem war ich „hooked“, wie man so schön sagt. Manchmal wundere ich mich selbst, dass ich solche Dauerbrennerrezepte aus meinem Alltag noch nicht mit euch geteilt habe. Aber: es ist ja nicht zu spät für euch, diesen Salat in euer Repertoire aufzunehmen.

Ich esse ihn sehr gerne mit frischem Baguette und wenn ich ganz viel Hunger habe brate ich noch eine Hähnchenbrust an, schneide sie klein und lege mir die Stücke oben auf den Salat. Wenn ihr zu viel gemacht habt könnt ihr den Salat ohne Probleme über Nacht in den Kühlschrank stellen – er zieht dann nur ein bisschen Wasser, so dass ihr am nächsten Tag nochmal gut durchrühren solltet und vielleicht beim Dressing nochmal ein bisschen nachlegen müsst.

Der perfekte Waldorfsalat

Zutaten:

2-3 Äpfel, 2-3 Stangen Staudensellerie, ein halbes Stück Goudakäse (der abgepackte/eingeschweißte aus dem Supermarkt), Walnusskerne, Sylter Salatfrische (die aus dem Kühlregal), Zitrone, Salz, Pfeffer.

Zubereitung:

Alles kleinschnibbeln, die Walnusskerne kleinhacken und in eine Schüssel geben. Sylter Salatfrische darübergeben, Zitronensaft dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vermischen, fertig.

Zubereitung im Thermomix:

Alle Zutaten in den Thermomix geben, 3 Sekunden/Stufe 5.

Lustig, manchmal, wenn ich so ein absolutes Lieblings- und Geheimrezept mit euch teile, bin ich fast ein bisschen wehmütig. Jetzt habe ich meinen Waldorfsalat nicht mehr nur für mich. Jetzt ist er draußen in der Welt. Aber: da gehört er hin. Zu euch. Auf euren Tisch. Da ist er mindestens genauso gut aufgehoben, wie auf meinem. Vor allem wo doch jetzt bald wieder die Picknicksaison beginnt.

In diesem Sinne

Eure Svenja