Das 3 Minuten Brot - schnell gemacht und lecker. Brot backen im Thermomix. Das ganze Rezept mit allen Tricks findet ihr auf http://www.meinesvenja.de/2013/07/11/3-minuten-brot-funktioniert-spitze/

3-Minuten-Brot, frisch aufgeschnitten

„Ein 3-Minuten-Brot? Was soll das denn bitte sein?“ habe ich gedacht, als ich das Rezept das erste Mal gesehen habe. Aber, meine Lieben, es funktioniert. Und ist damit das beste Einsteiger-Brotbäcker-Rezept, das ich kenne. Weil man alles zusammenwirft und das Brot backt. Fertig. So einfach kann das sein. Also: Wenn ihr euch da bis jetzt noch nie rangetraut habt, macht einen fetten Schritt nach Vorne. Euer Tag ist gekommen. Das 3-Minuten-Brot ist eure Eintrittskarte in die Welt der Brotbäcker.

3-Minuten-Brot_3

Und für alle, die schon lange backen: Wenn nichts mehr im Tiefkühler ist, macht ihr das 3-Minuten-Brot auf der „halben Arschbacke“ (wie man in Westfalen so schön sagt) nebenbei.

3-Minuten-Brot

Ich habe es auf den Thermomix umgeschrieben – aber hier geht’s zum Originalrezept von Lilamalerie. Da wird es mit einem ganz normalen Handrührgerät gemacht.

3-Minuten-Brot

Zutaten

1 Würfel Hefe, 500 g lauwarmes Wasser, 500 g Dinkelmehl (ich habe Dinkelvollkornmehl genommen, damit das Brot Vegan for fit challengetauglich wird), 50 g Sonnenblumenkerne, 50 g Leinsamensaat, 2 Tl. Salz, 2 Eßl. Apfelessig.

Zubereitung

1. Die Hefe mit dem lauwarmen Wasser im Mixtopf 10 Sek./Stufe 3 verrühren.

2. Mehl, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Salz und Apfelessig einwiegen und 25 Sek./Linkslauf/Stufe 3 vermengen.

3. In eine gefettete Kastenform geben und in den kalten Backofen auf das mittlere Gitter stellen. Den Teig nicht gehen lassen, sondern sofort bei 170 Grad Heißluft oder 200 Grad Ober/Unterhitze ca. 55 Minuten ohne Vorheizen backen.

4. Das Brot kurz in der Form abkühlen lassen, danach stürzen und auskühlen lassen.

Länger als 4 Tage hatten wir das Brot noch nie im Haus (dann war es immer aufgegessen). Während der Zeit habe ich es immer in einer großen Tupperschüssel aufgehoben. Wichtig: vorher wirklich auskühlen lassen. Und: Einige haben berichtet, dass ihnen das Brot im Keramiktopf verschimmelt ist. Also lieber Hände weg von der Keramik.

Wirklich lecker und wegen der unkomplizierten Zubereitung sicher ein Brot, das es bei uns noch ganz häufig geben wird.

Eure Svenja

P.S.: Einige meiner Leserinnen haben das 3-Minuten-Brot in der Mini-Kastenform gebacken, über die ich neulich geschrieben habe. Sie berichten: Der Teig reicht aus und es funktioniert prima. Na, das probiere ich doch gleich diese Woche auch nochmal aus.

P.P.S.: Hier geht’s lang zum ausdruckbaren 3-Minuten-Brot Rezept PDF.